Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, January 18, 2022

Liebe zur Sprache

Der DFK Kreis Gleiwitz organisierte gemeinsam mit der Grundschule Nr. 1 in Tost den ersten „Joseph von Eichendorff Landkreis Poesie und Prosa Wettbewerb“.

Den Wettbewerb organisierte die Lehrerin Agnieszka Dłociok 13 Jahre lang an der Schule in Langlieben, wo sie unterrichtete. Seit ihrer Pensionierung hatte sich niemand gefunden, um diese Tradition weiterzuführen. Also beschloss Agnieszka Dłociok, als Vorsitzende des DFKs Kreis Gleiwitz, die Sache erneut selbst in die Hand zu nehmen.

 

20 Kinder aus sechs Schulen haben an dem Wettbewerb teilgenommen. Die besten Rezitationen wurden mit Preisen geehrt. Foto: Manuela Leibig

 

Zu Hilfe kam die Deutschlehrerin Anna Badura aus der Grundschule Nr. 1 in Tost: „Dieser Wettbewerb hat schon eine lange Tradition in Langlieben und wir wollten dieses Tradition nun bei uns weiterführen, aber nicht ohne Frau Dłociok. Deswegen die Zusammenarbeit mit dem DFK Kreis Gleiwitz”, so die Deutschlehrerin. „In Tost lebte Eichendorff sechs Jahre lang, das Schloss war eines der Besitztümer seiner Eltern. Also ist Tost auf alle Fälle ein guter Ort, um den Wettbewerb zu organisieren. Ich freue mich auch, dass sehr viele Schüler bei der Organisation mitwirken. Denn ich weiß, dass diejenigen, die sich schon in den Schuljahren dort engagieren, wo vieles zu organisieren ist, zukünftig bestimmt in eben solchen Jobs Arbeit finden werden, wie z. B. beim Gemeindeamt“ so Agnieszka Dłociok, Vorsitzende des DFKs Kreis Gleiwitz. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Schülern die deutsche Sprache schmackhaft zu machen. 20 Kinder aus sechs Schulen haben an dem Wettbewerb teilgenommen.

Manuela Leibig

Show More