Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, August 9, 2022

Personalentscheidungen

Der Ende Mai gewählte Vorstand des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG) kam am Montag (06.06.) zu seiner ersten Sitzung zusammen. Neben Gesprächen über die diesjährigen Projekte und ihre Finanzierung standen Personalentscheidungen innerhalb des Vorstandes im Vordergrund.

Bereits während der Verbandsratssitzung des VdG auf dem St. Annaberg entschied der Vorstand, Rafał Bartek zum Vorsitzenden des Dachverbandes zu wählen. Bei der Sitzung am Montag wurden auch seine drei Stellvertreter gewählt. Sylwia Kus (Woi. Oppeln), Martin Lippa (Woi. Schlesien) und Michał Schlueter (Woi. Ermland-Masuren) werden nun die Vizevorsitzenden des VdG sein.

Der neue VdG-Vorstand bei seiner ersten Sitzung
Foto: VdG

Die Delegierten entschieden bei der Verbandsratssitzung auch über Änderungen in der Satzung, sodass von nun an auch Beauftragte für konkrete Aufgaben ernannt werden können. Davon machte der VdG-Vorstand Gebrauch und wählte den ehemaligen Vorsitzenden Bernard Gaida zum Beauftragten für internationale Angelegenheiten. Damit wird Gaida nun seinen Posten als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) in der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) mit den ihm vom VdG-Vorstand übertragenen Aufgaben verbinden können.

ru

Show More