Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, July 3, 2022

Nicht jeder geht zurück in sein Büro

Trotz des Auslaufens der Telearbeitspflicht arbeiten viele Beschäftigte in Deutschland weiterhin von zu Hause aus, wie eine Umfrage des ifo Instituts ergab. Eine Umfrage der Online-Plattform XING zeigt unterdessen, dass jeder sechste Arbeitnehmer nicht auf die Telearbeit verzichten und ins Büro zurückkehren möchte.

Es besteht kein Zweifel daran, dass trotz des Abklingens der Corona-Pandemie das Arbeiten von zu Hause aus weiterhin sehr beliebt ist und viele Arbeitnehmer in Deutschland nicht auf diese Form der Erwerbstätigkeit verzichten wollen. Nach einer Umfrage des Münchner ifo-Instituts lag der Anteil der deutschen Arbeitnehmer, die zumindest teilweise von zu Hause aus arbeiten, im April dieses Jahres bei genau 24,9 Prozent. Einen Monat zuvor waren es noch 27,6 Prozent.

Flexibles Modell

„Auch nach der Abschaffung der Telearbeitspflicht am 20. März bleibt die Nutzung dieser Form hoch“, betont ifo Experte Jean-Victor Alipour. Offenbar haben sich viele Unternehmen dauerhaft auf flexiblere Arbeitsmodelle umgestellt. Nach ifo-Berechnungen wird derzeit nur knapp die Hälfte des 56%igen Potenzials für Heimarbeit genutzt. In der Automobilbranche ist der Anteil der Telearbeit im letzten Monat besonders stark zurückgegangen – von 28,4 auf 17,8 Prozent. Für das verarbeitende Gewerbe insgesamt sank der Wert dagegen leicht von 18,6 auf 16,3 Prozent. Im Durchschnitt ist das Angebot an Telearbeit bei den Dienstleistern nach wie vor am höchsten. Dieser Anteil sank auf 35,3 Prozent, gegenüber 38,7 Prozent im März. Von den IT-Dienstleistern arbeiten 72,3 Prozent weiterhin von zu Hause aus, im März waren es noch 76,8 Prozent.

Man will nicht zurück ins Büro

Am 20. März dieses Jahres wurden alle aufgrund der Pandemie verhängten Einschränkungen aufgehoben, einschließlich der verbindlichen Vorschriften für die Fernarbeit. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Online-Plattform Xing wollte etwa jeder sechste Arbeitnehmer auch nach dem Ende der Pandemie-Beschränkungen nicht ins Büro zurückkehren. Im Zuge des Krieges in der Ukraine hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck erneut auf die verstärkte Nutzung der Telearbeit hingewiesen. Nach Ansicht des Grünen-Politikers sollten Arbeitgeber diese Lösung nach Möglichkeit auf freiwilliger Basis anbieten, um Energie zu sparen. Vor allem wäre es möglich, ein oder zwei Tage pro Woche von zu Hause aus zu arbeiten, wie es während der Corona-Pandemie der Fall war.

Johann Engel

Show More