Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, November 29, 2022

Seit 25 Jahren „on air“

Die erste deutschsprachige Radiosendung in Ratibor feiere am vergangenen Wochenende ihr 25. Jubiläum. Am 6. April 1997 ging „Die Deutsche Stimme aus Ratibor” zum ersten Mal auf Sendnung, und zwar beim lokalen Radio Vanessa.

 

Am Sonntag, den 3. April pünktlich um 16:00 Uhr fand auf der Bühne des Ratiborer Kulturzentrums eine Sonderausgabe der Sendung „Die Deutsche Stimme aus Ratibor” statt. Künstler der deutschen Minderheit haben die Schlagerhits gesungen, die die Zuhörer in den letzten 25 Jahren am häufigsten als Musikwunsch in der Sendnung gewählt haben. Das Jubiläumskonzert der Sendung zog viele Stammhörer an, über 300 wollten live dabei sein.

 

Mehr als 300 Stammhörer kamen zum Jubiläumskonzert ihrer “Deutschen Stimme aus Ratibor”.
Foto: Dominika Bassek

 

Großer Stolz

Es ist die erste rein deutschsprachige Radiosendung der deutschen Minderheit in Polen und sie wird von Beginn an im lokalen Privatsender Radio Vanessa ausgestrahlt. Darin wird einerseits aus dem Leben der Minderheit berichtet, die Sendung ist aber auch ein Wunschkonzert. „Das war und ist unsere Aufgabe, dass die deutsche Sprache wieder in den Alltag zurückkommt. Zu sehen, dass nach 25 Jahren die Sendung weiterhin gesendet wird, ist eine große Freude. Vor allem in diesen Jahren waren es viele junge Leute, die sich in der Sendung entwickeln konnten. Der Stolz ist ebenso geblieben, dass auch der Titel „Die Deutsche Stimme aus Ratibor” in 25 Jahren erhalten geblieben ist“, meint Dr. Josef Gonschior, der Ideengeber und Gründer der Sendung.

 

Live-Sendung

Die Feier wurde als Live-Sendung arrangiert. Die langjährigen Moderatoren Anita Pendziałek und Łukasz Kocur haben Erinnerungen der Gründer und ehemaliger Moderatoren mit ihren eigenen gemischt und dem Publikum präsentiert. „Ich haben ungefähr 13 Jahre lang die Sendung moderiert und habe als Praktikantin angefangen“, erinnert sich Anita Pendziałek. „Es war eine schöne Zeit und ich weiß, dass heute ein Sonntag ohne das Wunschkonzert kaum vorstellbar ist“, gibt sie zu.

Alles war mit Schlagermusik ergänzt. Aber nicht irgendein Schlager, sondern die Hits, die während 25 Jahren von den Zuhörern am häufigsten im Wunschkonzert gewählt wurden. Auf der Bühne präsentierten die Hits u.a. von Wildecker Herzbuben, den Amigos oder Helene Fischer, die Künstler der Deutschen Minderheit: Aneta&Norbert, Andrea Rischka, Julia Chrobok und das Duo Meritum aus dem DFK Rogau.

 

Einer der Studiogäste war die deutsche Konsulin in Oppeln Birgit Fisel-Rösle (li.).
Foto: Dominika Bassek

 

„Studiogäste“

Wie es sich für eine richtige Sendung gehört, waren auch Studiogäste dabei, die in kurzen Interviews Glückwunsche an die Mitarbeiter überreichten. Dabei waren unter anderem die deutsche Konsulin Birgit Fisel-Rösle, die Sejm-Abgeordnete Gabriela Lenartowicz und Paweł Strózik, Rektor der Fachhochschule in Ratibor.

Das Jubiläumskonzert  der Sendung „Die Deutsche Stimme aus Ratibor” wurde auch online auf dem YouTube-Kanal der Radioredaktion Mittendrin übertragen.

 

 

Die gesungenen Lieder wurden auf einer CD aufgenommen und als Geschenk den Zuschauer überreicht.

Mehr zu den Feierlichkeiten in der Beilage „Oberschlesische Stimme“ in der kommenden Ausgabe unserer Zeitung.

Dominika Bassek

 

Show More