Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, May 28, 2022

Lecker wie bei Oma

Dass das Essen bei Oma am besten schmeckt, kann jedes Kind bezeugen. Damit die besonderen Rezepte aus Schlesien nicht in Vergessenheit geraten, startete der DFK Kollanowitz (Kolanowice) im Juli mit dem innovativen Projekt „So kochten unsere Omas“. Die Idee dazu hatten zwei DFK Mitglieder.

 

Das innovative Kochprojekt stößt bei den Bewohnern auf großes Interesse.
Foto: Manuela Leibig

 

„Es geht darum, alte schlesische Rezepte wiederzubeleben, aber nicht in der Theorie, sondern in der Praxis“, erklärt Maria Stotko, Schatzmeisterin im DFK Kollanowitz. Es gab schon drei Treffen, bei denen Traditionelles gekocht, gebacken oder in Gläser eingeweckt wurde. Teilgenommen haben sowohl Kinder als auch Erwachsene, Männer und Frauen. Kein Wunder, denn jedes Mal wurden die Köstlichkeiten wie Rouladen, Klöße, Soleier, Prandzonki, Szplitry oder Pikle auch probiert. Elżbieta Moch nahm an allen Treffen mit ihren Rezepten teil, Blaukraut und Kompott aus Kürbis hat sie gekocht und mit Kindern Spritzgebäck gebacken. „Wir erhalten unsere Traditionen und gewinnen gleichzeitig das Interesse vieler Menschen an der Tätigkeit unseres DFKs “, freut sich Elżbieta Moch.

Nun arbeitet der DFK Kollanowitz an einem Kalender für das kommende Jahr, in dem die besten gemeinsam gekochten Gerichte abgebildet werden, natürlich samt den Rezepten. Auch eine Broschüre mit allen Rezepten soll entstehen, denn die Speisen nach den geheimen Rezepten der Großmütter sollen auch künftig von den jüngeren Generationen gekocht werden können. Ein Abschlusstreffen wird es im November geben, dann wird aus dem bei den Treffen eingemachten Sauerkraut Bigos serviert und die Rezepte werden verteilt. Das Projekt „So kochten unsere Omas“ organisierte der DFK Kollanowitz in Zusammenarbeit mit dem Oppelner Kulinarischen Erbe und dank der finanziellen Unterstützung der Selbstverwaltung der Woiwodschaft Oppelner Schlesien.

 

Manuela Leibig

Show More