Martinstag

Martinstag

Kaum ein Feiertag ist in den Reihen der deutschen Minderheit so beliebt wie der am 11. November begangene Martinstag. Während sich die einen dabei auf süße Hörnchen und die charakteristischen Lampions der Kinder konzentrieren, sehen andere darin ein wichtiges Symbol unserer Zeit. 
Bernard Gaida wiedergewählt

Bernard Gaida wiedergewählt

  Politische Gespräche mit Entscheidungsträgern der deutschen Regierung vom 5. bis 7. November in Berlin standen auf der Agenda der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten. Ein besonderer Programmpunkt in diesem Jahr waren die Sondersitzung der AGDM Jugend und die Neuwahlen des Sprechers der Arbeitsgemeinschaft.
Als die Berliner Mauer fiel

Als die Berliner Mauer fiel

  Am 9. November vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer, das Symbol für die Teilung Europas. Dabei wollten die DDR-Bürger anfangs gar nicht das Ende ihres ostdeutschen Staates herbeiführen, sie wollten ihn reformieren. Am Ende bekamen Deutschland und Europa mehr, als man sich noch einige Jahre zuvor hätte denken können.  
Gegenseitiges Verständnis fehlt

Gegenseitiges Verständnis fehlt

    Wer sind die Polen in Deutschland, was unterscheidet sie von der deutschen Minderheit in Polen und wie steht es heute um die deutsch-polnischen Beziehungen? Rudolf Urban sprach darüber mit Marcin Antosiewicz, Politologe und Newsweek-Journalist sowie ehemaliger TVP-Korrespondent in Berlin.
Tag der offenen Tür im Wochenblatt.pl!

Tag der offenen Tür im Wochenblatt.pl!

  Wollten Sie schon immer wissen, wie wir die Zeitung machen und wer wir, die Journalisten, überhaupt sind? Am 15.11.2019 ab 13 Uhr haben Sie die Gelegenheit dazu!
Nachrichten
Die Woche im DFK

Die Woche im DFK

Neues aus der Reihe „Die Woche im DFK”. Erfahren Sie, was in den DFKs Ihrer Region los ist. Diesmal:   Schulung zu schlesischen Bräuchen Am 19. November organisiert der DFK Schönwald eine Schulung für die Mitglieder der deutschen Minderheit, sowie für Lehrer des Faches „eigene Geschichte und Kultur“, diesmal zum Thema „Schlesische Trachten. Sitten und...
mehr...
Schlesien Journal 05 11 2019: EU ist Thema beim Schlesienseminar

Erzbischof Alfons Nossol beim Schlesienseminar 2019. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 05 11 2019: EU ist Thema beim Schlesienseminar

  Immer im Herbst zieht das Schlesienseminar Wissenschaftler aus dem In- und Ausland nach Groß Stein in Oberschlesien. Diesmal hat das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ) zur Diskussion über die Europäische Union eingeladen. Außerdem berichten wir von Theaterbegegnungen des Vereins Pro Liberis Silesiae in Tarnau und vom Samstagskurs in Gogolin. Wir laden sie zur Bauhauskonferenz...
mehr...
Auf der Suche nach „Bauhaus“

Auf der Suche nach „Bauhaus“

Am 20. Oktober organisierte das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ) schon zum dritten Mal einen Fotomarathon in Oppeln. Dieses Jahr lautete das Thema „BAUhaus gesucht“. Mit einer Kamera in der Hand machten sich 30 Personen auf die Suche nach „Bauhaus“ in der Stadt. Die Fotos kann man nun in einer Ausstellung bewundern.
mehr...
Höhepunkt des Tarnauer Kulturlebens

Im wunderschön herbstlich dekorierten Saal des renovierten Kulturhauses von Przywor (Przywory) traten am Sonntag Chöre und Gesangsgruppen der deutschen Minderheit der Gemeinde Tarnau auf. Quelle: F. Dylla

Höhepunkt des Tarnauer Kulturlebens

Es ist schon eine gute Tradition in Tarnau (Tarnów Opolski), dass einmal im Jahr alle künstlerischen Gruppen der deutschen Minderheit der Gemeinde gemeinsam ihr Können zeigen. Dabei geht es nicht um Sieg oder Platz, sondern um eine Präsentation des vielfältigen Kulturschaffens der Tarnauer Deutschen.
mehr...
Piłsudski und Magdeburg

 Die Schüler der Grundschule Nr. 33 in Oppeln haben die Ausstellungseröffnung mit einem deutsch-polnischem Kulturprogramm abgerundet. Foto: Manuela Leibig

Piłsudski und Magdeburg

Im Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln wurde die Ausstellung „Marschall Piłsudski und Magdeburg“ feierlich eröffnet.
mehr...
4. Industrielle Revolution

4. Industrielle Revolution

„Automatisierung des Produktionsprozesses – wie man in der 4. Industriellen Revolution Schritt hält“ so lautete das Thema der Konferenz, die letze Woche im Kongress- und Ausstellungszentrum in Oppeln stattgefunden hat. An der Konferenz, die die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer gemeinsam mit dem Oppelner Zentrum der Wirtschaftsentwicklung organisiert hat, nahmen über 200 Firmenvertreter und Studenten der...
mehr...
Ein Mann voller Elan und Energie - Zum Tod von Bruno Kosak

Bruno Kosak (1936 - 2019) Foto: M. Baumgarten

Ein Mann voller Elan und Energie – Zum Tod von Bruno Kosak

  Es gab wohl kein Amt, das Bruno Kosak nicht übernommen hat. Abgeordneter im polnischen Sejm war eines davon. Doch Erfüllung fand Kosak nicht bei der Arbeit in Warschau, sondern in seiner Heimat Schlesien, im Lubowitzer Eichendorff-Zentrum. Heute in der Nacht (5. November) ist Bruno Kosak im Alter von 83 Jahren gestorben.
mehr...
Gemälde aus dem 17. Jahrhundert entdeckt

Dass Schloss in Steinort (Sztynort) ist der berühmteste ostpreußische Palast. Foto: Uwe Hahnkamp

Gemälde aus dem 17. Jahrhundert entdeckt

Bei Restaurierungsarbeiten des Schlosses der Familie Lehndorff in Sztynort wurden Gemälde aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Bei Restaurierungsarbeiten des Lehndorffschen Schlosses im Norden der Masurischen Seenplatten bei Steinort wurden Gemälde entdeckt, die laut Experten aus dem 17. Jahrhundert stammen und unter anderem das Lehndorff- und Dönhoff-Wappen zeigen.
mehr...
„Meine deutsche Geschichte“

„Meine deutsche Geschichte“

  Die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien lädt alle ab dem 12. Lebensjahr dazu ein, am Wettbewerb „Meine deutsche Geschichte“ teilzunehmen. Auf Aufsätze, Gedichte oder Comics warten die Organisatoren bis zum 15. November. Die Schule, die die meisten Arbeiten einsendet, bekommt einen Sonderpreis.
mehr...
Schlesien Journal 29.10.2019

Schlesien Journal 29.10.2019

Heute stellen wir den jungen Schlesier Adam Kubik vor. Seit einigen Jahren erforscht der aus Rosniontau stammende Adam seine Heimat.  
mehr...
Bernard Gaida wiedergewählt

Jahrestagung der AGDM 2019 in Berlin. Bundesbeauftragter Fabritius und AGDM-Sprecher Gaida Foto: facebook.com/Bernd Fabritius

Bernard Gaida wiedergewählt

  Politische Gespräche mit Entscheidungsträgern der deutschen Regierung vom 5. bis 7. November in Berlin standen auf der Agenda der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten. Ein besonderer Programmpunkt in diesem Jahr waren die Sondersitzung der AGDM Jugend und die Neuwahlen des Sprechers der Arbeitsgemeinschaft.
mehr...
Als die Berliner Mauer fiel

Als die Berliner Mauer fiel

  Am 9. November vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer, das Symbol für die Teilung Europas. Dabei wollten die DDR-Bürger anfangs gar nicht das Ende ihres ostdeutschen Staates herbeiführen, sie wollten ihn reformieren. Am Ende bekamen Deutschland und Europa mehr, als man sich noch einige Jahre zuvor hätte denken können.  
mehr...
Gegenseitiges Verständnis fehlt

Marcin Antosiewicz hielt einen Vortrag beim Schlesienseminar in Groß Stein Foto: Rudolf Urban

Gegenseitiges Verständnis fehlt

    Wer sind die Polen in Deutschland, was unterscheidet sie von der deutschen Minderheit in Polen und wie steht es heute um die deutsch-polnischen Beziehungen? Rudolf Urban sprach darüber mit Marcin Antosiewicz, Politologe und Newsweek-Journalist sowie ehemaliger TVP-Korrespondent in Berlin.
mehr...
Ein Mann voller Elan und Energie - Zum Tod von Bruno Kosak

Bruno Kosak (1936 - 2019) Foto: M. Baumgarten

Ein Mann voller Elan und Energie – Zum Tod von Bruno Kosak

  Es gab wohl kein Amt, das Bruno Kosak nicht übernommen hat. Abgeordneter im polnischen Sejm war eines davon. Doch Erfüllung fand Kosak nicht bei der Arbeit in Warschau, sondern in seiner Heimat Schlesien, im Lubowitzer Eichendorff-Zentrum. Heute in der Nacht (5. November) ist Bruno Kosak im Alter von 83 Jahren gestorben.
mehr...
Woche im DFK

Foto: Rudolf Zmarzły

Woche im DFK

Dieses Mal berichten wir aus dem DFK Gogolin, DFK Rogau, DFK Seichwitz-Uschütz und dem DFK Proskau.
mehr...
Minderheiten sind eine Brücke, nicht eine Geisel

Am Kongress nahmen polnische Selbstverwaltungsvertreter der Gemeinde-, Kreis- und Woiwodschaftsebene sowie an einer Vertiefung ihrer Kenntnisse interessierte Mitglieder ostpreußischer Heimatkreise aus Deutschland teil. Foto: Lech Kryszałowicz

Minderheiten sind eine Brücke, nicht eine Geisel

„Nationale Minderheiten in der Republik Polen“ war das Thema des 12. Deutsch-Polnischen Kommunalpolitischen Kongresses, zu dem die Landsmannschaft Ostpreußen aus Deutschland für den 19. und 20. Oktober nach Allenstein eingeladen hatte.
mehr...
Arno Surminski ausgezeichnet

Arno Surminski – ausgezeichnet für seine Verdienste um den Kreis Rastenburg. Die Verdienstmedaille der Woiwodschaft Ermland-Masuren erhielt er bereits im Jahr 2011. Foto: Uwe Hahnkamp

Arno Surminski ausgezeichnet

    Arno Surminskis literarische Karriere begann im Jahr 1974. „Jokehnen oder wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?“ hieß sein erster Erfolgsroman. Von seinen über 30 Werken spielt ein großer Teil in ostpreußischen Landschaften, überwiegend im Kreis Rastenburg (powiat Kętrzyński), in dem er geboren wurde. Landrat Michał Kochanowski Ehrte ihn mit der Auszeichnung...
mehr...
Ausgeglichener Haushalt auf Kosten von Minderheiten / Zrównoważony budżet kosztem mniejszości

Am vergangenen Mittwoch (23.10.) tagte der Gemeinsame Ausschuss der Regierung und der Minderheiten. Foto: R. Bartek

Ausgeglichener Haushalt auf Kosten von Minderheiten / Zrównoważony budżet kosztem mniejszości

  Die Regierung von Premierminister Mateusz Morawiecki hat Ende September den Haushaltsentwurf zum Staatshaushalt 2020 angenommen und an den Sejm weitergeleitet. Dem Papier zufolge sollen u.a. die Zuwendungen für nationale und ethnische Minderheiten im nächsten Jahr um etwa zehn Prozent reduziert werden. Die Entscheidung kommt für die Minderheiten überraschend.
mehr...
Wann kommen die Ortsschilder? / Kiedy będą tablice?

Das zweisprachige Ortsschild in Lubowitz steht dort schon seit Jahren. Foto: Aotearoa/wikipedia.org

Wann kommen die Ortsschilder? / Kiedy będą tablice?

Vier Gemeinden in Oberschlesien warten seit einigen Jahren auf die Eintragung ins Verzeichnis der Minderheitengemeinden. Erst nach dieser Eintragung wird man dort zweisprachige Ortsschilder einführen können. Die Deutsche Minderheit in beiden oberschlesischen Gemeinden spricht von einer Saumseligkeit des Ministeriums für Inneres und Verwaltung.
mehr...
Berufungsgericht weist Klage ab

Wegen dieses Plakates zog Roman Kolek gegen diePiS vor Gericht. Foto: KWWMN

Berufungsgericht weist Klage ab

  Das Berufungsgericht in Breslau hat den Prozess zwischen Roman Kolek und dem Wahlkomitee der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) eingestellt. Als Grund wurde das Ende des Wahlkampfes genannt.
mehr...
Martinstag

In Leschnitz ritt der Heilige Martin sogar in den kleinen Festsaal ein Foto: SKGD Leschnitz.

Martinstag

Kaum ein Feiertag ist in den Reihen der deutschen Minderheit so beliebt wie der am 11. November begangene Martinstag. Während sich die einen dabei auf süße Hörnchen und die charakteristischen Lampions der Kinder konzentrieren, sehen andere darin ein wichtiges Symbol unserer Zeit. 
mehr...
Die Woche im DFK

Die Woche im DFK

Neues aus der Reihe „Die Woche im DFK”. Erfahren Sie, was in den DFKs Ihrer Region los ist. Diesmal:   Schulung zu schlesischen Bräuchen Am 19. November organisiert der DFK Schönwald eine Schulung für die Mitglieder der deutschen Minderheit, sowie für Lehrer des Faches „eigene Geschichte und Kultur“, diesmal zum Thema „Schlesische Trachten. Sitten und...
mehr...
Auf der Suche nach „Bauhaus“

Auf der Suche nach „Bauhaus“

Am 20. Oktober organisierte das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ) schon zum dritten Mal einen Fotomarathon in Oppeln. Dieses Jahr lautete das Thema „BAUhaus gesucht“. Mit einer Kamera in der Hand machten sich 30 Personen auf die Suche nach „Bauhaus“ in der Stadt. Die Fotos kann man nun in einer Ausstellung bewundern.
mehr...
Höhepunkt des Tarnauer Kulturlebens

Im wunderschön herbstlich dekorierten Saal des renovierten Kulturhauses von Przywor (Przywory) traten am Sonntag Chöre und Gesangsgruppen der deutschen Minderheit der Gemeinde Tarnau auf. Quelle: F. Dylla

Höhepunkt des Tarnauer Kulturlebens

Es ist schon eine gute Tradition in Tarnau (Tarnów Opolski), dass einmal im Jahr alle künstlerischen Gruppen der deutschen Minderheit der Gemeinde gemeinsam ihr Können zeigen. Dabei geht es nicht um Sieg oder Platz, sondern um eine Präsentation des vielfältigen Kulturschaffens der Tarnauer Deutschen.
mehr...
Ein Mann voller Elan und Energie - Zum Tod von Bruno Kosak

Bruno Kosak (1936 - 2019) Foto: M. Baumgarten

Ein Mann voller Elan und Energie – Zum Tod von Bruno Kosak

  Es gab wohl kein Amt, das Bruno Kosak nicht übernommen hat. Abgeordneter im polnischen Sejm war eines davon. Doch Erfüllung fand Kosak nicht bei der Arbeit in Warschau, sondern in seiner Heimat Schlesien, im Lubowitzer Eichendorff-Zentrum. Heute in der Nacht (5. November) ist Bruno Kosak im Alter von 83 Jahren gestorben.
mehr...
Gemälde aus dem 17. Jahrhundert entdeckt

Dass Schloss in Steinort (Sztynort) ist der berühmteste ostpreußische Palast. Foto: Uwe Hahnkamp

Gemälde aus dem 17. Jahrhundert entdeckt

Bei Restaurierungsarbeiten des Schlosses der Familie Lehndorff in Sztynort wurden Gemälde aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Bei Restaurierungsarbeiten des Lehndorffschen Schlosses im Norden der Masurischen Seenplatten bei Steinort wurden Gemälde entdeckt, die laut Experten aus dem 17. Jahrhundert stammen und unter anderem das Lehndorff- und Dönhoff-Wappen zeigen.
mehr...
„Meine deutsche Geschichte“

„Meine deutsche Geschichte“

  Die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien lädt alle ab dem 12. Lebensjahr dazu ein, am Wettbewerb „Meine deutsche Geschichte“ teilzunehmen. Auf Aufsätze, Gedichte oder Comics warten die Organisatoren bis zum 15. November. Die Schule, die die meisten Arbeiten einsendet, bekommt einen Sonderpreis.
mehr...
Der Künstler mit der großen Berufung

Seit vielen Jahren gibt der K[nstler Artut Klose internationale Workshops für Jugendliche. Er möchte damit einen Beitrag zum fiedlichen Miteinander der Völker leisten. Foto: Privat

Der Künstler mit der großen Berufung

Artur Klose will die Sankt-Petersburger Kunstszene nach Deutschland holen – in sein Haus, das er zum „German Center of Modern Art“ ernannt hat. Und das ist nur der Anfang seiner Idee, den Osten mit dem Westen zu verbinden. Auch seine Heimat Oberschlesien wird dabei eine Rolle spielen.
mehr...
Langeweile ist hier nicht willkommen

Im Rahmen des Seniorenklubs leitet die Animateurin Brygida Labisz, die zugleich auch DFK-Chefin ist, Treffen mit Kultur, Sport und Basteln. Foto: D. Bassek

Langeweile ist hier nicht willkommen

Sie häkeln, kochen und vertiefen ihr Wissen. In Deschowitz (Zdzieszowice) wurde Anfang Oktober einer von insgesamt zwanzig Seniorenklubs eröffnet. Von Montag bis Freitag können sich Senioren aus Deschowitz, aber auch aus den umliegenden Dörfern, über Gesellschaft und verschiedene Aktivitäten freuen.
mehr...
Neue Austauschpartner

Barbara Kaufner und Angela Casapo schauen sich die Einrichtungen von Pro Liberis Silesiae an. Foto: Manuela Leibig

Neue Austauschpartner

Ingolstadt in Bayern und Oppeln sind seit Jahren Partnerstädte. Die Zusammenarbeit wird auf verschiedenen Ebenen gepflegt, auch auf der schulischen. Seit 2002 hatte die Gnadenthal-Mädchenrealschule aus Ingolstadt eine Partnerschaft mit dem Gymnasium Nr. 7 in Oppeln. Nach der Bildungsreform in Polen und dem Erlöschen der Gymnasien waren die Ingolstädter auf der Suche nach einem neuem...
mehr...
4. Industrielle Revolution

4. Industrielle Revolution

„Automatisierung des Produktionsprozesses – wie man in der 4. Industriellen Revolution Schritt hält“ so lautete das Thema der Konferenz, die letze Woche im Kongress- und Ausstellungszentrum in Oppeln stattgefunden hat. An der Konferenz, die die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer gemeinsam mit dem Oppelner Zentrum der Wirtschaftsentwicklung organisiert hat, nahmen über 200 Firmenvertreter und Studenten der...
mehr...
Ein Problem der Großstädte

In Stuttgart ist die Nachfrage nach neuen Wohnungen nur zu 56 Prozent abgedeckt Foto: Julian Herzog/Wikipedia

Ein Problem der Großstädte

Eine jüngste Expertenstudie des Kölner Instituts der Deutschen Wirtschaft e.V. (IW) zeigt: In Deutschland werden zwar viele Wohnungen gebaut, aber der Bedarf liegt noch ein Stück weit höher, zudem baut man oft am falschen Ort.
mehr...
Boom für Minihäuser

Tiny Houses als Rezept gegen den Wohnungsmangel. Foto: Cavajunky/wikipedia.org

Boom für Minihäuser

Sie sind klein, billig und modisch: Tiny Houses, also winzige Häuschen, haben in Deutschland einen sehr dankbaren Boden gefunden. Die Mode kommt aus Nordamerika und fügt sich nahtlos in die aktuellen Trends in Sachen Lifestyle und Öko.
mehr...
Premiere in Zwickau

Das Zentrum der knapp 100.000-Einwohnerstadt Zwickau Foto: AndreKarwath/Wikipedia

Premiere in Zwickau

  Im Volkswagen-Werk im sächsischen Zwickau wird derzeit die Herstellung von Benzin- auf Elektrofahrzeuge umgestellt. Im Herbst soll das erste Elektromodell ID.3 vom Band rollen. Bis dahin aber muss man die gesamte Produktion umgestalten und tausende Mitarbeiter umschulen. Dabei ist die Zeit knapp bemessen, denn bereits im November startet dort die Herstellung von Elektroautos.
mehr...
300 neue Arbeitsplätze in Sicht

