Werbung
Politik
Gemeinsames Haus / Wspólny dom

Gemeinsames Haus / Wspólny dom

Wenige Tage vor dem 100. Jahrestag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen verfasste Staatspräsident Andrzej Duda einen Brief an die in Polen lebenden nationalen und ethnischen Minderheiten. Darin unterstreicht er u.a. die Verdienste der Volksgruppen für den Aufbau des Landes.
Freude der Gewinner, Verständnis beim Verlierer / Radość wygranych, zrozumienie przegranego

Freude der Gewinner, Verständnis beim Verlierer / Radość wygranych, zrozumienie przegranego

Der zweite Wahlgang der Kommunalwahlen 2018 ist nun zu Ende. Die Wahlbeteiligung in der Woiwodschaft Oppeln belief sich auf 45,36 Prozent und lag damit nur geringfügig unter der im ersten Wahlgang (48,72 Prozent).
Deutsche Kultur für jedermann

Deutsche Kultur für jedermann

Die Deutschen Kulturtage im Oppelner Land sind letzte Woche zu Ende gegangen. So viele tolle Kulturangebote gab es in den Jahren zuvor nicht, findet auch die Koordinatorin von der SKGD, Patrycja Karpińska-Uryga. Am beliebtesten war bei den Kulturliebhabern wieder das Oktoberfest der deutschen Minderheit, das in Krappitz stattgefunden hat.
Meister der Rechtschreibung gesucht

Meister der Rechtschreibung gesucht

Zum neunten Mal setzten sich im Walzener Gemeindekulturzentrum Schüler zusammen, um das Woiwodschaftsdiktat auf Deutsch zu schreiben. Insgesamt fast 190 Schüler in drei Alterskategorien haben sich der Herausforderung gestellt.  
Rote Karten und was nun?

Rote Karten und was nun?

Das Wahlergebnis der Deutschen Minderheit bei den nun zu Ende gegangenen Kommunalwahlen ist generell positiv zu bewerten. Dies zeigte letzte Woche auch das Gespräch mit dem Oppelner Vizemarschall Dr. Roman Kolek. Wie er dabei anmerkte, wurden für das Wahlkomitee Deutsche Minderheit um ganze 25 Prozent mehr Stimmen abgegeben! Und bei der Wahl zum Sejmik haben...
Der große Widerstandskämpfer Ostoberschlesiens / Wielki bojownik ruchu oporu na wschodnim Górnym Śląsku

Der große Widerstandskämpfer Ostoberschlesiens / Wielki bojownik ruchu oporu na wschodnim Górnym Śląsku

                                                        Am 20. Oktober 1938 starb einer der bekanntesten Vertreter der deutschen Minderheit im Polen der Zwischenkriegszeit – Eduard Pant. 25 Jahre danach schrieb im “Echo der Zeit...
Eine Ära geht zu Ende

Eine Ära geht zu Ende

  Am Montag gab Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt, sie werde beim Parteitag der CDU im Dezember nicht mehr für das Amt der Bundesvorsitzenden kandidieren. Eine Entscheidung, die für viele wie aus heiterem Himmel kommt, so auch für die Spitzenvertreter der deutschen Minderheit in Polen.
Nach den Wahlen

Nach den Wahlen

Bei den Kommunalwahlen in Polen am vergangenen Sonntag konnte vor allem die rechtskonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) von Jaroslaw Kaczyński punkten. In Großstädten und bei den meisten Regionalparlamenten (Sejmik) wird sie wohl aber nicht die Führung übernehmen, wenn die Koalition aus Bürgerplattform und der Partei Nowoczesna mit der Bauernpartei zusammenarbeiten werden. Und wie sieht...
Über das Schicksal deutscher Zivilisten in Lagern

Über das Schicksal deutscher Zivilisten in Lagern

    Die Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen hat am Sonntag, dem 21. Oktober, in der Paulskirche in Frankfurt am Main die Ausstellung „In Lagern. Schicksale deutscher Zivilisten im östlichen Europa 1941-1955“ eröffnet. Teil der Ausstellung ist ein Zeitzeugenfilm, in dem Überlebende der Lager ihre persönliche Geschichte erzählen. Einer von ihnen ist der aus Gleiwitz stammende...
Tagebuch: Von Kasachstan nach Oppeln

Tagebuch: Von Kasachstan nach Oppeln

Unsere Redaktion hatte Besuch von der deustchen Minderheit aus Kasachstan. Fünf Wochen lang hat uns Anastassiya Koroleva, Redakteurin bei der „Deutschen Allgemeinen Zeitung“ (DAZ) in Alamty, bei der Arbeit über die Schultern geschaut. Am Ende der Hospitation hat sie eine eigene Radiosendung entwickelt, denn künftig will die DAZ auch Audiobeiträge produzieren. Außerdem hat Anastassiya Koroleva...

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia