Erfahren Sie, was in den DFKs der Region los ist. Diesmal: Martinstag in Alt Schodnia, Einladungen nach Breslau und vieles andere mehr.

 

Kartoffeln und Kürbisse
In Herbst werden bekanntlich unterschiedliche Pflanzen geerntet, unter anderem Kartoffeln und Kürbisse. Aus diesem Grund hat der DFK Schonowitz am 21. Oktober eine Veranstaltung durchgeführt, an dem 45 Personen teilgenommen haben. Dazu wurden alle Mitglieder, wie auch alle Einwohner des Ortes und der Umgebung eingeladen. Während des Treffens wurden Spezialitäten zur Verkostung angeboten, die eben aus Kartoffeln und Kürbissen vorbereitet wurden. Neben den kulinarischen Leckereien wurde unter anderem noch ein Programm für Jung und Alt zum Thema “Kartoffel und Kürbis” in deutscher Sprache geboten. Das Veranstaltung fand im Rahmen des VdG-Programms „Begegnungsstättenarbeit” statt.

 

 

Foto: Facebook/Konsolidierung der Begegnunsstätten

 

 

 

Sankt Martin
Viele DFKs in Oberschlesien feierten am vergangenen Samstag den Sankt Martinstag. Aus diesem Anlass wurden traditionell Umzüge durch die Dörfer mit dem heiligen Martin auf dem Pferd, theatralische Darbietungen, Andachten und die Verkostung von Martinshörnchen angeboten. An den Heiligen auf dem Pferd erinnerten unter anderem die DFKs in Friedersdorf und Reinschdorf. Die Deutschen in Breslau hatten dagegen einen Bastelworkshop zu Thema Sankt Martin organisiert. Die Teilnehmer haben Martinslaternen gebastelt.

 

 

Einladungen nach Breslau
Die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Breslau lädt am 17. November zu einer Vernstaltung ein, die dem Buch „Briefe zum Abschied” gewidmet sein wird. Das Buch enthällt die Korrespondenz zwischen Helmuth und Freya von Moltke. Beginn ist um 17:00 Uhr in der Bar „Barbara”, Saal „Kultura”. Am 18. November veranstaltet die DSKG eine Fahrt zum deutschen Soldatenfriedhof in Groß Nädlitz anlässlich des deutschen Volkstrauertags. Sammelpunkt ist beim alten Hotel Wrocław, die Abfahrt ist um 10:00 Uhr. Ab 11:00 Uhr finden dann die Feierlichkeiten auf dem Friedhof statt. Die Rückkehr nach Breslau ist für 13.00 Uhr geplant. Dann findet im DSKG-Sitz ein Empfang statt. Ab 13:30 Uhr hält Prof. Krzysztof Ruchniewicz einen Vortrag. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Am 2. Dezember lädt die DSKG zur traditionellen Weihnachtsfeier ein. Im Programm Auftritte der Kinder aus dem deutschen Samstagskurs und der Heimatsänger. Beginn ist um 14:00 Uhr im DSKG-Sitz. Mehr Infos zu den Veranstaltungen gibt es unter www.ntkswroclaw.vdg.pl

 

 

Martinstag in Alt Schodnia
Schon seit vielen Jahren feiert der DFK in Alt Schodnia den Sankt Martinstag gemeinsam mit dem Dorfrat, der Pfarrgemeinde und der Freiwilligen Feuerwehr. Nicht anders war es auch am vergangenen Samstag. Zuerst zelebrierte Pfarrer Jan Bejnar eine Martinsandacht. Anschließend begann der Martinsumzug mit dem heiligen Martin auf dem Pferd und dem Bettler neben ihm. Vor dem Feuerwehrhaus wurde ein großes Lagerfeuer angezündet. Kinder mit Martinslaternen sangen Martinslieder. Danach fand eine theatralische Darbietung statt. Junge Schauspieler: Manueal Widera, Florian Klimas, Ola Rzepka, Manuela Kurpiers und Laura Kaczmarzyk stellten das Leben des Heiligen vor. Danach gab es für alle Martinshörnchen, es gab auch Süßigkeiten für die Kleinsten. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Helmut Woszek und dem Blasorchester. Das ganze Vorhaben wurde aus Mitteln des deutschen Konsulats in Oppeln finanziert.

 

Foto: Facebook/DFK Alt Schodnia

 

 

Zum Namenstag
Ganz besonders gefeiert wird der Martinstag in Szedrzik, weil am 11. November der hiesigen Pfarrer Marcin Ogiolda seinen Namenstag hat. Hier wird der Martinstag gemeinsam vom DFK, der Caritas und der Pfarrgemeinde organisiert. Während der Feierlichkeiten haben Vertreter aller Organisationen im Dorf ihre Gratulationen dem Pfarrer überreicht und „Hoch soll er leben!” gesungen. Danach gab es Martinshörnchen und Würstchen für alle. Für genug Wärme sorgte ein großes Lagerfeuer. Das Szedrziker Blasorchester begleitete die Feierlichkeiten musikalisch.

 

 

adur