Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, January 27, 2022

Warschau

Bruno Kosak wird 80: „Wir waren wie Affen im Zoo“

20160524_143859
Bruno Kosak mit Generalkonsulin Elisabeth Wolbers in Breslau, 24. Mai 2016. Foto: M. Baumgarten

 

wersja polska ponizej

 

Es gibt wohl kein Amt, das Bruno Kosak nicht übernommen hat. Abgeordneter im polnischen Sejm war eines davon. Doch Erfüllung fand Kosak nicht bei der Arbeit in Warschau, sondern in seiner Heimat Schlesien, im Lubowitzer Eichendorff-Zentrum. Vor Kurzem bekam er für seinen Einsatz um die deutsche Sprache und Kultur das Bundesverdienstkreuz. Nun wird er 80, zur Ruhe setzen will er sich aber noch lange nicht.

Read More …

Dabei sein ist alles

Von links: Magdalena Stawiana, Magdalena Prochota, Tomasz Polednia, Joanna Ratuszna, Tiberiu Garagaianu und Anna Szymanska-Ruppel. Das Team des Projekts „Ausbildung. Abschluss. Arbeit“ vom BJDM Oppeln und der Jugendbildungsstätte Unterfranken Foto: M. Leibig
Von links: Magdalena Stawiana, Magdalena Prochota, Tomasz Polednia, Joanna Ratuszna, Tiberiu Garagaianu und Anna Szymanska-Ruppel. Das Team des Projekts „Ausbildung. Abschluss. Arbeit“ vom BJDM Oppeln und der Jugendbildungsstätte Unterfranken
Foto: M. Leibig

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk zeichnet seit 2004 alle drei Jahre die besten Projekte im Bereich der Zusammenarbeit von Jugendlichen aus Polen und Deutschland aus. Letzte Woche wurde in Warschau im Capitol Theater der Deutsch-Polnische Jugendpreis für die Projekte aus dem Zeitraum 2014-2016 verliehen. Read More …

Kein Kompromiss

Das Verfassungsgericht steht wieder im Mittelpunkt des politischen Streits Foto: Lukas Plewnia/Wikipedia, www.polen-heute.de
Das Verfassungsgericht steht wieder im Mittelpunkt des politischen Streits
Foto: Lukas Plewnia/Wikipedia, www.polen-heute.de

Einige Wochen schien es so, als sei innenpolitisch der Streit um die Reform des Verfassungsgerichts beigelegt. Nun tauchte er im Zuge der Debatten um Polen in der Europäischen Kommission und dem EU-Parlament wieder auf. Daher lud auch Regierungschefin Szydło Vertreter aller Parteien zu einem Gespräch ein. Read More …

Nacht- und Nebelaktion

Das Verfassungsgericht steuert heute im Fokus des politischen Interesses. Foto: Lukas Plewnia/Wikipedia, www.polen-heute.de
Das Verfassungsgericht steuert heute im Fokus des politischen Interesses. Foto: Lukas Plewnia/Wikipedia, www.polen-heute.de

Als eines der ersten Projekte nahm sich die neue parlamentarische Mehrheit des erst im Juni diesen Jahres novellierten Gesetzes über das Verfassungsgericht an. Dass die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) dies schnell tun wollte, war jedem klar. Das Tempo, dass nun an den Tag gelegt wurde, hat dann aber die meisten überrascht. Read More …

Eine Dekade des schwierigen Dialogs

Das Jahr 2015 ist aus Sicht der nationalen Minderheiten in Polen dasjenige, in dem sich das Gesetz über nationale und ethnische Minderheiten zum zehnten Mal jährt. Seit nunmehr einer Dekade genießen diese ihre Grundrechte wie z.B. das Recht auf zweisprachige Ortsschilder und die Verwendung ihrer jeweiligen Muttersprache als amtliche Hilfssprache auf Gemeindeebene. Nur Wenige wissen aber, dass sie seit zehn Jahren auch ein Recht auf direkte Kommunikation mit der Regierung haben. Dieses Recht wird, oft mit vielen Stolpersteinen, von einer Handvoll Vertreter in ihrem Namen geltend gemacht.

Read More …

Warschau: Überraschungen zum Wahlkampfauftakt

Eine der letzten Amtshandlungen von Präsident Bronisław Komorowski war die Bekanntgabe des Termins für die Parlamentswahlen im Herbst. Und er hat sich für das spätmöglichste Datum entschieden – den 25. Oktober. Damit hat Polen einen sehr langen Wahlkampf vor sich, der schon zu Beginn einige Überraschungen parat hat. Read More …

Gleich zwei Bundesverdienstkreuze

Ryszard Galla (links), Sejm-Abgeordneter der Deutschen Minderheit in Polen,  und Bernard Gaida, Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG), wurden mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bildquelle: VdG
Ryszard Galla (links), Sejm-Abgeordneter der Deutschen Minderheit in Polen, und Bernard Gaida, Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG), wurden mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bildquelle: VdG

Einen bewegenden Moment gab es für die deutsche Volksgruppe in Polen am Mittag des 20. Juni in der deutschen Botschaft in Warschau.Read More …