Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, November 30, 2022

Kultur für die Jugend

Das Angebot für Jugendliche der Deutschen Minderheit wächst ständig. Vor allem Neues aus Deutschland, Social Media und Zeitschriften interessieren die jungen Menschen. Anfang Juni erschien das letzte Video von „Schaufenster“, dem YouTube-Format der Redaktion „Mittendrin“ und auch das Jugendmagazin BÄM des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit ist wieder erschienen.

In BÄM schreiben Jugendliche für Gleichaltrige darüber, was sie selbst auch interessieren würde und was sie gerne lesen würden. Diesmal gibt es viel Kulturelles. In der Zeitschrift finden die Jugendlichen ein interessantes Interview mit dem in Israel geborenen Rapper Ben Salomo darüber, wie er mit Antisemitismus umgeht und über seine Bildungsarbeit. Des Weiteren gibt es einen Text für alle Autofans, genauer gesagt über Tesla und den guten alten Trabi, in dem sich der Redakteur Justus Niebling die Frage stellt, welchen ökologischen Fußabdruck die Autos hinterlassen. Außerdem geht es auch darum, wie das Leben während und nach dem Studium aussieht sowie über das Hobby Gärtnerei. Natürlich konnte es auch die BÄM-Redaktion sich nicht nehmen lassen, der „Maus“ zu ihrem 50. Geburtstag zu gratulieren. Das Magazin ist kostenfrei in den HDPZ-Büros in Oppeln und Gleiwitz erhältlich.

 

Bei BÄM schreiben Jugendliche für Gleichaltrige darüber, was sie selbst auch interessieren würde und was sie gerne lesen würden.
Foto: apo

„Schaufenster“ ist ein YouTube-Format, das in Ratibor produziert wird. Die Moderatorinnen Anita Pendziałek und Aleksandra Gierszewska stellen den Zuschauern die Popkultur Deutschlands vor, die abseits des Mainstreams stattfindet. Ob Literatur, Menschen, Musik oder Film – jeder findet im Programm etwas für sich. Außerdem gibt es jedes Mal eine Reise zu einem Ort in Schlesien, der etwas Besonderes an sich hat. Diesmal gibt es ein Treffen mit Julia Zgorzelska und ihrer Oma Róża, die die Heimatstube in Friedersdorf betreut. Sie vergleichen den Ort mit einer realen Zeitreise ins Vorkriegsschlesien. Nach acht Folgen macht „Schaufenster“ eine Pause, aber die früheren Folgen sind ständig auf YouTube erhältlich.

Andrea Polański

Show More