Geschichte
Adventstreffen in der Eichendorff Zentralbibliothek

Adventstreffen in der Eichendorff Zentralbibliothek

Die Joseph von Eichendorff Zentralbibliothek lädt am Mittwoch dem 7.12.2016 zu einem Adventstreffen ein. Frau Johanna Lemke-Prediger (die für den Preis „Brücken des Dialogs 2016” nominiert ist) bereitet die Adventsrtreffen in der Joseph von Eichendorff Zentralbibliothek seit 15 Jahren vor, und dieses Jahr wird es nicht anders sein.      
Ehre den Errettern deutscher Kinder

Ehre den Errettern deutscher Kinder

Es war eine schöne Geste zum Abschluss des Jubiläums der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags und zugleich eine unglaubliche Geschichte: In Krotoschin, in der Woiwodschaft Großpolen, hängt nun am Bahnhof eine Gedenktafel zur Erinnerung an den Mut von Polen, die 1945 an diesem Ort deutsche Kinder vor dem sicheren Tod retteten.
Eine Chance wie in Pompeji

Eine Chance wie in Pompeji

Am 24./25. November stellten die Organisatoren des deutsch-polnischen Forschungsprojekts „Alt Wartenburg – das ermländische Pompeji“ im Museum von Ermland und Masuren in Allenstein (Olsztyn) die Ergebnisse des Projekts vor. Drei Jahre lang hatten Wissenschaftler den Standort der im 14. Jahrhundert nur etwa 25 Jahre existierenden Siedlung genauer unter die Lupe genommen.
Uczczą „Króla Piwa”

Uczczą „Króla Piwa”

W Niemczech jest dziś miało znany, mimo że niegdyś był jednym z najbogatszych mieszkańców Cesarstwa Niemieckiego. Mowa o Ignatzu Hakubie, który znany jest bardziej jako górnośląski król piwa. Niemiecką postać postawili niedawno uczcić bytomscy radni, którzy nadali mu własną ulicę.
Runder Geburtstag mit Musik

Runder Geburtstag mit Musik

Der Glogovia-Chor ist einer der ältesten DFK-Chöre und wurde vor exakt 25 Jahren, am 11. November 1991 gegründet. „Das Interesse an Musik war in unserem DFK Oberglogau-Weingasse von Beginn an sehr groß. So dauerte es auch nicht lange, bis unser Chor Glogovia, der am Anfang noch Weingassler Chor hieß, ins Leben gerufen wurde”, erinnert sich...
Kaum bekannte Tragödie

Kaum bekannte Tragödie

Es ist eine Geschichte, die fast niemandem bekannt ist: Im März 1945 wurden in Kaltwasser bei Bromberg (Bydgoszcz) fast 250 deutsche Zivilisten vom sowjetischen Sicherheitsdienst ermordet. Erst Mitte Oktober, nach 71 Jahren, fanden sie eine würdige Ruhestätte.
Die Deutschen und die Polen

Die Deutschen und die Polen

Eine neue Filmreihe über 1000 Jahre deutsch-polnische Beziehungen ist in diesem Jahr entstanden – sie will die positiven Aspekte der Geschichte beider Nachbarn in den Vordergrund rücken. Heute (9. November) werden ab 20.15 Uhr die ersten drei Teile bei 3sat gezeit. An dem Projekt war als Produzent und Regisseur der aus Beuthen (Bytom) stammende Andrzej...
Jej miejsce jest tutaj

Jej miejsce jest tutaj

Dora Mross, członkini Elbląskiego Stowarzyszenia Mniejszości Niemieckiej, otrzymała tytuł Honorowego Obywatela Tolkmicka. Nie byłoby w tym nic niezwykłego, gdyby nie jej niezwykły życiorys.
Cierpieli za niemieckość

Cierpieli za niemieckość

Sprawa odszkodowań dla Niemców będących robotnikami przymusowymi nabiera tempa. Do Federalnego Urzędu Administracyjnego (BVA) już zaczynają spływać wnioski, lecz w ramach ich oceny okazuje się, że nie wszyscy, którzy cierpieli za niemieckość, otrzymają zadośćuczynienie. Dotyczy to także Niemców ze Śląska.
Ratują stare cmentarze

Ratują stare cmentarze

Cmentarze to część naszej historii, po ich stanie można poznać, jak odnosimy się do spuścizny naszych przodków. To wreszcie świadectwo naszego stopnia rozwoju społecznego, dlatego są dla nas tak ważne.
pierozek

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia