Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, November 26, 2022

Feierlichkeiten im November

Die letzte Wallfahrt der deutschen Minderheit in diesem Jahr steht an. Diesmal geht es am 12. November zur heiligen Hedwig nach Trebnitz. Im Anschluss an die heilige Messe findet auf dem Friedhof in Groß Nädlitz eine Andacht zum deutschen Volkstrauertag statt. Am Tag danach gibt es auch in Oppeln eine ökumenische Andacht und eine Buchpräsentation.


„Es ist unsere dritte Wallfahrt nach Trebnitz. Zum ersten Mal fuhren wir zur heiligen Hedwig im Jahr 2019, dann hat uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber letztes Jahr waren wir wieder da und auch diesmal findet die Wallfahrt statt. Wir laden alle herzlich zur Teilnahme ein“, sagt Monika Wittek, die Koordinatorin der Wallfahrten. Alle Plätze im VdG-Bus sind leider schon vergeben, man kann aber gerne mit seinem Auto kommen. Die heilige Messe in der Basilika beginnt um 10 Uhr. Zelebriert wird sie von Pfarrer Peter Tarlinski und Pater Marian Arndt. „Musikalisch begleitet wird die Messe vom Chor aus Kotulin, dem Kirchenchor aus Tost und dem Chor aus Waldenburg“, kündigt Monika Wittek an. Im Anschluss an die Wallfahrt findet auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Groß Nädlitz eine ökumenische Andacht statt. „Eine Feierlichkeit anlässlich des deutschen Volkstrauertages veranstaltet dort schon seit Jahren die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Breslau. Wir waren am Rande der Wallfahrt nach Trebnitz erstmals 2019 mit dabei und dann haben wir uns den Feierlichkeiten der DSKG angeschlossen. So wird es auch in diesem Jahr sein“, sagt Monika Wittek.

Am 12. November stellt der VdG seine neueste Veröffentlichung vor: „Sie brachten uns die Freiheit“ von Elisabeth Kwapis.Bereits drei Mal pilgerten die Deutschen nach Trebnitz.
Foto: M. Leibig

In Oppeln finden ebenfalls Feierlichkeiten anlässlich des Volkstrauertages statt. Am 13. November wird um 14.00 Uhr eine ökumenische Andacht in der Sankt Sebastian Kirche in Oppeln gehalten. Im Anschluss daran lädt der VdG um 15:30 Uhr in die Krupnicza-Straße 15 ein. „Dort stellen wir die neue zweisprachige Veröffentlichung ‚Sie brachten uns die Freiheit‘ vor, ein Erlebnisbericht von Elisabeth Kwapis, einer deutschen Oberschlesierin, vom Ende des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit. Wir freuen uns sehr, dass der Sohn der Autorin, Johannes, zu dem Treffen kommt“, sagt Monika Wittek. Das Buch wird man im Nachhinein im Oppelner VdG-Sitz erwerben können.

Anna Durecka

Show More