Am Montag, den 9. Juli, hat im DFK–Saal in Rosnochau (Rozkochow) eine Märchennacht der Gebrüder Grimm stattgefunden. Das ist schon die IV. Edition des Projekts SKGD.

 

 

Während der Märchennacht in Rosnochau
Foto: privat

 

 

Die Kinder haben sich um 18:30 Uhr getroffen. Es war ein groβes Erlebnis, denn für die Kleinen ist eine Nacht auβer Haus nicht nur Spaβ, sondern auch eine Aufforderung. Das war ein tolles Treffen mit der deutschen Sprache. Die Betreuerin war die Deutschlehrerin Frau Agnieszka Kostka. Es haben auch ein paar Eltern geholfen. Den Abend haben wir mit dem Lesen des Märchens “Frau Holle” begonnen. Die Geschichte war das Hauptthema des Projektes. Die Kinder haben neue Wörter gelernt. Dann ist ein Gast gekommen – Herr Marek Śmiech.

 

Er hat auch den Kindern ein bisschen vorgelesen und mit uns eine “Schneeballschlacht” (aus Schaum) gemacht. Dann haben wir gebastelt: Schneekugeln und Schlüsselanhänger. Zu Gast waren auch zwei Animateurinnen. Sie haben mit den Kindern gezaubert und deren Wortschatz erweitert. Danach haben die Kinder Hunger bekommen und die Mütter haben leckere, gesunde Butterbrote vorbereitet. Nach dem gemeinsamen Abendessen hat ein Bildertheater stattgefunden. Dann noch ein bisschen Bewegung, die Abendtoilette, Gebet und Schlafen – im Hintergrund die deutschen Märchen. Der nächste Tag hat mit der Morgengymnastik angefangen. Dann das Frühstück – frische Brötchen und Geschenke. Danach sind die Kinder müde, aber zufrieden nach Hause gegangen.

AK