Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, December 3, 2022

Vielfalt und Werbung

Bild: Justyna Ciecharowska, Goethe-Institut

Am 3. November organisierte das Goethe-Institut Warschau in Allenstein in der Woiwodschaftsbibliothek eine Fortbildung für Grundschullehrer der Region Ermland-Masuren. Anhand der Materialsammlung zum Projekt „Erlebnisreise mit Deutsch“ ging es um Unterrichtsgestaltung und Werbung für Deutsch.

 

Eine der Aufgaben des Goethe-Instituts ist die Förderung des Deutschunterrichts. Daher hat es in Zusammenarbeit mit dem Verlag LektorKlett eine Box mit vielfältigen Materialien gestaltet, die die Lehrer unterstützen sollen. „Als Anreiz haben wir einen Wettbewerb für Grundschulen organisiert, zu dem Schüler Plakate mit ihrer Idee einer Erlebnisreise mit Deutsch einsenden sollten“, erklärt die Koordinatorin des Projekts Justyna Ciecharowska vom Goethe-Institut Warschau. Die teilnehmenden Schulen bekamen danach die Box zur Verfügung gestellt.

 

In der zweiten Phase finden Werkstätten wie die in Allenstein statt, um Lehrer im Umgang mit der Erlebnisreise-Box zu schulen. „Wir stellen Beispiele vor, wie man den Unterricht interessanter gestalten und Schüler und Eltern für die Sprache gewinnen kann. Aber die Lehrer entwickeln auch sehr viele eigene Ideen dazu“, so der Leiter der Werkstatt Damian Wierzchowski, der an der Grundschule in Ronzken/Rączki Deutsch als Minderheitensprache unterrichtet.

 

Daneben ist als dritter Schritt die zweite Auflage des Wettbewerbs angelaufen, zu dem noch bis Ende November Arbeiten eingesandt werden können. Informationen dazu gibt es auf der Seite des Goethe-Instituts Warschau unter dem Link „Deutsche Sprache“ – Erlebnisreise mit Deutsch, oder unter der Mailadresse Justyna.Ciecharowska@warschau.goethe.org. Bleibt zu hoffen, dass die Schüler daran genauso begeistert teilnehmen wie ihre Lehrer an der Werkstatt.

 

Uwe Hahnkamp

 

Show More