Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, December 3, 2022

Erinnerungen von Zeitzeugen

„Als der Krieg ausbrach, waren wir noch Kinder… Erinnerungen von Bewohnern Ermlands und Masurens sowie Oberschlesiens“ ist eine neue Publikation des Hauses der Deutsch Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ), die im Rahmen des Archivs der Erzählten Geschichte erschienen ist.

 

 

Das Archiv der Erzählten Geschichte ist ein Projekt, bei dem Jugendliche Interviews mit Zeitzeugen durchführen. Meistens befassen sich die Projektteilnehmer*innen mit den Zeiten des Zweiten Weltkriegs und suchen nach Familiengeschichten, Schicksalsschlägen oder Erinnerungen aus dieser schweren Zeit. Mit den Jahren haben sich Dutzende solcher Gespräche angesammelt und mit jeder neuen Edition kommen weitere dazu. Die Interviews kann man digital im Internet abrufen, aber es erscheinen auch Publikationen, in denen die Aussagen der Zeitzeugen aufgeführt sind.

 

Die jungen Teilnehmer*innen des Archivs der Erzählten Geschichte haben beschlossen, den 75. Jahrestag des Kriegsendes mit einem Buch zu ehren. Sie haben Interviews mit Zeitzeugen geführt und sie in dem bereits siebten Band des Archivs der Erzählten Geschichte gesammelt. „Als der Krieg ausbrach, waren wir noch Kinder…” ist der Titel der Publikation.

 

Martyna Halek koordiniert das Projekt: „In dem Buch kann man Geschichten lesen, die von dem Zweiten Weltkrieg handeln. Es sind Gespräche mit Bewohnern Ermlands, Masurens und Oberschlesiens. Die Publikation wurde herausgegeben, da in diesem Jahr das Ende des Zweiten Weltkriegs 75 Jahre zurückliegt. Als HDPZ wollten wir eine Publikation veröffentlichen, welche sich mit dieser Thematik befasst. Die Interviews werden in Form eines Buches herausgegeben, damit alle, die keinen Internetzugang haben, auch die Möglichkeit erhalten, die Geschichten kennenzulernen.“
Insgesamt enthält das Buch 24 Interviews, die Jugendliche mit Zeitzeugen geführt haben. Alle Texte sind zweisprachig in Deutsch und Polnisch gedruckt. Die Publikation ist in den Büros des HDPZ in Oppeln und Gleiwitz für 40 Złoty erhältlich.

 

Andrea Polański

Show More