Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Monday, December 5, 2022

“Still liegt die Welt”

Da auf der CD deutsche und polnische Varianten schlesischer Weihnachtslieder zu hören sind, trägt sie vielleicht zur Völkerverständigung bei. Foto: Michael Ferber

Der Klang der schlesischen Weihnacht ist den meist älteren Schlesiern noch im Ohr. Nun ist eine CD auf den Markt gekommen, die die Weihnacht von früher ins Gedächtnis ruft. Das „Transeamus usque Bethlehem“ ist wohl das bekannteste weihnachtliche schlesische Chorwerk, welches auch auf dieser CD zu hören ist.

 

Ergreifende Weihnachtsmetten und beliebte Weihnachtswiegenlieder aus dem schlesischen Winterland feiern das Wunder der Heiligen Nacht. Hören Sie die prächtige Pastoralmesse des schlesischen Komponisten Ignaz Reimann und die schlichten Melodien der schlesischen Weihnachtsklassiker.

 

Oft existieren auch schlesische Weihnachtslieder in zwei Versionen: in deutscher und in polnischer Sprache. Auf dieser CD finden sie beide Versionen vereint, vielleicht trägt diese CD die mit einer Orgelfantasie und dem Glockengeläut des Klosters Grüssau nach 72 Minuten Spielzeit endet, zur Völkerverständigung bei.

 

Offen, etwas unklar bleiben mir die Fragen, warum die Aufnahme, die laut Angaben bereits im November 1994 gemacht wurde, erst nach 22 Jahren erscheint bzw. auf CD gepresst wurde und warum man für Aufnahmen von Weihnachtsliedern eine Kirche in Warschau auswählte und nicht im heimatlichen Schlesien, z.B. im Kloster Grüssau oder auf dem St. Annaberg in Oberschlesien geblieben ist?

 

“Still liegt die Welt – Weihnachtslieder aus Schlesien”

CD mit Booklet, Laufzeit 72:04 Minuten

St. Benno-Verlag, Leipzig, 9,95 € [D/A]

ISBN 978-3-7462-4781-6

 

Michael Ferber

Show More