Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, December 7, 2022

Gleichstand auf dem Treppchen

Insgesamt haben an den Deutschwettbewerben fast 1000 Schüler aus der Oppelner Woiwodschaft teilgenommen.
Foto: Joanna Hassa

Lernen lohnt sich. Davon konnten sich am Samstag die besten Deutschlerner aus der Oppelner Woiwodschaft persönlich überzeugen. Im Marschallamt fand die Preisverleihung für die Finalisten der zwei Deutschwettbewerbe statt, die von der SKGD für Grundschüler und Gymnasiasten veranstaltet wurden.

 

Das Finale für Grundschüler fand im Februar statt. Die Gymnasiasten haben ihre letzte große Prüfung im März gehabt. Die Konkurrenz untereinander war stark. „Wir hatten dieses Jahr ein gutes Sprachnievau gehabt. Ich kann das durchaus sagen, da ich schon seit einigen Jahren als Jurymitglied die Deutschkenntnisse der Jugendlichen beurteile. Manche sind auch regelmässig beim Finale dabei”, betont Monika Wittek, Jurymitglied beim Finale des Deutschwettbewerbs für Grundschüler und Gymnasiasten.

 

Die meisten Punkte unter den Grundschülern hatte diesmal Julian Stanosek aus der Grundschule in Kostellitz (Kościeliska) erreicht. Bei den Gymniasten gab es auf dem Treppchen sogar mehrmals Gleichstand: der erste Platz ging an Karolina Poliwoda aus dem Öffentlichen Schulverband in Oppeln und Sarina Szczepanek vom  Öffentlichen Gymnasium in Walzen. Beide hatten die gleiche Punktezahl erreicht.

 

Das Interesse für beide Deutschwettbewerbe war wie gewohnt sehr groß. An dem schon seit 20 Jahren veranstalteten Deutschwettbewerb haben 157 Grundschulen mit 417 Schülern aus 51 Gemeinden der Oppelner Woiwodschaft teilgenommen. Für das Finale qualifizierten sich 92 Schüler. So viele hatte 83 Prozent der Gesamtpunktzahl erreicht. Am Deutschwettbewerb für Gymnasiasten machten 116 Gymnasien und 495 Schüler aus 40 Gemeinden der Woiwodschaft mit. 101 Gymniasiasten erreichten 85 Prozent der Gesamtpunktzahl und qualifizierten sich für das Finale.

 

Die Besten der besten, also die Laureaten, erhielten am Samstag Diplome und Sachpreise. „Die Jugendlichen bekamen heute deutschsprachige Bücher, die mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurden, Gutscheine für die Ladenkette Empik, USB-Sticks und unsere SKGD-Promomaterialien”, so Patrycja Karpińska-Uryga vom SKGD-Kulturreferat. Die Gewinner des Wettbewerbs erhielten außerdem Pokale, die ihnen von der Minderheitenbeauftragten des Oppelner Woiwoden, Bożena Kalecińska, überreicht wurden.

 

Anna Durecka

Show More