Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, October 26, 2021

Anti-Covid-Lieder aus der Heimat

Künstler haben es in der COVID-19-Pandemie nicht leicht. Sie können keine Konzerte geben, also was tun sie? Sie komponieren neue Songs und nehmen neue Alben auf. Auch der Chor des Neidenburger Vereins der deutschen Minderheit ist diesen Weg gegangen.

 

Der Chor des Neidenburger Vereins der deutschen Minderheit hat das Jahr 2020 konzerttechnisch abgeschrieben, was aber nicht bedeutet, dass er im Laufe des Jahres nichts gemacht hat. Kürzlich ist sein erstes Album erschienen, das man im letzten Jahr aufgenommen hat. „Die Idee, ein eigenes Album aufzunehmen, verfolgte uns schon seit einiger Zeit. Sie hat sich dann im letzten Jahr materialisiert, als sich herausstellte, dass es keine Konzerte geben würde. Im frühen Herbst, als die Anti-Covid- Bestimmungen gelockert wurden, haben wir unser Album aufgenommen. Zwölf Songs, die wir gemeinsam dafür ausgewählt haben, kamen darauf. Das sind die Lieder, die wir gerne singen und die wir am besten performen können“, sagt Sabina Reguła, Vorsitzende des Vereins und Mitglied des Chors.

 

“Land der dunklen Wälder” so heißt die gerade entstandene CD
Foto: Lech Kryszałowicz

 

Aufgenommen wurden die Lieder im Tonstudio „Mamma mia“ in Puppen (Spychowo). Dies geschah während mehrerer Aufnahme-Sessions. Die Chormitglieder waren ziemlich überrascht, dass es so viel Zeit in Anspruch nahm. Für die Sessions im Studio wurden sie von ihrem neuen Dirigenten Marcin Bakowski, ihrem Musiklehrer, vorbereitet, der die Arrangements der Lieder ausarbeitete und die Hintergrundmusik für sie vorbereitete. Das Cover des Albums zeigt Fotos von Jan Borodziuk, einem ehemaligen Mitglied des Vereins. Die Veröffentlichung der CD wurde durch das deutsche Generalkonsulat in Danzig mit Unterstützung des polnischen Ministeriums für Inneres und Verwaltung finanziert. Erschienen ist die CD in einer Auflage von 500 Stück. Sie ist kostenlos im Sitz des Neidenburger Vereins erhältlich.

Der Chor ist seit Bestehen der Vereins, also seit 1994, aktiv. Er zählt derzeit etwa 20 Personen. Zu seinem Repertoire gehören Volkslieder – nicht nur aus Ostpreußen, obgleich gerade solche auf der CD zu finden sind. Daher auch der Titel „Land der dunklen Wälder“.

Bislang haben zwei deutsche Vereine in unserer Region Alben mit Liedern aufgenommen: „Ermland“ aus Lautenburg (3) und der Chor „Masurenklang“ aus Sensburg (1).

Lech Kryszałowicz

Show More