Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

„Ich bin gerne für Sie da“

Einen zuverlässigen Partner in der Deutschen Botschaft zu haben, ist für jede deutsche Minderheit von großer Bedeutung. Dieser Tatsache gab jetzt der Sudetendeutsche Landesverband Bayern Ausdruck und ehrte den Deutschen Botschafter in Prag mit einer Ehrenmediale. Auf diesem Ruhm will sich Andreas Künne jedoch nicht ausruhen.

Die Verleihung der sogenannten Verdienstmedaille in Gold war der Höhepunkt einer feierlichen Zeremonie in Prag, zu der eine Delegation der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bayern sowie führende Persönlichkeiten der deutsch-tschechischen Beziehungen zusammenkamen. In seiner Ansprache lobte Steffen Hörtler, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern, die Verbundenheit und das große Engagement, das Andreas Künne seit Beginn seiner Amtszeit für die Belange der Sudetendeutschen zeigt. Insbesondere wurde Künnes Teilnahme am Versöhnungsmarsch in Brünn im letzten Jahr hervorgehoben.

Andreas Künne (rechts) mit politischen Gesprächspartnern. Foto: Česká národní banka/Flickr.

Auch Andreas Künne selbst betonte die Bedeutung, die für ihn die Anliegen der Sudetendeutschen haben. Er drückte seine feste Überzeugung aus, dass der sudetendeutsche Aspekt ein integraler Bestandteil einer erfolgreichen deutsch-tschechischen Beziehung ist. Künne äußerte sich zu den Fortschritten, die bereits in den deutsch-tschechischen Beziehungen erzielt wurden, wobei er betonte, dass noch Raum für weiteren Ausbau bestehe. Diesen Ausbau will er auch weiterhin unterstützen und sicherte den Sudentendeutschen zu, dass er „immer gerne für sie da sein wird“.

Der Diplomat verfügt über langjährige Erfahrung in seinem Dienst. Vor seiner Amtszeit als Deutscher Botschafter in Prag bekleidete er verschiedene Positionen im Auswärtigen Amt und in Botschaften weltweit. Sein Interesse an den deutsch-tschechischen Verhältnissen spiegeln sich in seiner beruflichen Karriere wider. Als Botschafter hat er sich aktiv für den interkulturellen Dialog und die Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen Deutschland und Tschechien eingesetzt. Sein Engagement für die Anliegen der Sudetendeutschen zeigt sich nicht nur in seinen offiziellen Amtshandlungen, sondern auch in seinem persönlichen Einsatz für Versöhnung und Zusammenarbeit.

Künne äußerte sich zu den Fortschritten, die bereits in den deutsch-tschechischen Beziehungen erzielt wurden, wobei er betonte, dass noch Raum für weiteren Ausbau bestehe.

Der Preis für den Deutschen Botschafter in Tschechien zeigt, wie wichtig der Diplomat der Bundesrepublik für deutsche Minderheiten ist. Ein guter Deutscher Botschafter kann eine immense Bedeutung für die Volksgruppe haben, indem er als Vermittler und Fürsprecher fungiert. Durch sein diplomatisches Geschick und seine Sensibilität für die Anliegen der Minderheit kann er dazu beitragen, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu stärken und gleichzeitig die Rechte und Interessen der deutschen Gemeinschaft zu verteidigen. Ein solcher Botschafter kann dabei helfen, Brücken zu bauen, sowohl auf politischer als auch auf gesellschaftlicher Ebene. Seine Präsenz und sein Engagement senden auch ein wichtiges Signal an die deutsche Minderheit, dass sie gehört und unterstützt wird und ermutigen zum Dialog über kulturelle und historische Fragen.

Łukasz Biły

Show More