Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Monday, January 24, 2022

Geschichte

Das schönste Wasserschloss

Das Freie Weltadelige Evangelische Fräuleinstift Joachimstein zu Radmeritz (Radomierzyce, Landkreis Zgorzelec) wurde einst als einer der schönsten Schlösser der Oberlausitz bezeichnet. Imposant ist nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch seine Umgebung. Das Schloss wurde nämlich auf einer künstlich errichteten Insel an der Einmündung des Flusses Wittig gebaut.

Read More …

Außergewöhnliche Wege

Hedwig Kohn

Dieser Text ist über die Physikerin Hedwig Kohn aus Breslau. Aber er ist auch ein bisschen über Hertha Sponer aus Neiße. Geboren unweit voneinander in Schlesien, kreuzten sich die Wege dieser außergewöhnlichen Wissenschaftlerinnen an der Duke University im amerikanischen Durham. Dorthin flohen sie nämlich beide vor dem Nationalsozialismus.

Read More …

Wohlfühlbücher mit Happyend

Henriette Hanke

„Ihr Genre ist nicht groß, aber sie ist groß in ihrem Genre!“, schrieb man über die Autorin der beliebten Familienromane, Henriette Hanke. Die 1785 in Jauer geborene Tochter eines Kaufmanns gilt als eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Auch wenn ihre Werke bei Kritikern wenig Anklang fanden, hatte sie doch einen treuen Leserkreis, zu dem vor allem Frauen gehörten.

Read More …

Bestsellerautorin aus Ratibor

Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem

Wenn man Anna Eufemia Carolina Gräfin von Adlersfeld-Ballestrem heißt, dann steht einem die Welt offen. Das dachte sich bestimmt auch die am 18. August 1854 in Ratibor geborene Eufemia, die als eine der ersten Frauen im 19. Jahrhundert ihre Bücher nicht unter einem Pseudonym, wie es für Schriftstellerinnen damals üblich war, veröffentlichte.

Read More …

Es war eine sehr schwierige Zeit – 40. Jahrestag der Verhängung des Kriegsrechts

Vor 40 Jahren, am Sonntag, den 13. Dezember, wurde das Kriegsrecht verhängt, das erst am 22. Juli 1983 enden sollte. Der offizielle Grund für die Verhängung des Kriegsrechts war die katastrophale wirtschaftliche Lage des Landes, doch in Wirklichkeit fürchtete das kommunistische Regime, die Macht zu verlieren, weil es keine Kontrolle über die unabhängige Gewerkschaftsbewegung „Solidarność“ hatte. Wir haben drei Angehörige der deutschen Minderheit in Polen gefragt, wie sie sich an die Einführung und die Zeit des Kriegsrechts erinnern.

Read More …