300 neue Arbeitsplätze in Sicht

Mercedes-Benz Cars will im niederschlesischen Jauer eine Batteriefabrik bauen. Die Batterien sollen natürlich in der Automobilbranche zum Einsatz kommen. Bis zum Jahr 2022 will Mercedes sein gesamtes Portfolio elektrifizieren. Dabei werden den Kunden verschiedene Versionen von Fahrzeugen mit Elektroantrieb angeboten werden, und zwar in jedem Segment.
mehr...
Wir sind für die Kunden da

Foto: Der Vorstandsvorsitzende Arnold Czech in seinem neuen Büro Foto: R.Urban

Wir sind für die Kunden da

    20 Jahre lang war die minderheitseigene Stiftung für die Entwicklung Schlesiens in der Oppelner ul. Słowackiego zu finden. Anfang Februar bezogen die Mitarbeiter nun ihren neuen Sitz im erst wenige Jahre zuvor gebauten Businesszentrum. All das für die Kunden, wie die Stiftungsleitung sagt.
mehr...
Wschodniopruskie kopalnie Ruhry

Bottrop, Bergwerk Prosper-Haniel Foto: Wikipedia, Michielverbeek

Wschodniopruskie kopalnie Ruhry

21 grudnia 2018 r. Niemcy zamknęły ostatnią działającą kopalnię węgla kamiennego w kraju. Zamknięcie kopalni Prosper-Haniel w Bottrop kończy przemysł, który trwał na tamtych ziemiach ponad 200 lat i był mocno związany z Prusami Wschodnimi.
mehr...
Die Landwirtschaft lässt sich nicht in Tabellen erfassen

Bernard Dembczak Foto: Związek Rolników Śląskich

Die Landwirtschaft lässt sich nicht in Tabellen erfassen

  Mit Bernard Dembczak, dem Vorsitzenden des Verbandes schlesischer Bauern, sprach Anna Durecka
mehr...
Besser als letztes Jahr!

Henryk Lakwa, starosta opolski Foto: Sylwia Kołakowska

Besser als letztes Jahr!

Der Jahreswechsel bedeutet für die Kommunen oftmals ein Ringen um den Beschluss des Haushalts. Das gestaltet sich dann unterschiedlich. Der Landkreis Oppeln unter seinem Landrat Henryk Lakwa (Deutsche Minderheit) hatte damit nun aber kein Problem, denn der Kreisrat erhob keinerlei Einwände zur Haushaltsvorlage für dieses Jahr.
mehr...
Der Nightjet fährt täglich

Der Nightjet bietet täglich eine Verbindung zwischen Berlin und Wien mit Stopps u.a. in Breslau und Oppeln. Foto: M. Baumgarten

Der Nightjet fährt täglich

Seit dem 9. Dezember gibt es für Schlesien eine neue Bahnverbindung, die diese Region sowohl mit der deutschen als auch der österreichischen Hauptstadt verbindet. Die Bahngesellschaften sehen dies als Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit an.
mehr...
Wort zum Sonntag

Minderheitenseelsorger Pfarrer Peter Tarlinski

Wort zum Sonntag

30. Sonntag im Jahreskreis – C 1. Lesung: Sir 35, 15b–17.20–22a 2. Lesung: 2 Tim 4, 6–8.16–18 Evangelium: Lk 18, 9–14
mehr...
Nie genug Bücher über Masuren

Bischof Rudolf Bażanowski

Nie genug Bücher über Masuren

Mit dem evangelisch-augsburgischen Bischof im Ruhestand, Rudolf Bażanowski, sprach der masurische Sozialaktivist Dr. Alfred Czesla über frühere Kirchen und Pfarrgemeinden im Gebiet der heutigen Diözese Masuren der Evangelisch-Augsburgischen Kirche sowie über ihre Vergangenheit und Gegenwart.
mehr...
Evangelische Kirchen in Masuren

Evangelische Kirchen in Masuren

Von der früher in Ostpreußen dominierenden Evangelischen Kirche ist fast nichts mehr erhalten. Heute zählt in seinem südlichen Teil die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen noch 5.000 Gläubige. Doch in der jetzigen Diözese Masuren existieren noch viele Kirchen als stumme Zeugen der Geschichte. Ihrer Dokumentation hat sich die Familie Grygo aus Kruttinnen angenommen. Einen Ausschnitt präsentierten...
mehr...
Zuckmantel: Drei Nationen im Glauben vereint

Zuckmantel: Drei Nationen im Glauben vereint

Sie beten und singen in drei Sprachen. Gelebte Völkerverständigung an der polnisch-tschechischen Grenze. Die „Wallfahrt der Nationen“ zieht jedes Jahr im September zahlreiche Pilger an. Besonders in diesem Jahr: der Dankesgottesdienst für den im Konzentrationslager Dachau umgekommenen Pfarrer Richard Henkes. Ein unerschrockener Kämpfer für die Wahrheit, der uns auch in den heutigen Zeiten Vorbild ist....
mehr...
Evangelisches Gotteshaus feiert 300-jähriges Jubiläum

Evangelisches Gotteshaus feiert 300-jähriges Jubiläum

Zum 300. Jahrestag der Erbauung eines der ältesten und größten evangelischen Gotteshäuser in Masuren hat die Kirchengemeinde Ortelsburg (poln. Szczytno) eine Jubiläumsfeier veranstaltet.
mehr...
Nach 74 Jahren endlich wieder aufgetaucht

Nach 74 Jahren endlich wieder aufgetaucht

Vor 122 Jahren wurde der evangelischen Kirche in Mensguth (pl. Dźwierzuty) ein silberner Kelch für das Abendmahl gestiftet. Er tat 48 Jahre lang seinen Dienst, bevor er Ende des Zweiten Weltkriegs verschwand. Jetzt tauchte er wieder auf und kehrte zu seiner Gemeinde zurück. Nun wurde er im Rahmen eines Konzerts Pastor Witold Twardzik überreicht.
mehr...
Alte Texte zu modernen Kompositionen

Alte Texte zu modernen Kompositionen

Anspruchsvolle musikalische Literatur für Chor und Orgel mit Schwerpunkt Moderne – darauf spezialisiert sich die Neue Kantorei des Dekanates Weilheim unter Leitung des Kirchenmusikdirektors Walter Erdt. Das bewies sie letztens bei einem Konzert im Rahmen des Allensteiner Kultursommers in der evangelisch-augsburgischen Kirche in Allenstein.
mehr...
Wort zum Sonntag

Minderheitenseelsorger Pfarrer Peter Tarlinski

Wort zum Sonntag

20. Sonntag im Jahreskreis – C 1. Lesung: Jer 38,4-6. 7a. 8b-10 2. Lesung: Hebr 12,1-4 Evangelium: Lk 12,49-53
mehr...
Eine Gedenktafel der Erinnerung und der Freundschaft

