Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Hausgemacht!

Nach einem aufregendem Jahr 2023 geht es auch in diesem Jahr spannend weiter: Von essbaren Wildpflanzen bis hin zu gotischer Schrift – das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit bietet viel Abwechslung für alle Interessierten im Jahr 2024.

Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit ist eine zweisprachige Organisation, die ganz unterschiedliche Projekte umsetzt, um einen Dialog zu schaffen und die Zusammenarbeit mit und innerhalb der deutschen Minderheit zu stärken. Die Umsetzung der Projekte könnte kaum kreativer gestaltet werden: Debatten, politische Bildungsinitiativen, wissenschaftliche Exkursionen, Treffen mit Politikern und anderen Persönlichkeiten, Workshops für lokale Geschichte und natürlich das breite Sprachangebot.

Workshop des vergangenen Jahres
Foto: Martyna Halek

Eines der vielen Projekte ist der LernRAUM.pl: Dort soll auf ganz unterschiedlichen Wegen Deutsch als Fachsprache verbessert werden, bspw. durch Initiativen, Vorträge, Workshops oder durch ganz klassische Sprachkurse. Die Kurse finden online und in Präsenz statt. Es werden außerdem Kurse für jede Altersklasse angeboten, die sich nicht nur an die deutsche Minderheit, sondern auch an alle Interessierte richten. Die aktuellen Kurse laufen bereits, die nächsten Kurse starten im August. https://www.lernraum.pl/pl/

Ein weiteres sehr besonderes Projekt ist das Archiv der erzählten Geschichte. Online wurden bereits über 600 Interviews veröffentlicht, in denen Zeitzeugen ihre Geschichte erzählen und so die Geschichte Ober- und Niederschlesiens, Pommern, Ermland und Masuren zum Leben erwecken. Aktuell werden noch weitere Zeitzeugen gesucht, die bereit sind, ihre Geschichte zu teilen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.e-historie.pl.

Ein besonderer Schwerpunkt des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit ist die Jugendarbeit. Diese wird in dem Projekt Jugendpunkt umgesetzt. In deutschen Jugendclubs wird die Möglichkeit geschaffen, dass die Jugendliche selbst entscheiden, wie sie ihre Zeit im Kontext deutscher Sprache oder Kultur verbringen. Die Clubs treffen sich 12-mal im Jahr und werden von ausgebildeten Jugendarbeitern und Kulturanimateuren betreut.

Annemarie Zertisch

Weitere Angebote:

25.04.2024, 16 Uhr

„Essbare Wildpflanzen“ (Präsenz-Vortrag)

Referentin: Dominika Bujara

Ort: „Zabytkowa Chata w Kielczy”

47-126 Kielcza, ul. Dobrego Pasterza 35

09.05.2024, 18 Uhr

„Im Gotischen geschrieben“ (online-Vortrag)

 Referentin: Aleksandra Starczewska-Wojnar

16.05.2024, 17 Uhr

 „Ludwig II. von Bayern – Märchenkönig und seine Schlösser“ (Präsenz-Vortrag)

Referent: Dr. Krzysztof Kłosowicz

Ort: DFK Koźle

Mehr Informationen zu den Angeboten finden Sie unter: https://www.haus.pl/de-home/

Annemarie Zertisch

Show More