Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, December 8, 2022

Keine Verlierer, nur Gewinner

Spieler aus der Fußballschule in Himmelwitz Foto: Facebook/Fußballschule Himmelwitz
Spieler aus der Fußballschule in Himmelwitz
Foto: Facebook/Fußballschule Himmelwitz

Am 28. November fand in Groß Strehlitz das zweite Fußballturnier der deutsche Miro-Fußballschulen aus der Woiwodschaft Oppeln statt. “Alle haben toll gespielt, es gab keine Verlierer nur Gewinner”, sagt Damian Serwuszok, ifa-Assistent bei der Deutschen Bildungsgesellschaft und Betreuer der Fußballschulen.

 

Das zweite Fußballturnier der deutschen Miro-Fußballschulen fand in der Sporthalle in Groß Strehlitz statt und wurde von Rafał Nocoń veranstaltet. Bereits im September wurde das erste Turnier durchgeführt; Austragungsort war Kroschnitz. Diesmal waren über 100 junge Spieler und Spielerinnen aus den Fußballschulen in Chronstau, Malapane, Kroschnitz und Himmelwitz dabei. “Lediglich die Fußballschule in Bodland hat kein Team geschickt, aber ihre Mannschaft trainiert erst seit einigen Woche, da die Bodländer Fußballschule Anfang November gegründet wurde”, sagt Damian Serwuszok. Die jungen Fußballer sind in zwei Altersgruppen gegeneinander angetreten: Jahrgänge 2004 bis 2006 und Jahrgang 2007 und jünger. Jede Mannschaft musste vier Spiele absolvieren. In der Pause gab es aber auch reichlich andere sportliche Aktivitäten, an denen sich die Kinder beteiligen konnten, wie etwa Minigolf, Dart, Ball in Körbe werfen, die eigene Stärke testen. Es war sicherlich nicht das letzte Treffen der Miro-Fußballschulen. “Wir wollen bereits im Januar ein Turnier wahrscheinlich in der Sporthalle in Chronstau veranstalten”, kündigt Damian Serwuschok an. Das Fußballturnier in Groß Strehlitz wurde vom Marschallamt und aus den europäischen Mitteln finanziert.

 

Anna Durecka

Show More