Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Deutsch, polnisch, europäisch

Am Nachmittag des 11. Mai stand im Garten der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Warschau Europa im Mittelpunkt. Der Botschafter Volker Elbling hatte aus Anlass der europäischen Woche und des Beitritts Polens zur Europäischen Union vor 20 Jahren zu einem Europa-Picknick eingeladen. Der Andrang an Gästen war größer als erwartet, das generationenübergreifende Angebot kam gut an und da auch das Wetter mitspielte, wurde es die erhoffte gelungene Feier.

Familiäre Atmosphäre im Botschaftsgarten
Botschafter Volker Elbling bei der Begrüßung

„Picknick in der Botschaft“ klingt auf den ersten Blick ungewohnt und wenig nach ausgelassener Stimmung. Doch bereits die fröhlichen Menschen, die geduldig vor dem Eingang zum Garten des Botschaftsgeländes Schlange standen, waren ein Signal, dass die Geste der Offenheit der Botschaft angenommen wurde. Dass sich auch niemand darüber beschwerte, dass die offizielle Begrüßung deutlich verspätet ausfiel, weil noch nicht alle Gäste im Garten eingetroffen waren, zeigte, dass die positive Atmosphäre die Menschen mitgenommen hatte.

Zu Gast beim Picknick war die Botschafterin der Fußball-Europameisterschaft Steffi Jones.

Angebote wie warme Semmeln…

Das kulinarische Angebot mit Würsten aus verschiedenen Regionen Deutschlands und einem Stand für Nudelsalat zum Selbermachen verschwand schnell, aber auch die Werbematerialien der in Polen tätigen deutschen Firmen und der deutsch-polnischen Organisationen, die sich mit Ständen im Garten präsentierten, wanderten bald in die Taschen der Gäste. „Mit so vielen Menschen hatte ich nicht gerechnet“ staunte etwa Robert Parzer vom in Berlin geplanten Deutsch-Polnischen Haus lange vor dem Ende der Veranstaltung und ergänzte schmunzelnd, „die letzte Stofftasche für den Botschafter muss ich jetzt tatsächlich mit Klauen und Zähnen verteidigen.“

Kinder der Willy-Brandt-Schule im Training mit Vorbild Steffi Jones und dem Botschafter

Fröhliche Kinder unterschiedlichen Alters sorgten zusammen mit kaum leiseren Erwachsenen für ein heiteres Stimmengewirr im Garten, das es Botschafter Volker Elbling trotz elektronischer Verstärkung schwer machte, seine Begrüßung an den Mann zu bringen. Dafür hatte er mit seinem Überraschungsgast ein As im Ärmel. Die Botschafterin der Mitte Juni in Deutschland beginnenden Fußball-Europameisterschaft Steffi Jones war gekommen, um die polnische Nationalmannschaft und ihre Fans offiziell einzuladen. United by football – vereint im Herzen Europas, das Motto der EM gilt auch für die sozialen Projekte rund um den Fußball, für die sich Steffi Jones stark macht und die ihr auch in Polen Anerkennung verschaffen.

Teamgeist in Sport, Familie und Schule

Steffi Jones DFB und Łukasz Wachowski PZPN – Einladung zur EURO

Nach ihrem offiziellen Auftritt nahm sich die ehemalige deutsche Nationalspielerin und –trainerin Zeit, mit Kindern und Jugendlichen auf einem kleinen Spielfeld zu trainieren, bevor sie sich mit dem Generalsekretär des Polnischen Fußballverbands Łukasz Wachowski zum Fachsimpeln und offiziellen Phototermin traf. Ein Trikot mit Robert Lewandowskis Nummer 9 und dem Vornamen von Steffi Jones wechselten ebenso die Seite wie der offizielle Spielball für die als letztes Team für die EURO qualifizierten polnischen Fußballer.

Łukasz Wachowski stammt übrigens aus Allenstein/Olsztyn und aus einer Familie, die schon lange im Ermland ansässig ist. Sein Großvater war bei der Allensteiner Gesellschaft der deutschen Minderheit aktiv, er selbst hat dort Deutsch gelernt; seine Kinder tun das jetzt an der Willy-Brandt-Schule in Warschau. Diese wiederum präsentierte sich nicht nur mit einem Stand, sondern auch sportlich auf dem Fußballfeld und musikalisch auf der Bühne des Europa-Picknicks mit verschiedenen Bands und dem gemischten SCHELF-Chor: Schüler, Eltern, Lehrer, Freunde.

Andere spielerische und sportliche Angebote wie das Fechten mit Gegnern im Rollstuhl, Einblicke in die Räume der Residenz für offizielle Empfänge und ein Open-Air-Café auf der Dachterrasse der Botschaft rundeten das Angebot für alle Generationen ab und sorgten für eine zufriedene Stimmung im Garten und der Botschaft. Ein gelungener Nachmittag, der geradezu nach einer Wiederholung dieser Initiative des Botschafters ruft.

Blick von der Dachterrasse auf das bunte Treiben des Picknicks
Fotos: Uwe Hahnkamp

 

Uwe Hahnkamp

Show More