Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, December 1, 2022

Münster

Die Gedanken sind frei

Das Kreuz in Münster

Der Volkstrauertag ist ein Tag, den wohl jeder mit dem Kreuz verbindet. Auf Soldatenfriedhöfen fallen uns vor allem die Reihen identischer Kreuze ins Auge. In Masuren bekomme ich eine Gänsehaut, wenn ich auf den Friedhöfen des Krieges 1914-1918 zwischen den orthodoxen Kreuzen der russischen Gräber und den „normalen“ Kreuzen der Gräber der deutschen Gefallenen stehe. Dazwischen auf dem zentralen Kreuz die Inschrift: „Freund und Feind im Tode vereint“. Es ist schwer vorstellbar, dass es diese Kreuze dort nicht gäbe.

Read More …

Weiter und schneller als alle anderen

Wer wandert, weiß, dass nach einer 25 km-Wanderung, spätestens nach einer 30 km-Wanderung nichts mehr geht – im wahrsten Sinne des Wortes. Bernd Kannenberg, der 1972 bei Olympia Gold errang, lief als erster Mensch 50 Kilometer in weniger als 4 Stunden. Am 13. Januar dieses Jahres ist der zähe Ostpreuße in Münster verstorben. Ein Rückblick auf den gebürtigen Königsberger, der als einer der wenigen den Untergang der Gustloff überlebte.

Read More …

Suche Frieden

 

Mit einem Aufruf den Frieden in die Welt und in den Alltag zu tragen und einem Appell gegen Egoismus in der Gesellschaft ist am Sonntag der 101. Deutsche Katholikentag zu Ende gegangen. Mit mehr als 90.000 Teilnehmern war es der größte Katholikentag seit fast 30 Jahren. In vielerlei Hinsicht war es ein Katholikentag der Superlative, bei dem auch schlesische Akzente deutlich sichtbar waren.

Read More …