Vom 17. bis 19. April war das Haus für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit in Oppeln mit zwei Veranstaltungen in der Woiwodschaft Ermland-Masuren unterwegs. Es stellte Lehrern für Deutsch als Minderheitensprache sein Lehrwerk zu Geschichte und Kultur der deutschen Minderheit vor und organisierte eine Werkstatt für junge Menschen zum Projekt e-historie.