Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, December 8, 2022

Wachablösung in der Woiwodschaft Schlesien

Martin Lippa gratuliert der neuen Kreisvorsitzenden Alicja Mainusch-Buhl.
Martin Lippa gratuliert der neuen Kreisvorsitzenden Alicja Mainusch-Buhl.

Nach den völlig unerwarteten Ergebnissen bei der Kreisversammlung des DFK Ratibor, folgte nun in Gleiwitz eine faustdicke Überraschung, bei der sich Alicja Mainusch-Buhl gegen Marcin Bassek durchsetzte. Auch in Beuthen und Hindenburg stehen die Zeichen auf Wandel.

 

Bei den Anfang September abgehaltenen Wahlen im Kreis Ratibor setzte sich überraschend Waldemar Świerczek vom DFK Borutin (Borucin) gegenüber Anna Ronin vom DFK Ratibor- Ottitz (Racibórz-Ocice) durch, wobei die Stimmenverteilung von 23 zu neun das überraschendste gewesen ist.

 

Die Versammlung des Kreises Gleiwitz am 12. September brachte ebenfalls eine kleine Sensation mit sich: Der langjährige Kreisvorsitzende Marcin Bassek musste sich mit 19 zu 25 Stimmen Alicja Mainusch-Buhl vom DFK Gleiwitz-Ostroppa (Ostropa) geschlagen geben.

 

Auch bei den für Ende September geplanten Kreiswahlen in Beuthen und Hindenburg spricht alles für einen Umbruch und Generationswechsel. Während in Beuthen dem 26-jährigen Marcin Jaksik gute Chancen bescheinigt werden (vgl. auch Wochenblatt 1222, S. 11), der Wahlausgang jedoch völlig offen ist, wird es in Hindenburg ein neues Zeitalter geben: Die langjährige Kreisvorsitzende Adelheid Sklepinski kündigte bereits an, für den Vorsitz nicht mehr kandidieren zu wollen (siehe Wochenblatt 1222, S. 11). Steht der Bezirksverband vor einem völligen Umbruch?

 

Alicja Mainusch-Buhl erklärte: „Zunächst möchte ich mich für das ausgesprochene Vertrauen bedanken. Als neue Kreisvorsitzende plane ich keine Revolution, sondern eine Erneuerung. Denn es ist uns allen klar, dass Reformen notwendig sind und dass wir uns den jüngeren Generationen öffnen und für die Jugendlichen attraktiver werden müssen. Die Entwicklung im DFK Peiskretscham (Pyskowice) stimmt mich sehr hoffnungsvoll: Dort nahmen einige junge Menschen das Heft in die Hand. Auch aus anderen DFK habe ich ähnliche Signale erhalten.“

 

Ob sich die Trendwende fortsetzt, werden wir nach den Wahlen in Beuthen am 25. September und in Hindenburg am 29. September wissen. Die Wahlergebnisse aus Ratibor und Gleiwitz zeigen aber, dass eine Aufbruchstimmung herrscht und dass Bewegung in die festgefahrenen Verbandsstrukturen kommen könnte. Im Unterschied zur Woiwodschaft Oppeln, spielen die Kreise hier eine wichtige Rolle bei der Verteilung der Mittel und Genehmigung der Projekte.

 

Johannes Rasim

Show More