Foto: Chronstauer Bastelstube

Mit dem Beginn des Schuljahres ging in Chronstau wieder das große Basteln los. Die DFK-Bastelstube gibt es schon seit zehn Jahren. Spiele, Spaß und interessante Workshops werden dort den Kindern angeboten.

 

Von Jahr zu Jahr wird die Chronstauer Bastelstube sowohl bei den Kindern, wie auch bei deren Eltern beliebter. Die Herbst-Edition ist gerade gestartet, doch der Deutsche Freundschaftskreis bekommt schon jetzt regelmäßig Anfragen für das Sommersemester. Die Anzahl der Plätze bei der Chronstauer Bastelstube sind aufgrund der Bedingungen der Räumlichkeiten begrenzt. Diese Situation ist nicht überraschend, denn bei der Bastelstube können die Kleinsten ihre kreativen Talente entdecken und dabei unbemerkt Deutsch lernen. „Bei dem ganzen Spaß und Aufgaben wissen die Kinder gar nicht, wann sie neue Wörter aufnehmen. Sie sind sehr gespannt auf den Unterricht und lieben all die verschiedenen Handarbeiten. Wir versuchen, immer etwas Neues zu machen, das was im Deutschunterricht in der Schule nicht möglich ist, um die Kinder für die deutsche Sprache zu begeistern. Die Popularität der Chronstauer Bastelstube zeigt, dass es uns gelingt, sagt Elisabeth Kampa, Leiterin der Bastelstube. Die Chronstauer Bastelstube wird von Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren besucht. Die  16 Treffen pro Edition finden jeden Mittwoch in Chronstau statt. Jeder der mitmachen will, kann dort vorbeischauen.

 

Dominika Bassek