Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, December 1, 2021

Deutsch-polnischer Runder Tisch

Eine Strategie, die niemand verfolgt / Strategia, której nikt nie realizuje

 

 

Seit zwei Jahren ringt die deutsche Minderheit mit dem Problem der reduzierten Stundenzahl des Deutschunterrichts in den letzten beiden Grundschulklassen, nachdem das Bildungsministerium die Auslegung des einschlägigen Gesetzes geändert hat. Dies ist jedoch nur ein Beispiel für den stiefmütterlichen Umgang mit der Minderheitenbildung. Ein anderes ist die veraltete Strategie zur Förderung des Bildungswesens, die u. a. Mitte November im Sejm-Ausschuss für nationale und ethnische Minderheiten diskutiert wurde.

 

Read More …

Zwei Monate später

Am vergangenen Samstag (17.08.) trafen sich Vertreter der Deutschen Minderheit in Polen mit dem Bundesbeauftragten für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Prof. Bernd Fabritius. Es wurde vor allem über die zwei Monate zurückliegende Beratung des sog. deutsch-polnischen Runden Tisches diskutiert.Read More …

Kein Durchbruch, kein Reinfall

Teilnehmer der Gespräche des Deutsch-Polnischen Runden Tisches
Foto: facebook.com/Bernd Fabritius

 

Heute tagte zum ersten Mal seit fast vier Jahren der Deutsch-Polnische Runde Tisch. Während der fünfstündigen Gespräche kam es offensichtlich zu keinem Durchbruch, betont wird aber die konstruktive Atmosphäre des Treffens.

Read More …

Eine Bestandsaufnahme / Ogląd sytuacji

Im Jahr 2011 unterzeichneten u.a. die damaligen Staatssekretäre Dr. Christoph Bergner und Tomasz Siemoniak sowie VdG-Vorsitzender Bernard Gaida die gemeinsame Erklärung des Runden Tisches.
Foto: VdG

Vier Jahre nach den letzten Gesprächen des sog. deutsch-polnischen runden Tisches werden sie am 19. Juni wieder aufgenommen. Auf polnischer Seite werden dabei im Vorfeld altbekannte Argumente hervorgekramt, die zeigen sollen, dass es den Deutschen in Polen viel besser gehe als den Polen in Deutschland. Wir haben also näher auf die einzelnen Punkte der gemeinsamen Erklärung des Runden Tisches aus dem Jahr 2011 geschaut.

Read More …