Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Monday, November 28, 2022

BJDM für deutsch-polnischen Jugendpreis nominiert

DSCF1803
Vorbereitungen für die Präsentation am Donnerstag in Warschau. Die Bunten Kreise sind Vorlagen für Buttons mit Logos von Institutionen, die das Projekt Changes@Work unterstützten. Foto: Manuela Leibig

 

-> AUDIO

 

Mit dem Projekt „Changes@Work Ausbildung. Abschlus Arbeit. Was nun nach dem Gymnasium?“ wurde der Bund der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM) für den deutsch-polnischen Jugendpreis 2014-2016 nominiert. Das Projekt ist eines von 20 nominierten Projekten.

Beim Projekt Changes@work haben Jugendliche aus Polen und Deutschland teilgenommen. Sie haben nach möglichen Berufsperspektiven gesucht. Im Rahmen des Projektes konnten die 20 Teilnehmer zwischen 13 und 16 Jahren hinter die Kulissen von Firmen aus der Oppelner Region schauen. Joanna Ratuszna hat bei diesem Projekt neue Freunde und Einsichten gewonnen:

Die Teilnahme am Projekt zeigte mir, dass ich nicht nur in Polen studieren kann. Ich bin erst 15 Jahre alt, und bin mir noch nicht sicher, was ich später machen will, aber jetzt, nach diesem Projekt, weiß ich welche Möglichkeiten ich habe, und ich weiß, dass sie groß sind“.

 

Auch ein weiterer Schritt in Richtung Verständigung zwischen Deutschen und Polen wurde mit dem Projekt in Bewegung gesetzt, so der 15 Jährige Niklas Gimperlein:

Ich habe lauter schlechte Vorurteile über Polen gehört. Aber jetzt, wo ich hier bin, merke ich, dass sie überhaupt nicht stimmen, sogar ganz im Gegenteil, alle die ich hier treffe, sind zuvorkommend und extrem freundlich.“

 

Alle Nominierten stellen ihr Projekt am Donnerstag der Jury vor, die anschließend bei einer Preisverleihung den Sieger kürt.

 

 

Manuela Leibig

Show More