Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, June 30, 2022

Woche im DFK

Gesang in Owschütz, Ratiborhammer und Tost, Basteln in Krawarn und ausgedehnte Muttertagsfeiern in Schimischau-Siedlung. Das war in den DFK’s in letzter Zeit los:

Maisingen in Ratiborhammer
Am 7. Mai organisierte der DFK Ratiborhammer ein Projekt unter dem Titel „Maisingen – Integrationstreffen mit Vortrag und Auftritt“. Das gemeinsame Singen war für Kinder und Mitglieder des DFK bestimmt und wurde deutscher Sprache durchgeführt. Die Jugendlichen rezitierten Frühlingsgedichte. Die Veranstaltung fand auf dem Lehrbauernhof in Ratiborhammer statt. Die Musikgruppe Tirol Band sorgte für musikalische Umrahmung. Das Projekt war zugleich auch ein Integrationstreffen von drei Generationen. Um 18:30 Uhr fand ein Vortrag zum Thema „Entwicklung der Musik in Deutschland nach dem Jahr 1920“ statt.

 

Makramee-Workshop
Am 17. Mai hat der DFK Polnisch Krawarn einen Bastelworkshop für Jugendliche und Erwachsene unter dem Titel „Makramee“ veranstaltet. Der Workshop war für die Mitglieder des DFK Polnisch Krawarn vorgesehen. Während des Workshops haben die Teilnehmer eine neue Knüpftechnik gelernt, die man „Makramee“ nennt. Mithilfe von Schnürchen und Fäden macht man kleine Kunstwerke. Der Workshop wurde zweisprachig gehalten und unter der Leitung von Renata Wilczek durchgeführt. Sie hat den Teilnehmern alle Schritte erklärt und gezeigt.

 

Musiktreffen beim DFK Owschütz
Am 22. Mai hat der DFK Owschütz unter dem Titel “Unser Treffen mit gemeinsamem Singen” ein Musiktreffen organisiert. Die Teilnehmer konnten zusammen mit dem Musiker Bruno Stuchly wundervolle schlesische Volkslieder wie „Oh du Heimat lieb und traut“, „Mein Schlesierland” oder „Oberschlesien ist mein liebes Heimatland” singen. Es wurden auch die bekanntesten deutschen Schlager gespielt und mitgesungen. Alles wurde von einem Grill und gemütlichen Beisammensein gekrönt.

Foto: Begegnungsstättenarbeit

 

 

Mit Gesang und Gebet
Da die traditionelle Maiandacht des DFKs Tost im Jahre 2020 nicht an einem Ort stattfinden konnte, machten sich die DFK-Mitglieder damals mit den Fahrrädern auf den Weg. Eine Notlösung, die sich inzwischen etabliert hat. Am vergangenen Sonntag besuchten die Deutschen aus Tost wieder mehrere Kapellen in der Umgebung – mit Gesang und Gebet. Immer wieder begegneten sie dabei den Spuren der komplizierten Vergangenheit Schlesiens.

Foto: DFK Tost


Muttertag

Der DFK Schimischau-Siedlung feierte den Muttertag an gleich zwei Nachmittagen. Am 28. Mai wurde zuerst eine heilige Messe zelebriert, anschließend fand in der Begegnungsstätte ein Vortrag der Physiotherapeutin Sandra Brożek statt. Danach gab es Kaffee, Kuchen und ein Glas Wein. Am Tag danach fuhren die Damen nach Groß Stein, wo sie die Salzgrotte besuchten und an einem Aerobik-Workshop teilnahmen.

Foto: DFK Schimischau-Siedlung

 

adur

Show More