Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Friday, October 7, 2022

13.222 Unterschriften – Minderheit übergibt Petition

So viele Menschen haben die Elternpetition gegen die Kürzung des Unterrichts für Deutsch als Minderheitensprache unterzeichnet. Am Dienstag überreichten Vertreter von Eltern und der Minderheit die Petition an das Ministerium für Bildung und Wissenschaft.

 

Eltern sammelten bereits ab Dezember 2021 Unterschriften, als der Sejm beschloss, die Bildungssubvention zu kürzen, und sie führten sie auch fort, als das Bildungsministerium selbst entschied, die Stundenzahl nur für die deutsche Sprache zu reduzieren. „Als Deutschlehrer, vor allem aber als Elternteil bin ich nicht einverstanden mit der Entscheidung, die Unterrichtsstundenzahl der deutschen Minderheitensprache von 3 auf 1 Stunde zu reduzieren. Es ist undenkbar die Entfaltungs- und Förderungsmöglichkeiten der eigenen Sprache und Kultur zu verringern, insbesondere wenn es nur um eine Minderheit und die jüngsten Bürger unseres Landes geht“, sagte Agnieszka Kała, Direktorin der Grundschule in Grodisko und Initiatorin der Petition, bei der Pressekonferenz am Dienstag vor der Übergabe der Petition. Und Martin Buballa, ein Elternteil aus der WoiwodschaftvSchlesien fügte hinzu: „Es ist ein Angriff auf Kinder, weil ihnen das Recht und die Möglichkeit genommen wird, Deutsch, die Sprache ihrer Vorfahren, zu lernen. Warum ist das so? Weil wir kleiner, schwächer sind?“

 

Eltern, Lehrer, Vertreter der deutschen Minderheit übergeben Ministerialdirektor Jacek Banaś die Petition.
Foto: SKGD

 

Während der Konferenz verwies Ryszard Galla, Sejmabgeordneter der deutschen Minderheit, auf die jüngste parlamentarische Kontrolle im Ministerium und erklärte, dass eine Gruppe von Abgeordneten, die diese Entscheidung kontrollierten, den Bildungsminister auffordern werde, die diskriminierenden Vorschriften zurückzuziehen. Und Andrea Polański, Vertreterin der Jugend der deutschen Minderheit, forderte die Politik auf, die Auswirkungen einer Begrenzung der Deutschstunden für Kinder und Jugendliche noch einmal zu prüfen.

Rudolf Urban

Show More