Die Gedenktafel wurde feierlich eingeweiht. Foto: Konrad Bassek

Eine Gedenktafel der Erinnerung und der Freundschaft

Die Kirche, geweiht dem Heiligen Johannes der Täufer, in Dobrau bei Klein Strehlitz wurde im Jahre 1867 erbaut. Seitdem ist sie der ganze Stolz der Pfarrgemeinde. Nun erstrahlt sie in neuem Glanz, dank vieler polnischer sowie deutscher Behörden und Institutionen, der deutschen Minderheit, aber auch dank privater Unternehmer, die sich für die Sanierung eingesetzt haben....
mehr...
Deutsche Barockmusik im Ermland

Die Kirche Nusstal, dem heutigen Orzechowo Foto: Uwe Hahnkamp

Deutsche Barockmusik im Ermland

Einmal im Jahr erwacht die Kirche in Nusstal in der Nähe von Stabigotten zu einem kurzen musikalischen Leben. Zum Geburtsfest ihres Patrons Johannes des Täufers organisiert die Kirchengemeinde Plautzig, zu der sie gehört, ein Konzert. Dieses Jahr, Ende Juni, war es ein Programm mit deutscher Barockmusik für tiefen Bass, aufgeführt von Pfarrer Zbigniew Stępniak aus...
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVII edycja!

Allianz-Arena München/stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVII edycja!

Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę APN.  
mehr...
Ein Dorf, zwei Mannschaften

Ein Dorf, zwei Mannschaften

Nattern ist ein ganz besonderes Dorf in der Europäischen Union. Es hat zwei Fußball-Nationalmannschaften: eine polnische und eine deutsche. Jedes Jahr stehen sich diese einmal gegenüber.
mehr...
Im Wasserballfieber (+Video)

Beim Wasserball wird der Ball wird mit einem Wasserstrahl aus der Feuerwehrpumpe bewegt. Foto: Manuela Leibig

Im Wasserballfieber (+Video)

In Psychod (Przechód) wird wieder Wasserball gespielt. Wer das Spiel nicht kennt, der kann sich einen Ball und zwei Tore vorstellen, doch nicht Gras, sondern die Wasseroberfläche bildet das Spielfeld. Und zwar die des Flusses Steinau (Ścinawa Niemodlińska) in Psychod, Gemeinde Friedland (Korfantów), Landkreis Neisse (Nysa).
mehr...
Im Sommer am Ball bleiben (+Audio)

Auch in den Deutschunterricht wird viel Bewegung eingebaut.Während der Spracheinheiten dreht sich thematisch auch alles um Sport Foto: D. Zmuda

Im Sommer am Ball bleiben (+Audio)

Schon zum zweiten Mal organisiert die deutsche Minderheit in Oppeln ein Fußballcamp für die Kinder der Miro Deutschen Fußballschulen in Chronstau. Letzte Woche haben die jungen Kicker aus den Jahrgängen 2006-2007 trainiert, und diese Woche waren ältere Spieler dran. Eine ausführliche Berichterstattung zum Fußballcamp finden Sie in der nächsten Wochenblatt-Ausgabe.
mehr...
Ein deutscher Sieg

Freude unter den Gewinnern und Veranstaltern. Foto: Landkreisamt Krappitz

Ein deutscher Sieg

Sie schwammen, fuhren Fahrrad und rannten. 120 tapfere Wettkämpfer nahmen an der zweiten Edition des Odra-Triathlons in Krappitz teil. Der Schnellste hat die 28 Kilometer lange Strecke in etwas mehr als einer Stunde bewältigt.
mehr...
Kolorowo, tolerancyjnie, przyjaźnie

Uczestnicy Fussbaliady - turnieju piłkarskiego im. Willimowskiego Foto: NTO

Kolorowo, tolerancyjnie, przyjaźnie

W Europie mieszka ponad 400 grup mniejszości narodowych i etnicznych, a należy do nich około 100 milionów ludzi. Oznacza to, że prawie co 7 Europejczyk należy do jednej z mniejszości. Dlatego Europa składa się nie tylko z państw narodowych, ale także z wielu mniejszości oraz małych narodów, które wspólnie czynią Europę ciekawą i kolorową, ale...
mehr...
Hauptstadt erobert

Die Miro-Mannschaft kurz vor ihren Spielen in Warschau Foto: MDFS

Hauptstadt erobert

  Die Miro-Mannschaft der Miro Deutschen Fußballschule wurde dieses Jahr nach Warschau zum 4. Turnier um den Pokal des Präsidenten Warschaus Rafał Trzaskowski eingeladen. Am Wochenende war es so weit, die Gruppe Junior F, also Jahrgang 2009-2010 hat sich auf den Weg nach Warschau gemacht.
mehr...
Ping-Pong-Meister (+Video)

Auch dieses Jahr organisiert der DFK Stollarzowitz ein Ping-Pong-Turnier für Groß und Klein Foto: Manuela Leibig

Ping-Pong-Meister (+Video)

  Bereits zum vierten Mal organisiert der Deutsche Freundschaftskreis Stollarzowitz ein Tischtennisturnier. Zur Teilnahme werden ganze Familien eingeladen, vorgesehen sind fünf Alterskategorien sowie Männer- und Frauenmannschaften. Von Kindern über Jugendliche und Erwachsene bis hin zur Kategorie „Oma und Opa” ist am Samstag den 27. April für jeden etwas dabei.
mehr...
4 Geburtstag der Miro Deutschen Fußballschule

4 Geburtstag der Miro Deutschen Fußballschule

Die Miro Deutsche Fußballschule wurde 2015 in Chronstau als ein Pilotprojekt gegründet. Nun gibt es in 13 Dörfern deutsche Fußballschulen in denen Kinder Fußball spielen und dabei Deutsch lernen.
mehr...
Grzegorz Fleischer poza zasięgiem

Od lewej: poseł MN Ryszard Galla, Paweł Siendzielorz (III miejsce), Grzegorz Fleischer (I miejsce), Marcin Szymski (II miejsce), burmistrz Prószkowa Krzysztof Cebula oraz kierownik II Grand Prix Leonard Cebula. Foto: OZSkata

Grzegorz Fleischer poza zasięgiem

W minioną niedzielę w restauracji Salomon w Wójtowej Wsi koło Opola odbyło się drugie tegoroczne Grand Prix Opolskiego Związku Skata. Turniej ten patronatem objęli poseł mniejszości niemieckiej Ryszard Galla oraz burmistrz miasta Prószków Krzysztof Cebula. Udział w nim wzięło 80 zawodników z 17 klubów skata z okręgu opolskiego oraz trzy kluby z województwa śląskiego –...
mehr...
Schlesien Journal 05 11 2019: EU ist Thema beim Schlesienseminar

Erzbischof Alfons Nossol beim Schlesienseminar 2019. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 05 11 2019: EU ist Thema beim Schlesienseminar

  Immer im Herbst zieht das Schlesienseminar Wissenschaftler aus dem In- und Ausland nach Groß Stein in Oberschlesien. Diesmal hat das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ) zur Diskussion über die Europäische Union eingeladen. Außerdem berichten wir von Theaterbegegnungen des Vereins Pro Liberis Silesiae in Tarnau und vom Samstagskurs in Gogolin. Wir laden sie zur Bauhauskonferenz...
mehr...
Schlesien Journal 22 10 2019: Bernard Gaida spricht über die Parlamentswahlen

Miriam Powrósło freut sich über ihr Stipendium. Übergeben haben es Henryk Kroll (rechts) und Rafal Bartek. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 22 10 2019: Bernard Gaida spricht über die Parlamentswahlen

  Die Parlamentswahlen 2019 liegen hinter uns, die deutsche Minderheit hat einen Sejmabgeordneten. Über das Wahlergebnis sprechen wir heute mit Bernard Gaida dem Vorsitzenden des Verbandes der deutschen Gesellschaften in Polen. Außerdem berichten wir von der Zusammenarbeit zwischen den Schulen des Vereins Pro Liberis Silesiae und der Gnadentahl-Mädchenrealschule in Ingolstadt. Die Johann Kroll Stipendien wurden...
mehr...
Schlesien Journal 15.10.2019: Dachverband organisiert Jugendfestival

Schlesien Journal 15.10.2019: Dachverband organisiert Jugendfestival

  Bericht vom Jugendfestivalmłodych in Oppeln. Das Projekt wurde für Kinder und Jugendliche zum zweiten Mal vom Verband der Deutschen Gesellschaften in Polen veranstaltet. Außerdem berichten wir von einer Theateraufführung in Guttentag. Auf der Bühne standen Jugendliche aus Heilsberg. Und wir gedenken an Peter Libera aus Ratibor, der am 3. Oktober verstorben ist.
mehr...
Schlesien Journal 08.10.2019: Wallfahrt der Nationen und Nachbarn

Weihbischof Martin David zelebriert das gemeinschaftliche Abendmahl der Eucharistie im Gottesdienst in Maria Hilf (Zuckmantel).

Schlesien Journal 08.10.2019: Wallfahrt der Nationen und Nachbarn

  Gelebte Völkerverständigung an der polnisch-tschechischen Grenze: die „Wallfahrt der Nationen“ nach Maria Hillf in Tschechien. Außerdem berichten wir vom Internationalen Tag der Sprachen in der Österreich-Bibliothek in Oppeln, einer Schulung für Dirigenten und Musikgruppenleiter aus den Reihen der Deutschen Minderheit, einem Wettkampf der DFK Ortsgruppen in der Gemeinde Walzen.
mehr...
Schlesien Journal vom 01.10.2019: Auf den Spuren von Harry Thürk

Der in Ostdeutschland geschätzte Autor Harry Thürk wurde in Zülz (Biała) geboren. Foto: Marcin Domino

Schlesien Journal vom 01.10.2019: Auf den Spuren von Harry Thürk

  Harry Thürk, einer der meistgelesenen Schriftsteller und Reporter in der ehemaligen DDR, verlebte seine Jugend im oberschlesischen Neustadt. Um ihn auch in seiner Heimat wieder bekannt zu machen, fand ein Spaziergang auf den Spuren des Bestsellerautors statt. Sein Roman “Sommer der toten Träume” beschreibt das vorkriegszeitliche Neustadt.
mehr...
Schlesien Journal vom 24.09.2019: Ein Haus - Eine Geschichte

Glatzer Jugendstil des Architekten Andreas Ernst und ehemaliges Wohnhaus von Werner Schmack. Foto: ChristoPh Bellin/flickr.com

Schlesien Journal vom 24.09.2019: Ein Haus – Eine Geschichte

  Heute besuchen wir Glatz. Eine Ausstellung im Glatzer Stadtmuseum widmet sich derzeit den Jugendstilbauten der Stadt sowie ihrem Architekten Andreas Ernst. Ein Haus, in dem vor dem Zweiten Weltkrieg Werner Schmack lebte, ist das schönste der vielen Jugendstilhäuser, die das Stadtbild bis heute prägen. Doch es verbirgt eine traurige Geschichte. Außerdem waren wir in...
mehr...
Schlesien Journal 17.09.2019: VDH steht für Heimat und Freundschaft ein

Schlesien Journal 17.09.2019: VDH steht für Heimat und Freundschaft ein

    Wir berichten über den Verein Deutscher Hochschüler in Polen (VDH) zu Oppeln. Studenten und Studentinnen pflegen Gemeinschaftsrituale aus dem 18. und 19. Jahrhundert.   Außerdem: Vor 25 Jahren ist es der Deutschen Minderheit gelungen, das Eichendorff-Denkmal von Ratibor wieder aufzubauen.   Und in Neustadt stand der letzte Nachfahre der Industriellenfamilie Fränkel-Pinkus im Fokus....
mehr...
Schlesien Journal 10-09-2019: Lucjan Dzumla, Geschäftsführer des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, im Interview

Lucjan Dzumla

Schlesien Journal 10-09-2019: Lucjan Dzumla, Geschäftsführer des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, im Interview

  Heute bei uns ein Gespräch mit Lucjan Dzumla, dem Geschäftsführer des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit über das Treffen der zweisprachigen Familien in Friedersdorf. Außerdem berichten wir vom 10 jährigen Bestehen der Heimatstube in Friedersdorf, die von Róża Zgorzelska geleitet wird.
mehr...
Schlesien Journal 03.09.2019: Der Auslöser des Zweiten Weltkrieges

Schlesien Journal 03.09.2019: Der Auslöser des Zweiten Weltkrieges

    Wir gehen der Geschichte des Überfalls auf den Radiosender Gleiwitz nach. Die fingierte Aktion markiert symbolisch den Beginn des Zweiten Weltkrieges.   Außerdem sind wir in Lubowitz bei einer Theateraufführung zu Gast und wir laden Sie zu einer Ausstellung im Museum in Beuthen ein.
mehr...
Schlesien Journal 27.08.2019:Heilige Messe in deutscher Sprache

Die Basilika St. Anna im Paradishof Foto: Daviidos/wikipedia.org

Schlesien Journal 27.08.2019:Heilige Messe in deutscher Sprache

    Vor 30 Jahren, am 4. Juni 1989, wurde in der Basilika auf dem Annaberg die erste heilige Messe in deutscher Sprache nach 1945 gefeiert. Wir erinnern daran.   Außerdem berichten wir über ein Musical, das von der SKGD in Oppeln vorbereitet wird und das Projekt „Kinderclub“ vom HDPZ.
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

01.06.2017 ++ Längste Deutschstunde der Welt in Krakau ++ Deutschland ist wohl das einzige Land mit zwei Kindertagen ++   02.06.2017 ++ Ämter in Westpommern sammeln Informationen über polnische Bürger anderer Nationalität ++ Die SKGD sucht Deutschlehrer für einen Deutschklub ++ Bundestagspräsident Norbert Lammert wird mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet ++   03.06.2017 ++ Einladung zur Minderheitenwallfahrt auf den...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

