Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, December 1, 2022

Schon gewusst?

Im Oktober 2021 wurde in Allenstein (Olsztyn) die von Julia Herzog, Kulturmanagerin des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa), initiierte Broschüre „Ermland und Masuren aus Sicht der Jugend“ herausgegeben (siehe „Wochenblatt.pl“ Nr. 1541). Darin werden zehn Orte in der Region vorgestellt, die für die deutsche Minderheit in Polen von besonderer Bedeutung sind, darunter zum Beispiel die Feste Boyen oder die Sehenswürdigkeiten von Deutsch Eylau (Iława). Garniert werden die einzelnen Beiträge von der Rubrik „Schon gewusst?“, in der bemerkenswerte Informationen zu den jeweils porträtierten Orten dargelegt werden. Im Falle von Lötzen widmet sich diese Rubrik der Legende zur Entstehung des dortigen Stadtwappens. Wir drucken die Erzählung hier ab.

Auf dem Wappen von Lötzen sind drei Brassen auf blauem Schild abgebildet. Mit seiner Entstehung ist eine interessante Legende verbunden:

Das Wappen der Stadt Lötzen

Eines Tages ging der damals regierende Herzog von Preußen auf die Jagd. Die Wälder waren zu dieser Zeit reich an Wild, sodass der Herzog sehr glücklich von der Jagd zurückkehrte. Auf dem Rückweg zu seinem Schloss Lötzen bekam er Hunger und beschloss, sich in ein nahegelegenes Dorf zu begeben, um sich im dortigen Gasthaus zu stärken. Dieses Dorf war Neudorf (Nowa Wieś) – heute ein Teil von Lötzen. Als die Wirtin sah, wer ins Gasthaus gekommen war, servierte sie ihm schnell drei frisch gefangene und gebratene Brassen auf ihrem besten blauen Teller. Dem Herzog schmeckten die Fische so gut, dass er nach seiner Rückkehr in sein Schloss anordnete, Neudorf die Stadtrechte zu verleihen – inklusive eines Wappens mit drei Brassen auf blauem Schild.

Die damals entstandene Stadt übernahm den Namen des Schlosses (Lötzen, auf Polnisch Lec) möglicherweise sogar von den Fischen, die dem Herzog so gut schmeckten. Heute heißt die Stadt Giżycko und niemand erinnert sich daran, dass hier zuerst das Schloss Lötzen und Neudorf waren. Das Wappen mit den drei Brassen auf dem blauen Schild ist jedoch bis heute geblieben.

Auszug aus der Broschüre „Ermland und Masuren aus Sicht der Jugend“ (2021)

Show More