Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, December 7, 2022

Erinnern und Gedenken

Konferenz über die Erinnerungskultur gestern und heute
Foto: DFK Tost

Zu einer zweitägigen Gedenkveranstaltung für die Opfer des Zweiten Weltkrieges luden am vergangenen Freitag und Samstag die Stadtbehörden und der DFK in Tost ein. Den Feierlichkeiten wohnten Knut Abraham, der Gesandte der deutschen Botschaft in Warschau sowie aus Oppeln die deutsche Konsulin Birgit Fisel-Rösle, bei.

 

Mit der Gedenkveranstaltung wollte der DFK Tost vor allem an die Opfer des NKWD-Internierungslagers erinnern, das von Mai bis November 1945 in Tost bestand. Im Lager waren deutsche Zivilisten aus SchlesienSachsen, Sachsen-Anhalt,  Brandenburg und dem Sudetenland  interniert. Ab Mai 1945 wurden zunächst etwa 1.000 deutsche Personen aus Oberschlesien und Niederschlesien hierhergebracht. Im Sommer 1945 kamen weitere 3.600 Gefangene hinzu. Insgesamt waren hier mehr als 4.600 Personen interniert. Über 3.000 Insassen überlebten das Lager nicht, sie wurden in einem Massengrab begraben.

 

Die Feierlichkeiten wurden am Freitag mit einem ökumenischen Gottesdienst eingeleitet, gefolgt vom Besuch der Gräber und einem Gedenkkonzert in der Friedhofskapelle St. Barbara in Tost. Der zweisprachige Gottesdienst wurde gemeinsam vom Pfarrer der evangelischen Pfarrgemeinde in Oppeln, Wojciech Pracki und Pfarrer Marcin Worbs zelebriert. Anschließend fand ein Konzert des Quartetts der Solisten des Breslauer Synagogenchores unter der Leitung von Stanisław Rybarczyk statt. Vor dem Konzert erinnerte Michał Matheja vom DFK Tost an die Namen der Toster Juden, die Mitte 1942 in ein Konzentrationslager gebracht wurden.

 

An den Feierlichkeiten nahm auch eine Delegation aus Deutschland, die Mitglieder der Initiativgruppe NKWD-Lager Tost/ Oberschlesien unter der Leitung von Sybille Krägel, teil. Sie, Ehrenbürgerin der Stadt Tost, ist seit über 30 Jahren um die Erinnerung an das NKWD-Lager in Tost bemüht.

 

Die Teilnehmer der Gedenkveranstaltungen legten an mehreren Gedenkstellen Blumen nieder und entzündeten Kerzen. Am Samstag fand an der Toster Burg eine Debatte zum Thema „Erinnerungskultur – heute und morgen“ statt.

adur

 

Show More