01.05.2017 ++ Trinationale Gruppe hat Interesse an Minderheiten in Europa ++ Jugendliche nehmen an einer Schulung für das Projekt “Archiv der erzählten Geschichte” teil ++ Programmtipp ++   02.05.2017 ++ Start des Socialmedia-Projekts der Medien der deutschen Minderheit ++ Eröffnung einer Wanderausstellung am Bahnhof in Gleiwitz ++   03.05.2017 ++ Die Staatssekräterin aus Rheinland-Pfalz in...
mehr...
„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Bei der Jubiläumsgala trafen sich die ehemaligen und heutigen Moderatoren der Sendung. Dabei durften die „Väter“ Blasius Hanczuch und Dr. Josef Gonschior nicht fehlen. Foto:

„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Seit Beginn der offiziellen Tätigkeit der Organisationen der deutschen Minderheit in Polen waren ihnen die Medien ein besonderes Anliegen. Zeitungen wurden fast von Anfang an, also seit 1990, herausgegeben, die erste eigenständige Radiosendung der Deutschen Minderheit konnte man aber erst 1997 in Ratibor hören. Und dort wurde am vergangenen Wochenende das Jubiläum gefeiert. 
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

01.04.2017   02.04.2017   03.04.2017   04.04.2017   05.04.2017   06.04.2017   07.04.2017   08.04.2017   09.04.2017   10.04.2017   11.04.2017   12.04.2017   13.04.2017   14.04.2017   15.04.2017   16.04.2017   17.04.2017   18.04.2017   19.04.2017   20.04.2017   21.04.2017   22.04.2017   23.04.2017   24.04.2017   25.04.2017   26.04.2017   27.04.2017   28.04.2017...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

01.03.2017 ++ Deutsche Denkmäler in Oberschlesien gefährdet ++ Gogoliner veranstalten Hygieneartikel-sammelaktion für Großes Schlittern an Schulen ++   02.03.2017 ++ Sprachcafee in DSKG Breslau ++ Blasorchesterfest in Walzen ++   03.03.2017 ++ Tausende Schlittschuhläufer werden morgen zur caritativen Aktion dem „Großen Schlittern“ zusammenkommen ++ NRW-Europa-Staatssekretär Eumann besucht Kattowitz und Breslau ++ Es ist nicht leicht,...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

01.02.2017 ++ Interaktives deutsches Theaterstück „Rosi und der Hühnerdieb“ in Tarnau ++ Jugendliche des BJDM in Gogolin sammelten 10.000 Euro für Taran aus der Ukraine ++   02.02.2017 ++ Ausstellung über Husarenuniformen in Gleiwitz ++ Neuer Ehrenkonsula in Posen ++   03.02.2017 ++ Kanzlerin Angela Merkel trifft die deutsche Minderheit ++ Jahrbuch der Deutschen erschienen ++...
mehr...
100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

Stuttgart, 10.01.2017 Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen, das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), hat mit einem Festakt im Stuttgarter Neuen Schloss an seine Gründung vor 100 Jahren erinnert. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier dankte in seiner Festrede dem ifa für seine Leistungen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: „Angesichts der aktuellen weltpolitischen Situation brauchen wir Kulturaustausch mehr denn...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

01.01.2017 ++ Ende des Jubiläumsjahres der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages ++ Polnische Schauspieler von Marlene Dietrichs Liedern fasziniert ++   02.01.2017 ++ Neujahrsbrief des Vorsitzenden des VdG ++ Morgen wird in Lohnau eine Fußballschule eröffnet ++ Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages in Ratiborhammer ++   03.01.2017 ++ Spendenaktion des DFK Stöblau ++ Deutsch-polnische...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell - Dezember 2016

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell – Dezember 2016

01.12.2016 ++ Antrittsbesuch des neuen AGDM-Sprechers Bernard Gaida bei Bundesbeauftragtem Koschyk ++ Die Oppelner Woiwodschaft möchte enger mit Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten ++ Die Vergrößerung der Stadt Oppeln war heute eines der Themen im Sejm ++   02.12.2016 ++ Einladung zum Finale des Projektes Jugendbox ++ Dr. Bünger ist verstorben ++ DFK Reinschdorf lädt morgen zum Weihnachtsmarkt ein ++  ...
mehr...
Schlesien Aktuell 01. - 30.11.2016

Schlesien Aktuell 01. – 30.11.2016

01.11.2016 ++ Oberglogau lädt zur Messe für Verstorbene ein ++ Studenten aus Polen, Tschechien und Deutschland setzten sich mit der Geschichte des Jahres 1968 auseinander ++   02.11.2016 ++ Ausstellung “Oppelner Gesichter” in Ratingen  zu sehen ++ Musik ist überall – die deutsche Minderheit lud zum Musikworkshop ein ++   03.11.2016 ++ Schetynas Kritik zur...
mehr...
Als die Berliner Mauer fiel

Als die Berliner Mauer fiel

  Am 9. November vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer, das Symbol für die Teilung Europas. Dabei wollten die DDR-Bürger anfangs gar nicht das Ende ihres ostdeutschen Staates herbeiführen, sie wollten ihn reformieren. Am Ende bekamen Deutschland und Europa mehr, als man sich noch einige Jahre zuvor hätte denken können.  
mehr...
Piłsudski und Magdeburg

 Die Schüler der Grundschule Nr. 33 in Oppeln haben die Ausstellungseröffnung mit einem deutsch-polnischem Kulturprogramm abgerundet. Foto: Manuela Leibig

Piłsudski und Magdeburg

Im Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln wurde die Ausstellung „Marschall Piłsudski und Magdeburg“ feierlich eröffnet.
mehr...
Schlesien Journal 29.10.2019

Schlesien Journal 29.10.2019

Heute stellen wir den jungen Schlesier Adam Kubik vor. Seit einigen Jahren erforscht der aus Rosniontau stammende Adam seine Heimat.  
mehr...
Was in Erinnerung bleibt

Man unternahm eine Bildungsreise zum Konzentrationslager Stutthof. Foto: Dawid Kazański

Was in Erinnerung bleibt

Die Allensteiner Gesellschaft Deutscher Minderheit setzt das Projekt „Geschichte, Erinnerung, Versöhnung“ um. Bei den geplanten und durchgeführten Vorträgen geht es um den Ursprung der Entstehung von nationalsozialistischen Konzentrationslagern und sowjetischen Zwangsarbeitslagern auf den Gebieten Polens, Deutschlands und der UdSSR sowie um das grausame Alltagsleben der KZ-Häftlinge.
mehr...
Nie genug Bücher über Masuren

Bischof Rudolf Bażanowski

Nie genug Bücher über Masuren

Mit dem evangelisch-augsburgischen Bischof im Ruhestand, Rudolf Bażanowski, sprach der masurische Sozialaktivist Dr. Alfred Czesla über frühere Kirchen und Pfarrgemeinden im Gebiet der heutigen Diözese Masuren der Evangelisch-Augsburgischen Kirche sowie über ihre Vergangenheit und Gegenwart.
mehr...
Löwenberg steht für ganz Schlesien

Löwenberg steht für ganz Schlesien

Vor drei Wochen wurde im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Breslau die Wanderausstellung des Geschichtsvereins Kreis Löwenberg (Schlesien) e.V. „800 Jahre Löwenberg (Schlesien)“ eröffnet.
mehr...
Ein Prosit der Gemütlichkeit!

