Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, July 3, 2022

Ökologie und Nachhaltigkeit

Der „Regionale Jugendgipfel des Weimarer Dreiecks“ ist eine Initiative, die Jugendlichen einen internationalem Dialog sowie den Austausch zu gesellschaftlich diskutierten Themen ermöglichen soll. Mitte Juli trafen sich Jugendliche aus der Woiwodschaft Schlesien, dem Bundesland Nordrhein-Westfalen und der Region Hauts-de-France, um sich mit den Themen Ökologie und Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Die Jugendbegegnung der drei Länder fand diesmal in hybrider Form statt. Die Gruppe der polnischen Seite traf sich für fünf Tage in Koschentin. Der Jugendgipfel stand unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Gleichgewicht: Mensch und Umwelt“.

Die Jugendlichen besuchten die Geosphäre in Jaworzno und nahmen an einer Reihe von Workshops und Vorträgen über Wasserretention, nachhaltige Architektur und Stadtgeodäsie teil.
Foto: apo

„Wir wollen auf das reagieren, was gerade in der Welt passiert”, erklärt Małgorzata Jonczy-Adamska, die Projektmanagerin. „Wir merken, wie groß der Klimawandel ist, dass junge Menschen und Erwachsene Klimastreiks organisieren. Deshalb haben wir uns entschlossen, dieses Thema aufzugreifen. Wir wollen, dass die jungenLeute darüber reden, sich informieren und auch ihre Erfahrungen aus ihren jeweiligen Ländern austauschen.”

 

Unter dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit besuchten die Jugendlichen die Geosphäre in Jaworzno und nahmen an einer Reihe von Workshops und Vorträgen über Wasserretention, nachhaltige Architektur und Stadtgeodäsie teil. In den internationalen Gruppen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über ihre Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen.

Aleksandra Just ist von dieser Thematik fasziniert und sah den Jugendgipfel als Möglichkeit, sich weiterzubilden. „Ich interessiere mich sehr für das Klima, den Klimawandel und den Umweltschutz”, so die diesjährige Abiturientin. „Ich organisiere viele soziale Projekte und arbeite auch in solchen Projekten mit. Ich achte darauf, dass sie alle so umweltbewusst und nachhaltig wie möglich sind, deshalb habe ich gehofft, dass ich auf diesem Gipfel so viel wie möglich über solche Dinge lernen kann. Und tatsächlich war das der Fall.”

Das Projekt wurde von Marschallamt der Woiwodschaft Schlesien und dem Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit organisiert.

Andrea Polański

Show More