Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, December 8, 2022

Gelungene Experimente

Das Wohnhaus in der ul. Tramwajowa 2a in Breslau wurde von dem im Harz geborenen Gustav Wolf entworfen. Foto: wikipedia
Das Wohnhaus in der ul. Tramwajowa 2a in Breslau wurde von dem im Harz geborenen Gustav Wolf entworfen.
Foto: wikipedia

Die Ausstellung „Weg zur Modernität”, die vom 31. März bis zum 5. Juni 2016 im Museum der Architektur in Breslau (ul. Bernardyńska 5) präsentiert wird, stellt erstmals an einem Ort alle Modellsiedlungen vor, die vom Deutschen Werkbund von 1927 bis 1932 in Europa gebaut wurden.

 

Die Ausstellung präsentiert historische Pläne, Bauprojekte und -unterlagen, Modelle sämtlicher Siedlungen und einzelner Häuser sowie eine archivalische und zeitgenössische Fotodokumentation, Originalmöbel, Inneneinrichtungen und Haushaltsgeräte. Es ist eine einmalige Gelegenheit, um ursprüngliche Küchen-, Ess- und Wohnzimmereinrichtungen aus der Werkbundsiedlung Neubühl in Zürich zu zeigen, Schlafzimmerausstattungen aus den Werkbundsiedlungen in Brünn und Stuttgart oder auch Lampen, Geschirr und Spielzeug aus der Werkbundsiedlung Baba in Prag. Eigens für die Ausstellung gibt es auch Präsentationen, die den heutigen Erhaltungszustand der Werkbundsiedlungen zeigen. Zur Ausstellung gibt es einen Begleitkatalog mit Expertenbeiträgen zur Architektur der Moderne sowie Biographien aller Autoren der Modellsiedlungen. Der Katalog liegt in den Sprachversionen Deutsch, Polnisch, Englisch und Tschechisch vor. Geplant ist auch ein Programm aus Begegnungen, Vorträgen und Bildungsmaßnahmen.

 

Der 1907 gegründete Deutsche Werkbund vereint Architekten, Künstler und Ingenieure, die mit dem Bauwesen verbunden sind. Die Schöpfer des Werkbundes glaubten in der Lage zu sein, den Menschen und dessen Leben zu verändern, die architektonische Landschaft dauerhaft zu beeinflussen und ein neues Denken über den Wohnungsbau einzuleiten. Ihre Projekte waren Ausdruck der Überzeugung, dass es in einer modernen und demokratischen Welt möglich ist, die Wohnungsbedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen und damit eine neue, ihrer Wahlentscheidungen bewusste Gesellschaft zu schaffen.

 

Das Wirken des Werkbundes hatte wesentlichen Einfluss auf die ideelle Entwicklung der modernistischen Architektur in Europa. Die WuWa (Wohnungs- und Werkraumausstellung) in Breslau ist die schlesische Abteilung des Deutschen Werkbundes im Stadtteil Grüneiche (Dąbie) nahe am Szczytnicki-Park (die Straßen Tramwajowa, Edwarda Dembowskiego, Mikołaja Kopernika und Zielonego Dębu) sowie auf dem Messegelände direkt an der Jahrhunderthalle.

K. Kandzia

Show More