Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, November 30, 2022

„Raum für Jugendliche schaffen“

Über das neue Projekt des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit „Jugendpunkt“, das in Zusammenarbeit mit dem Bund der Jugend der Deutschen Minderheit entsteht, sprach Andrea Polański mit der Koordinatorin Weronika Koston.

Die Jugendpunkte sind Klubs für Jugendliche. Wie genau kann man sich das Projekt vorstellen?

Die Jugendpunkte sind eine Plattform, Orte für Jugendliche, die ihnen die Möglichkeit bieten, sich zu treffen und gemeinsam verschiedene Themen, die sie interessieren, aufzuarbeiten – ob als Workshops, lockere Treffen oder sogar in eigenen Initiativen. In jeden Punkt wird es einen Jugendkulturanimateur geben, der oder die sich um den jeweiligen Klub kümmert. Es ist uns wichtig, einen Raum für die Jugendlichen zu schaffen, in dem sie ihre Freizeit verbringen, aber auch ihre Ideen realisieren können. Wir möchten, dass die jungen Menschen selbst einen Einfluss darauf haben, wie sich das Programm in ihrem Jugendpunkt entwickelt, also dass sie einfach mitwirken.

Weronika Koston, die Koordinatorin des Projekts „Jugendpunkte“.
Foto: privat

Woher die Idee für ein solches Projekt?

Wir merkten, dass es mit den Kinderklubs und Samstagskursen ein großes Angebot für Kinder gibt. Auch Senioren haben dank der Seniorenklubs Möglichkeiten, sich zu treffen und für Erwachsene ist das Projekt LernRAUM.pl eine Alternative, um bei verschiedenen thematischen Treffen zusammen zu kommen. Wir haben festgestellt, dass es an derartigen Projekten für Jugendliche mangelt und wollen dementsprechend mit den Jugendpunkten einen Ort schaffen, an dem sich junge Menschen treffen und austauschen können.

 

Die Jugendlichen haben selbst Einfluss darauf, wie sich das Programm in ihrem Jugendpunkt entwickelt. Wie schätzen Sie es ein – in welche Themenrichtungen es gehen könnte oder sollte?

Das hängt wirklich alles von den Jugendlichen ab. Es wird sich einfach danach richten, wofür sich die jeweilige Gruppe interessiert, sei es Fotografie, Filme, Literatur oder Theater. Aber wir sind auch offen für Sachen wie Kochen und Sport. Wir möchten ihnen dabei helfen und es ihnen ermöglichen, sich damit auseinanderzusetzen, was sie selbst begeistert. Wichtig ist es ihnen zu zeigen, wie man diese Interessen mit dem Deutschen verbindet.

 

Welche Rolle wird die deutsche Sprache bei den Jugendpunkten spielen?

Die Jugendpunkte sollen ein Raum sein, in dem sich die Mittglieder wiederfinden sollen, deswegen setzen wir hier auf Zweisprachigkeit. Sie sollen sich wohlfühlen und eine sichere Plattform haben, wo sie ihre Sprachkenntnisse erweitern können. Im Fokus steht das Einbinden der Jugendlichen in die Deutsche Minderheit, um zu zeigen, wie sie hier ihren Interessen nachgehen können.

Wie viele Jugendpunkte werden gegründet und wo werden sie sich befinden?

Insgesamt wird es 11 Standorte geben. Das Projekt findet polenweit statt, denn wir haben jeweils fünf Punkte in der Oppelner Woiwodschaft, vier in Schlesien, einen in Niederschlesien und einen im Norden Polens. Welche Ortschaften es genau sind, findet man auf dem Facebook des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit.

Hervorhebung:
Die Jugendlichen haben selbst Einfluss darauf, wie sich das Programm in ihrem Jugendpunkt entwickelt.

Show More