Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, February 4, 2023

Fußball ist ihr Hobby (+Bildergalerie)

In der Sporthalle in Chronstau wurde am Samstag und Sonntag das große Fußballturnier um den Pokal des Vorsitzenden der SKGD, Rafał Bartek, ausgetragen. 37 Mannschaften aus den 11 Miro Deutschen Fußballschulen (MDFS) machten mit. Am Samstag waren die Jahrgänge 2013 bis 2018 an der Reihe, am Sonntag folgten die Jahrgänge 2012 bis 2011.


Seit Anfang November hat der Koordinator der Miro Deutschen Fußballschulen, Mateusz Bachem, dieses Sportereignis vorbereitet: „Logistisch ist es ein Aufwand, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Die Fußballer haben hier jede Menge Spaß und die Möglichkeit, sich zu integrieren. Auch die Eltern, die ihre Kinder zum Turnier begleiten, sitzen auf den Tribünen, feuern ihre Mannschaften an und lernen sich auch untereinander kennen“, so der Koordinator.


Andrzej von Dramsky aus dem DFK Wieschowa ist Regionaler Koordinator der MDFS in seinem Dorf. Er begleitete seine Mannschaften an beiden Tagen zum Turnier: „Wir haben in unserer Miro Deutschen Fußballschule 42 Jungs und zwei Mädels. Unsere Fußballer sind viel unterwegs. Letztes Wochenende waren wir bei einem Turnier in Hindenburg, wo noch Mannschaften aus Tichau, Gleiwitz und Katowitz und Schoppinitz mitspielten. Und unsere Mannschaft errang den ersten Platz! Da sind wir natürlich mächtig stolz auf unsere Sprösslinge und unterstützen sie. Dieses Wochenende sind wir in Chronstau und wir bereiten uns schon auf das Turnier mit Górnik Zabrze vor, die uns vor Kurzem zum Spiel eingeladen haben“, freut sich Andrzej Dramski, der mit seinem Engagement die SKGD Oppeln davon überzeugen konnte, über die Grenzen der Woiwodschaft Oppeln hinaus eine Miro Deutsche Fußballschule in der Woiwodschaft Schlesien zu gründen. Viele Eltern reisten aus Wieschowa nach Chronstau, um zu skandieren. „In diesen Zeiten, wo die Gesellschaft am Smartphone hängt, ist jede Sportaktivität sehr wichtig für unsere Kinder. Mein Sohm macht gerne bei den Fußballtrainings mit, er fährt auch gerne zu jedem Turnier. Und das spricht für sich, denn würde es ihm keinen Spaß machen, dann würde er nicht so gerne mitmachen“, sagt Marek aus Wieschowa, der Papa des jungen Kickers Wojtek.


Arien Cieplik aus Bodland spielt für sein Leben gerne Fußball, er trainiert nicht nur mit seiner Mannschaft in der Turnhalle: „Auch auf meinem Hof habe ich zwei Tore stehen, und da trainiere ich. Und auch zu Hause kicke ich“, so Arien, der einen Tag nach dem Turnier seinen achten Geburtstag feierte. Zum Turnier kam Arien mit seinem Mannschaftskollegen Dawid Smyrek: „Ich trainiere auch mehr als bei den Trainings, zwei Mal die Woche, wir treffen uns auch so und spielen Fußball“, so der Achtjährige.
Kamil Przymus ist Trainer der MDFS in Kroschnitz: „Die Turniere sind für die Kinder sehr wichtig, sie lernen hier nicht nur wie man spielt. Da wir hier viele Menschen an einem anderen Ort sind als in unserer Turnhalle, lernen die Kicker auch eine gewisse Gewandtheit, wie man sich benehmen sollte in solchen Situationen“, meint der Trainer aus Kroschnitz, der bereits die vierte Saison Trainer bei der MDFS ist.

Fotos: Rafał Bednarek

Jede Mannschaft musste neben dem Fußballspiel auch an den Sprachanimationen teilnehmen. Dieses Mal haben die kleineren Kinder am Samstag hauptsächlich Kinderlieder gesungen und sich dazu bewegt, während am Sonntag die älteren Kicker Rätsel und Quizaufgaben lösten.

Text: Manuela Leibig

Fotos: Rafał Bednarek

Show More