Oktoberfest jest doskonałą okazją do hucznego świętowania w rytm Volksmusik na żywo. Foto: Michael Muttermal

Ein Prosit der Gemütlichkeit!

21 września w samo południe po raz 186. rozpoczęło się Wiesn, jak Bawarczycy nazywają największy piwny festyn świata – monachijski Oktoberfest. Powszechnie uważa się, że początkiem tradycyjnego Oktoberfestu były wyścigi konne połączone z festynem ludowym zorganizowane na łąkach pod Monachium, zwanych dzisiaj Błoniami Teresy (Theresienwiese), z okazji ślubu księcia Ludwika Bawarskiego z Therese von Sachsen-Hildburghausen...
mehr...
Evangelische Kirchen in Masuren

Evangelische Kirchen in Masuren

Von der früher in Ostpreußen dominierenden Evangelischen Kirche ist fast nichts mehr erhalten. Heute zählt in seinem südlichen Teil die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen noch 5.000 Gläubige. Doch in der jetzigen Diözese Masuren existieren noch viele Kirchen als stumme Zeugen der Geschichte. Ihrer Dokumentation hat sich die Familie Grygo aus Kruttinnen angenommen. Einen Ausschnitt präsentierten...
mehr...
Die wichtigeren Fragen stellen

Das nächste Zeitzeugen-Treffen findet am 2. Oktober statt.

Die wichtigeren Fragen stellen

Das „Archiv der erzählten Geschichte“ des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit ist in seiner 10. Runde in vollem Gange. Jungen Menschen ist die Möglichkeit gegeben, Zeitzeugen einer Welt kennenzulernen, in der sie noch nicht geboren waren.
mehr...
Worte und Taten

Die Ideen zur Erhaltung des Friedhofs beginnen Gestalt anzunehmen. Foto: Beata Kubica

Worte und Taten

An der Wrocławska-Straße (früher: Breslauer Straße) liegt der alte Stadtfriedhof. In dem beschaulichen Viertel gehen aber doch viele Menschen daran vorbei. Etliche bekannte deutsch-polnische Persönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts sind hier begraben. Wie etwa Max Glauer, schlesischer Porträtfotograf oder die Oppelner Konditorenfamilie Bayer. Insgesamt fanden über 1400 Personen auf dem Friedhof ihre letzte Ruhestätte...
mehr...
Fotowettbewerb: Bauhaus gesucht

Fotowettbewerb: Bauhaus gesucht

Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit organisiert am 20. Oktober zum 3. Mal einen Fotomarathon. Anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums ist das Leitmotiv ist dieses Mal „Bauhaus gesucht“.
mehr...
KONKURS – NAJLEPSZY ZESPÓŁ/CHÓR MNIEJSZOŚCI NIEMIECKIEJ

Wikipedia.org

KONKURS – NAJLEPSZY ZESPÓŁ/CHÓR MNIEJSZOŚCI NIEMIECKIEJ

Kochasz kulturę mniejszości niemieckiej? Lubisz słuchać i relaksować się przy muzyce tworzonej i prezentowanej przez artystów mniejszości niemieckiej? Jeśli tak, to wyraź swoją opinię i weź udział w głosowaniu na najlepszy zespół i chór mniejszości niemieckiej (lista poniżej), a przy tym zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę.
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVII edycja!

Allianz-Arena München/stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVII edycja!

Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę APN.  
mehr...
Nominuj, głosuj, decyduj!

rys.: Andrzej Sznejweis

Nominuj, głosuj, decyduj!

  Zależy Ci na dobru mniejszości niemieckiej, na tym, aby dowodziły nią osoby najlepiej do tej roli przygotowane, zaangażowane, oddane sprawie, dbające o kulturę, tożsamość, język niemiecki? Jeśli tak, to wyraź swoją opinię – nominując kandydatów do wzięcia udziału w nowo przygotowywanym przez „Wochenblatt.pl” plebiscycie na najbardziej popularnego polityka/działacza mniejszości niemieckiej.  
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVI edycja!

Allianz-Arena München/stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVI edycja!

  Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę Smuda Consulting.
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

Allianz-Arena München/stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę Smuda Consulting. A tutaj znaijdziesz zawsze aktualną klasyfikację grających.
mehr...
Głos samorządu: Henryk Lakwa – najlepszy z najlepszych!

Starosta opolski Henryk Lakwa został triumfatorem drugiej edycji Plebiscytu na Samorządowca Roku Mniejszości Niemieckiej. Foto: Sylwia Kołakowska

Głos samorządu: Henryk Lakwa – najlepszy z najlepszych!

Po wielotygodniowych zmaganiach zakończyła się na naszych łamach druga edycja plebiscytu Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej. Zwyciężył starosta opolski Henryk Lakwa, który przez większą część trwania rywalizacji plasował się w ścisłej czołówce klasyfikacji, ale dopiero na finiszu wysunął się na czoło stawki i niczym wytrawny sprinter jako pierwszy minął linię mety. Dzięki temu zyskał miano najlepszego...
mehr...
Szlagry naszych rodziców

Owacjom i bisom podczas gali szlagrów w Głogówku nie było końca. Foto: D. Wiszniewski

Szlagry naszych rodziców

  Kto nie miał okazji posłuchać niemieckich szlagrów podczas gali w Głogówku, która odbyła się tam na początku kwietnia, ten ulubionymi melodiami z dzieciństwa będzie się mógł zachwycić 27 maja w Domu Muzyki i Tańca w Zabrzu. Na galę zaprasza organizatorka Danuta Wiśniewska.
mehr...
Guter, alter Schlager

Die Veranstalterin und Moderatorin der Gala, Danuta Wiśniewska Foto: A. Durecka

Guter, alter Schlager

Mit Danuta Wiśniewska, der Veranstalterin der Deutschen Schlager- und Volksmusikgala in Oberglogau, sprach Anna Durecka
mehr...
Konkurs: Samorządowiec Roku

Konkurs: Samorządowiec Roku

Zależy Ci na Twojej małej ojczyźnie, na tym, aby jej sternikiem była osoba dbająca o dobrobyt Twój, Twojej rodziny, sąsiadów, a przy tym należysz do osób, które chcą o tym współdecydować i lubią rywalizację? Jeśli tak – wystartuj w drugiej edycji konkursu „Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej” i wygraj atrakcyjną nagrodę, ufundowaną przez sponsora konkursu –...
mehr...

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia