Woche im DFK, dieses Mal: Einladung zum Oktoberfest in Mechnitz, DFK Tost erinnert an den Gründer der Paralympischen Spiele Dr. Ludwig Guttmann und vieles mehr. 

 

 

Oktoberfest in Mechnitz

Der DFK Kamionka veranstaltet am 29. September ein Oktoberfest. Beginn ist um 19:00 Uhr in Mechnitz beim Feuerwehrgebäude. Im Programm gibt es unter anderem einen Auftritt des beliebten Duos Aneta und Norbert und eine Tanzparty mit der Band Sempres.

 

 

Aus der Geschichte der Ortsgruppe

Am 28. August wurde in Studen ein Vortrag unter dem Titel „Geschichte der Ortsgruppe Nr. 43 Ratibor–Studen“ organisiert. Der Vortrag wurde in deutscher Sprache gehalten. Er hat an die Geschichte und Tätigkeit erinnert und wurde zu einem Anlass für eine Diskussion über die Zukunft der DFK-Ortsgruppe. Nach dem Vortrag hat bei einem kleinen Imbiss auch ein Gespräch über die Vergangenheit der Ortsgruppe Ratibor–Studen stattgefunden. Zusätzlich wurde eine Ausstellung zu diesem Thema gezeigt.

 

Foto: Konsolidierung der Begegnungsstätten

 

 

Entlang der Grenze

Auch der DFK Pawlau begab sich in der Sommerferien auf die Spuren einer der beständigsten Grenzen Europas, der ehemaligen östlichen Grenze Deutschlands. Unter dem Titel „Grenzroute – DFK Pawlau erforscht die alten Grenzen“ hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Grenzroute an der Ostgrenze Oberschlesiens zu kennenzulernen. Das Projekt startete in Gleiwitz und ging weiter in Myslowitz, wo sie die Auswanderer- Registrierstation gesehen haben. Dann fuhr die Gruppe nach Sosnowitz, wo sie den ehemaligen Bahnhof der Iwangorod-Dombrowaer Bahn und die orthodoxe Kirche gesehen haben. In Sosnowitz haben die Teilnehmer auch am ehemaligen Dreikaisereck halt gemach. Am Ende hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Schloss und die Stadt Bendzin zu besichtigen. Die Studienfahrt fand im Rahmen des VdG-Programms „Begegnungsstättenarbeit” statt.

 

Foto: Konsolidierung der Begegnungsstätten

 

 

 

 

Schloss Fürstenstein beim DFK Nensa

Im August hat der DFK Nensa ein Treffen zum Thema: „Schloss Fürstenstein in Waldenburg – seine Geschichte und Gegenwart“ organisiert. Die Referentin hat die Schlossgeschichte, dortige Exponate, wie auch den äußeren Teil des Schlosses besprochen und mit PowerPoint-Präsentation dargestellt. Der Vortrag umfasste sowohl die Geschichte des Schlosses, als auch dessen Gegenwart. Nach dem Vortrag folgte eine Diskussion und eine musikalische Umrahmung. Anschließend gab es ein gemütliches Beisammensein der Teilnehmer bei kleiner Beköstigung und gemeinsamen Gesang. An der Veranstaltung nahmen insgesamt 86 Personen teil.

 

 

Foto: Konsolidierung der Begegnungsstätten

 

 

Sportlicher Herbstbeginn

Der DFK-Vorstand aus Roschowitzdorf lädt alle ganz herzlich zum sportlichen Herbstbeginn ein. Im Programm: Sportliche Wettbewerbe für Kinder und Erwachsene, Spiele, Bastelecke, kleine Beköstigung und Auftritt der „Tirol Band”. Der Eintritt ist frei. Diese Veranstaltung wird vom Bundesministerium des Innern der BRD, durch den VdG in Rahmen der Begegnungsstättenarbeit, finanziert.

 

 

Deutschkurs in Bad Jastrzemb

Am 17. September startet beim DFK Bad Jastrzemb wieder ein Deutschkurs. Beginn ist um 17:00 Uhr im Begegnungssaal des DFKs an der ul. 1 Maja 15. Der Kurs wird jeweils zwei Stunden dauern. Alle weiteren Infos kann man unter der Telefonnummer 730 475-697 erhalten.

 

 

DFK Tost bleibt aktiv

30 Freunde der Radtouristik und der lokalen Geschichte haben sich letzte Woche auf den Weg nach Tarnowitz gemacht. Zum vierten Mal hat der DFK Tost an den Gründer der Paralympischen Spiele Dr. Ludwig Guttmann mit einer ihm gewidmeten Fahrradtour erinnert. An dem Projekt haben Mitglieder aller Generationen teilgenommen. Die Route des Tour führte durch den Friedhof in Sacharsowitz, zu den Zollhäusern an der einst deutsch-polnischen Grenze sowie die Tiefe Friedrichstolle in Tarnowitz. Der DFK Tost war auch der Mitveranstalter einer internationalen Ludwig Guttmann-Konferenz, die zum zweiten Mal am Wochenende stattfand.

 

Foto: DFK Tost

 

adur