Im Büro des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ) in Oppeln gibt es seit Kurzem eine Leseecke. Interessierte können in den HDPZ-Publikationen stöbern und Lernmaterial aus dem „Bilingua-Schrank by HAUS“ ausleihen.

 

Der Leseraum ist von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
Foto: A. Polański

 

Das schon vor Wochen angekündigte „Secret Project“ des HDPZ wurde am vierten Juni gelüftet. Das HDPZ verfügt über viele Publikationen, die bislang vor allem in der Online-Buchhandlung Hausbooks erhältlich waren. Wie auch im Gleiwitzer Büro gibt es jetzt ebenfalls in Oppeln einen Leseraum. Leseratten finden dort eine Menge Bücher, die sich mit der Geschichte Schlesiens befassen, aber auch für an der deutschen Sprache Interessierte gibt es eine große Auswahl. Karolina Syga ist Projektmanagerin im HDPZ und koordinierte die Entstehung der Leseecke. „Wir merkten, dass ein Ort fehlte, wo wir all unsere Bücher präsentieren und an dem sich die Interessierten alles in Ruhe ansehen können“, so Syga.

Die Bücher kann man vor Ort natürlich auch kaufen. Der „Bilingua-Schrank by HAUS“ könnte vor allem für Eltern und Lehrer interessant sein. Im Rahmen der Bilingua-Kampagne sammelte sich eine große Auswahl an Lernmaterialien an, die jetzt für eine Kaution in Höhe von 20 Złoty für einen Monat ausgeliehen werden können. Der Leseraum ist von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Das Büro des HDPZ befindet sich in Oppeln in der 1-Maja-Straße 13/2.

 

Andrea Polański