Werbung
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Samorząd – Jakie skutki dla Niemców w Polsce mogą zmiany proponowane w lokalnej polityce?
Gefährliche Vorschläge / Niebezpieczne propozycje

Gefährliche Vorschläge / Niebezpieczne propozycje

  Die zu Beginn dieses Monats von PiS-Abgeordneten vorgebrachten Änderungsvorschläge zur Arbeitsweise der Kommunalverwaltungen sollen ihrer Meinung nach die Bürgerbeteiligung am Wirken, Wählen und Funktionieren einiger öffentlicher Organe erhöhen. Liest man den Gesetzentwurf genau, so wird erkennbar, dass es darin einige logisch anmutende Änderungen gibt, so u.a. über die kommunale Verwaltung auf der Gemeinde-, Kreis- und Woiwodschaftsebene.  
MN wabikiem dla Stefanini!

MN wabikiem dla Stefanini!

  Brazylijska firma Stefanini – międzynarodowym dostawcą usług IT, działająca na terenie 39 krajów otworzyła dzisiaj w Opolu swoje centrum usług. Mieści się ono przy ulicy Wrocławskiej i na początek zatrudniło 30 osób. Jednak celem tego przedsiębiorstwa jest, aby do końca 2018 roku zapewnić pracę w Opolu dla 100 osób.
Der schwankende Riese (Audio) / Chwiejący się olbrzym (audio)

Der schwankende Riese (Audio) / Chwiejący się olbrzym (audio)

  Nach wochenlangen zähen Verhandlungen der vier Parteien, die die erste Jamaika-Koalition auf Bundesebene bilden sollten, ist nun Schluss. Die FDP zog die Reißleine, beendete die Sondierungen und stürzte Deutschland in die schwerste politische Krise der Nachkriegszeit. Davon ist auch die Deutsche Minderheit in Polen betroffen.  
Auf Tuchfühlung mit den DFKs

Auf Tuchfühlung mit den DFKs

Mit Michael Golenia, dem Koordinator des Projektes Rationalisierung der Begegnungsstätten, sprach Manuela Leibig.
Nachrichten
Mit Fliegenklatsche lernen

Die Schulung wurde vom Goethe-Institut in Krakau veranstaltet. Foto: M. Leibig

Mit Fliegenklatsche lernen

  Die Trainer der Miro Deutsche Fußballschule wurden zu einer weiteren Sprachschulung eingeladen. Dank dem Goethe-Institut Krakau, dem Projektpartner der Miro Deutsche Fußballschule, lernten die Trainer wie man mit einem Ball, Bildkarten oder einer Fliegenklatsche Deutschlernen kann.  
mehr...
Opolskie bez tajemnic

Sabina Gawlik Foto: Fotoenigma

Opolskie bez tajemnic

Już wkrótce mieszkańcy powiatów strzeleckiego i kędzierzyńsko-kozielskiego będą mieli okazję do głębszego zapoznania się z historią lokalną swojej okolicy. Dzięki głosom oddanym na projekt Towarzystwa Społeczno-Kulturalnego Niemców na Śląsku Opolskim w ramach marszałkowskiego budżetu obywatelskiego w obu powiatach odbędzie się cykl wydarzeń przybliżających historię regionu pt. „Opolskie bez tajemnic”.  
mehr...
Głos samorządu: Niemcy – świetni gospodarze

Henryk Wróbel, wójt gminy Dobrzeń Wielki Foto: Urząd Gminy Dobrzeń Wielki

Głos samorządu: Niemcy – świetni gospodarze

  W rankingu majętności samorządów, który opiera się na zestawieniu dochodów w przeliczeniu na mieszkańca, najwyższy wskaźnik wśród miast województwa opolskiego ma jego stolica – Opole, konkretnie ponad 5 tys. zł za ubiegły rok. Jest to wynik, który dał stolicy regionu opolskiego trzecie miejsce w Polsce w gronie miast wojewódzkich! Za Opolem uplasowały się takie...
mehr...
Musikfest mit Tradition

Der goldenen Streifen ging unter anderem an die Gesansggruppe „Ligockie Wrzosy” aus Elgut Proskau. Foto: Ligockie Wrzosy/Facebook

Musikfest mit Tradition

  Bereits zum 26. Mal fand am Wochenende im Gemeindekulturzentrum in Walzen das Festival der Chöre und Gesangsgruppen der deutschen Minderheit statt. Am Samstag haben sich traditionell die Chöre präsentiert und am Sonntag traten die Gesangsgruppen auf. Insgesamt über 40 Ensambles zeigten sich an den zwei Tagen auf der Walzener Bühne.  
mehr...
Zum Tod von Georg Brylka

Georg Brylka Foto: privat

Zum Tod von Georg Brylka

Georg Brylka wurde am 24. Juli 1929 in Guttentag geboren und galt in der Anfangszeit der Deutschen Minderheit in Oberschlesien nach 1989 als einer ihrer einflussreichen Vertreter. Am vergangenen Freitag ist er nun verstorben.  
mehr...
Dziewczyny to lubią

Foto: Lech Kryszałowicz

Dziewczyny to lubią

Ile lat miał najmłodszy uczestnik tegorocznych warsztatów tanecznych organizowanych przez Wspólnotę Byłych Mieszkańców Prus Wschodnich? Lat nie miał wcale, bo liczył zaledwie 26 dni. Czy tańczył? O to pytajcie jego mamę – Dorotę Cieklińską.
mehr...
Vielfalt und Werbung

Bild: Justyna Ciecharowska, Goethe-Institut

Vielfalt und Werbung

Am 3. November organisierte das Goethe-Institut Warschau in Allenstein in der Woiwodschaftsbibliothek eine Fortbildung für Grundschullehrer der Region Ermland-Masuren. Anhand der Materialsammlung zum Projekt „Erlebnisreise mit Deutsch“ ging es um Unterrichtsgestaltung und Werbung für Deutsch.
mehr...
Gegen den Bürgerwillen

Vom Denkmal ist nur eine Löwenstatue geblieben

Gegen den Bürgerwillen

Wie vor einiger Zeit von unserer Zeitung berichtet wurde, waren in der ostpreußischen Ortschaft Hohenstein (Olsztynek) archäologische Arbeiten am ehemaligen Hindenburgdenkmal geplant. Nun hat der Bürgermeister diese abgesagt und das gegen den Willen der Bürger.
mehr...
Schlesien Journal: Wahlen in Deutschland/ "Hallo DFK" - Chronstau

Schlesien Journal: Wahlen in Deutschland/ „Hallo DFK” – Chronstau

  Heute bei uns: Wahlen in Deutschland, wie sich die Ergebnisse der Wahl auf Polen und Europa auswirken. Und: In unserer Sendereihe „Hallo DFK” besuchen wir Chronstau.
mehr...
Schlesien Journal: Schlesienseminar in Groß Stein/ Tanzgruppe Silesia aus Rosmierka

Bei der Verleihung des Ordens für die Verdienste um die Wowiodschaft Oppeln an Hartmut Koschyk (mi.). Der Ordensträger mit SKGD-Chef Rafał Bartek (li.) und Oppelns Vizemarschall Roman Kolek. Foto: Krzysztof Swiderski

Schlesien Journal: Schlesienseminar in Groß Stein/ Tanzgruppe Silesia aus Rosmierka

  In Groß Stein trafen sich Wissenschaftler, Politiker, Geistliche und alle Interessierte am Thema kulturelle Vielfalt Europas zusammen. Die Tanzgruppe Silesia aus Rosmierka feiert ihren 25. Geburtstag.
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Co dla mniejszości niemieckiej przyniosą zmiany w samorządach?

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Samorząd – Jakie skutki dla Niemców w Polsce mogą zmiany proponowane w lokalnej polityce?
mehr...
Gefährliche Vorschläge / Niebezpieczne propozycje

Foto: Joanna Hassa

Gefährliche Vorschläge / Niebezpieczne propozycje

  Die zu Beginn dieses Monats von PiS-Abgeordneten vorgebrachten Änderungsvorschläge zur Arbeitsweise der Kommunalverwaltungen sollen ihrer Meinung nach die Bürgerbeteiligung am Wirken, Wählen und Funktionieren einiger öffentlicher Organe erhöhen. Liest man den Gesetzentwurf genau, so wird erkennbar, dass es darin einige logisch anmutende Änderungen gibt, so u.a. über die kommunale Verwaltung auf der Gemeinde-, Kreis-...
mehr...
Der schwankende Riese (Audio) / Chwiejący się olbrzym (audio)

Foto: Michael Pollak/flickr.com

Der schwankende Riese (Audio) / Chwiejący się olbrzym (audio)

  Nach wochenlangen zähen Verhandlungen der vier Parteien, die die erste Jamaika-Koalition auf Bundesebene bilden sollten, ist nun Schluss. Die FDP zog die Reißleine, beendete die Sondierungen und stürzte Deutschland in die schwerste politische Krise der Nachkriegszeit. Davon ist auch die Deutsche Minderheit in Polen betroffen.  
mehr...
Głos samorządu: Niemcy – świetni gospodarze

Henryk Wróbel, wójt gminy Dobrzeń Wielki Foto: Urząd Gminy Dobrzeń Wielki

Głos samorządu: Niemcy – świetni gospodarze

  W rankingu majętności samorządów, który opiera się na zestawieniu dochodów w przeliczeniu na mieszkańca, najwyższy wskaźnik wśród miast województwa opolskiego ma jego stolica – Opole, konkretnie ponad 5 tys. zł za ubiegły rok. Jest to wynik, który dał stolicy regionu opolskiego trzecie miejsce w Polsce w gronie miast wojewódzkich! Za Opolem uplasowały się takie...
mehr...
Zum Tod von Georg Brylka

Georg Brylka Foto: privat

Zum Tod von Georg Brylka

Georg Brylka wurde am 24. Juli 1929 in Guttentag geboren und galt in der Anfangszeit der Deutschen Minderheit in Oberschlesien nach 1989 als einer ihrer einflussreichen Vertreter. Am vergangenen Freitag ist er nun verstorben.  
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

BJDM świętował w Opolu 25 lat

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Jubileusz – Młodzież mniejszości niemieckiej świętuje 25 lat istnienia.
mehr...
Juniorpartner in den 30er Jahren

Dr. Bernard Wiaderny. Foto: Christian Schmidt

Juniorpartner in den 30er Jahren

In Potsdam finden ein Mal im Monat die „deutsch-polnischen Gespräche“ statt. Die Initiative der Gesellschaft für deutsch polnische Nachbarschaft – Sąsiedzi e.V. will ein vielschichtiges Bild über Polen vermitteln. Diesmal ging es um das deutsch-polnische Verhältnis in der 1930er Jahren.
mehr...
Für ein offenes Polen

Staatspräsident Andrzej Duda (Bildmitte) beim Treffen mit Vertretern der Komunen und regionaler Organisationen im Krappitzer Rathaus Foto: Jacek Szymczuk/KPRP

Für ein offenes Polen

  Anfang letzter Woche besuchte Polens Staatspräsident Andrzej Duda zum wiederholten Mal die Oppelner Region. Wie bei seinem Besuch vor einem Jahr in Groß Strehlitz, sprach er sich auch diesmal für ein offenes Polen aus.  
mehr...
Die Unternehmer im Fokus / Przedsiębiorcy – nasze oczko w głowie

Helena Lellek, Geschäftsführerin der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens Foto: Krzysztof Świerc

Die Unternehmer im Fokus / Przedsiębiorcy – nasze oczko w głowie

Mit Helena Lellek, der Geschäftsführerin der Stiftung für Entwicklung Schlesiens, sprach Krzysztof Świerc  
mehr...
To brak dobrej woli! / Guter Wille fehlt!

Ryszard Galla

To brak dobrej woli! / Guter Wille fehlt!

Do biura poselskiego posła mniejszości niemieckiej Ryszarda Galli trafiają osoby pobierające rentę inwalidzką z Niemiec, skarżąc się na to, że zmuszane są do płacenia składek zdrowotnych od tych rent. Dzieje się tak pomimo bycia osobą ubezpieczoną w Polsce z tytułu otrzymywania polskiej emerytury lub renty! Sytuacja taka jest możliwa od ponad dwóch lat, wraz z...
mehr...
Mit Fliegenklatsche lernen

Die Schulung wurde vom Goethe-Institut in Krakau veranstaltet. Foto: M. Leibig

Mit Fliegenklatsche lernen

  Die Trainer der Miro Deutsche Fußballschule wurden zu einer weiteren Sprachschulung eingeladen. Dank dem Goethe-Institut Krakau, dem Projektpartner der Miro Deutsche Fußballschule, lernten die Trainer wie man mit einem Ball, Bildkarten oder einer Fliegenklatsche Deutschlernen kann.  
mehr...
Opolskie bez tajemnic

Sabina Gawlik Foto: Fotoenigma

Opolskie bez tajemnic

Już wkrótce mieszkańcy powiatów strzeleckiego i kędzierzyńsko-kozielskiego będą mieli okazję do głębszego zapoznania się z historią lokalną swojej okolicy. Dzięki głosom oddanym na projekt Towarzystwa Społeczno-Kulturalnego Niemców na Śląsku Opolskim w ramach marszałkowskiego budżetu obywatelskiego w obu powiatach odbędzie się cykl wydarzeń przybliżających historię regionu pt. „Opolskie bez tajemnic”.  
mehr...
Musikfest mit Tradition

Der goldenen Streifen ging unter anderem an die Gesansggruppe „Ligockie Wrzosy” aus Elgut Proskau. Foto: Ligockie Wrzosy/Facebook

Musikfest mit Tradition

  Bereits zum 26. Mal fand am Wochenende im Gemeindekulturzentrum in Walzen das Festival der Chöre und Gesangsgruppen der deutschen Minderheit statt. Am Samstag haben sich traditionell die Chöre präsentiert und am Sonntag traten die Gesangsgruppen auf. Insgesamt über 40 Ensambles zeigten sich an den zwei Tagen auf der Walzener Bühne.  
mehr...
Dziewczyny to lubią

Foto: Lech Kryszałowicz

Dziewczyny to lubią

Ile lat miał najmłodszy uczestnik tegorocznych warsztatów tanecznych organizowanych przez Wspólnotę Byłych Mieszkańców Prus Wschodnich? Lat nie miał wcale, bo liczył zaledwie 26 dni. Czy tańczył? O to pytajcie jego mamę – Dorotę Cieklińską.
mehr...
Vielfalt und Werbung

Bild: Justyna Ciecharowska, Goethe-Institut

Vielfalt und Werbung

Am 3. November organisierte das Goethe-Institut Warschau in Allenstein in der Woiwodschaftsbibliothek eine Fortbildung für Grundschullehrer der Region Ermland-Masuren. Anhand der Materialsammlung zum Projekt „Erlebnisreise mit Deutsch“ ging es um Unterrichtsgestaltung und Werbung für Deutsch.
mehr...
Gegen den Bürgerwillen

Vom Denkmal ist nur eine Löwenstatue geblieben

Gegen den Bürgerwillen

Wie vor einiger Zeit von unserer Zeitung berichtet wurde, waren in der ostpreußischen Ortschaft Hohenstein (Olsztynek) archäologische Arbeiten am ehemaligen Hindenburgdenkmal geplant. Nun hat der Bürgermeister diese abgesagt und das gegen den Willen der Bürger.
mehr...
Die Woche im DFK

Die Woche im DFK

Erfahren Sie, was in den DFKs der Region los ist. Diesmal: Martinstag in Alt Schodnia, Einladungen nach Breslau und vieles andere mehr.
mehr...
Gemeinsam die Welt gestalten - BJDM feiert 25. Gründungsjubiläum

25 lat BJDM świętowano w Opolu

Gemeinsam die Welt gestalten – BJDM feiert 25. Gründungsjubiläum

Wer in einem Verein tätig ist, lebt länger – das haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben. Denn Vereinsarbeit ist sinnstiftend und die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft macht glücklich und erhöht somit die Lebenserwartung. Eine gute Nachricht also für die Mitglieder des Bundes der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM), der am vergangenen Wochenende sein 25. Gründungsjubiläum begangen hat....
mehr...
„Nie będę ukrywać, kim jestem”/ „Ich will nicht verbergen, wer ich bin”

Joanna Hassa

„Nie będę ukrywać, kim jestem”/ „Ich will nicht verbergen, wer ich bin”

Z Joanną Hassą, przewodniczącą koła DFK Opole Centrum i rzeczniczką prasową opolskiego Towarzystwa Społeczno-Kulturalnego Niemców, rozmawia Anna Durecka.
mehr...
Integration und Pflege der Wurzeln

Kulturell bereicherte die Veranstaltung der Auftritt eines traditionellen Chores

Integration und Pflege der Wurzeln

Selten kommt es vor, dass eine ganze Region die offizielle Patenschaft für eine Minderheit übernimmt. So ist es aber im Falle der Siebenbürger Sachsen, die schon seit Jahrzehnten durch das Bundesland Nordrhein-Westfallen unterstützt werden. Diese Patenschaft feierte man nun mit einem Jubiläumsfestakt.
mehr...
MN wabikiem dla Stefanini!

Andrea Stanescu przedstawia firmę Stefaniani podczas dzisiejszego otwarcia siedziby w Opolu. Foto: Krzysztof Świerc

MN wabikiem dla Stefanini!

  Brazylijska firma Stefanini – międzynarodowym dostawcą usług IT, działająca na terenie 39 krajów otworzyła dzisiaj w Opolu swoje centrum usług. Mieści się ono przy ulicy Wrocławskiej i na początek zatrudniło 30 osób. Jednak celem tego przedsiębiorstwa jest, aby do końca 2018 roku zapewnić pracę w Opolu dla 100 osób.
mehr...
Głos samorządu: Niemcy – świetni gospodarze

Henryk Wróbel, wójt gminy Dobrzeń Wielki Foto: Urząd Gminy Dobrzeń Wielki

Głos samorządu: Niemcy – świetni gospodarze

  W rankingu majętności samorządów, który opiera się na zestawieniu dochodów w przeliczeniu na mieszkańca, najwyższy wskaźnik wśród miast województwa opolskiego ma jego stolica – Opole, konkretnie ponad 5 tys. zł za ubiegły rok. Jest to wynik, który dał stolicy regionu opolskiego trzecie miejsce w Polsce w gronie miast wojewódzkich! Za Opolem uplasowały się takie...
mehr...
Die Unternehmer im Fokus / Przedsiębiorcy – nasze oczko w głowie

Helena Lellek, Geschäftsführerin der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens Foto: Krzysztof Świerc

Die Unternehmer im Fokus / Przedsiębiorcy – nasze oczko w głowie

Mit Helena Lellek, der Geschäftsführerin der Stiftung für Entwicklung Schlesiens, sprach Krzysztof Świerc  
mehr...
Popularitätsrekord

Der Rekord ist gebrochen

Popularitätsrekord

Im Jahr 2016 ist ein Rekord gefallen: Die Deutschen haben fast zehn Milliarden Euro für gesunde Nahrung ausgegeben. Tendenz steigend. Einen Bericht der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zufolge greifen deutsche Konsumenten in Sorge um ihre Gesundheit und die Gesundheit ihrer Angehörigen nun immer häufiger zu Öko-Produkten.
mehr...
Głos samorządu: Pod kobiecą batutą

wojt gminy Izbicko Brygida Pytel Foto: Rudolf Urban

Głos samorządu: Pod kobiecą batutą

W trwającym na naszych łamach plebiscycie na samorządowca roku udział bierze ponad trzydzieści osób, wśród których są tylko cztery kobiety, ale aż trzy z nich w klasyfikacji łącznej plasują się w pierwszej ósemce! To dowód na to, że panie na stanowisku wójta czy burmistrza sprawdzają się wybornie. To również argument, aby z jeszcze większym przekonaniem...
mehr...
Wissenschaft und Wirtschaft

Die deutsche Konsulin in Oppeln Sabine Haake eröffnete den Wirtschaftsstammtisch in Ujest. Foto: Rudolf Urban

Wissenschaft und Wirtschaft

  So kann man den letzten Wirtschaftsstammtisch des Deutschen Konsulates in Oppeln zusammenfassen, der diesmal bei der Firma IFA Powertrain in Ujest (Ujazd) veranstaltet wurde. Neben der Zusammennarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft war es aber auch für die Ujester Firma eine Möglichkeit sich vorzustellen.
mehr...
„Język jest elementem mojej tożsamości” / „Sprache gehört zu meiner Identität”

Damian Dudek

„Język jest elementem mojej tożsamości” / „Sprache gehört zu meiner Identität”

Z Damianem Dudkiem o jego korzeniach i tożsamości oraz korzyściach, jakie w dzisiejszej Polsce daje znajomość języka niemieckiego, rozmawiał Łukasz Biły.
mehr...
Artykuł sponsorowany: Stefanini. Najlepsza praca w Opolu czeka

Artykuł sponsorowany: Stefanini. Najlepsza praca w Opolu czeka

  Najlepsza praca w Opolu czeka   Duża organizacja z ludzką twarzą, miejsce, do którego chce się przychodzić – tak o Stefanini mówią pracownicy firmy. Jeżeli mówisz po niemiecku, szukasz pracy i chcesz się rozwijać w międzynarodowym środowisku, wyślij CV i dołącz do zespołu Stefanini w nowo powstającym biurze w Opolu. Stefanini,międzynarodowa firma dostarczająca kompleksowe...
mehr...
Głos samorządu: Gmina Ujazd – obraz sukcesu

Obok autostrady A4 na wysokości Ujazdu osiedla się co raz więcej firm. Foto: Gmina Ujazd

Głos samorządu: Gmina Ujazd – obraz sukcesu

Gmina Ujazd słynie z prężnego ściągania inwestorów. Dobitnym tego przykładem jest to, że w kilku minionych latach działająca tam przy autostradzie A4 strefa gospodarcza zamieniła się w wielki plac budowy. Pojawili się w niej poważni zagraniczni inwestorzy, w tym z Niemiec, jak choćby koncern Mubea, produkujący części samochodowe, który zamierza zatrudniać nawet 1000 osób.  ...
mehr...
Messlatte immer höher setzen

In einer kleinen Runde konnten Erfahrungen ausgetauscht werden. V.l.: Ulrike Brüderle, die 1992 die Stiftung von deutscher Seite begleitet hat; Arnold Czech, Vorstandsvorsitzender der Stiftung; Ryszard Galla, Sejmabrgeodneter und Stiftungsratsvorsitzender; Helmut Pazdzior, ehemaliges Mitglied des Stiftungsrates; Andrzej Buła, Oppelner Marschall. Foto: Rudolf Urban

Messlatte immer höher setzen

Am vergangenen Montag kamen Vertreter aus Politik, Wirtschaft, kommunaler Selbstverwaltung und der Deutschen Minderheit in Schlesien im Businesszentrum in Oppeln zusammen, um gemeinsam an 25 Jahre der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens zu erinnern. Die Zukunft und die damit einhergehenden Herausforderungen waren ein Thema der Ansprachen, es ging aber auch um die schwierigen Anfängen.
mehr...
Oberschlesischer Engel der Barmherzigkeit

Mutter Eva (Mitte) und ihre Schwestern Foto: muzeum.bytom.pl

Oberschlesischer Engel der Barmherzigkeit

Eine Ausstellung, ein Film und Publikationen widmen sich dem Leben und Wirken der Beuthener Diakonisse Eva von Tiele-Winckler, einer Adligen, die ihr Leben den Armen und Schwachen konfessionsübergreifend widmete.
mehr...
Evangelisches Schlesien

Die Ausstellungseröffnung fand am vergangenen Sonntag in den Räumlichkeiten der evangelisch-augsburgischen Kirchengemeinde in Oppeln statt.

Evangelisches Schlesien

Am Sonntag wurde in den Räumlichkeiten der evangelisch-augsburgischen Kirchengemeinde in Oppeln die Ausstellung  „Evangelisches Schlesien” eröffnet. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer mehrmonatigen Zusammenarbeit deutscher und polnischer Schüler und wurde realisiert von der Kirchlichen Stiftung Evangelisches Schlesien.
mehr...
Tydzień w DFK

Foto: Facebook/DFK Toszek

Tydzień w DFK

Co aktualnie dzieje się w kołach mniejszości niemieckej na Górnym Sląsku?
mehr...
Wallfahrt zu Maria Hilf bei Zuckmantel

Wallfahrt zu Maria Hilf bei Zuckmantel

  Am 16. September ist es so weit: drei Völker (Deutsche, Polen und Tschechen) pilgern gemeinsam zu der Kirche auf dem Querberg (pl: Góra Poprzeczna, cz: Příčný vrch). Die Wallfahrt zur Mariahilf beendet den Jahreszylkus der Minderheiten Wallfahrten. Für die jenigen, die noch keine Minderheiten Wallfahrt im Jahr 2017 besucht haben, ist es die letzte...
mehr...
Seelsorge, Kultur und Soziales

Pfarrer Andrzej Fober (Rechts) leitet die deutschsprachige Gemeinde seit 17 Jahren.

Seelsorge, Kultur und Soziales

Sie wirkt etwas verloren, eingequetscht zwischen modernen Hochhäusern und der belebten Schnellstraße. Und dennoch ist die St.-Christophori-Kirche zu Breslau nicht zu übersehen, da dieses gotische Gebäude schon allein optisch hervorsticht. In dieser Kirche versammeln sich Gläubige evangelischer Konfession und deutscher Sprache zum Gottesdienst. Dieses Jahr feiert die Kirche ihren 750. Geburtstag. Zum Jubiläum wird am...
mehr...
Die Woche im DFK

Foto: DFK Bytom

Die Woche im DFK

Erfahren Sie, was in den DFK’s der Region los ist. Diesmal geht es u.a. zu den Zisterziensern, zur Wallfahrt nach Maria Hilf und zum Sommerfest in Ratibor.  
mehr...
Wer singt, betet doppelt

Ulrike Scheytt und Dr. Stephan Aderhold freuen sich über die gelungene Uraufführung der Nocturne in cis-Moll von Fritz Drohla, die auf der CD „Wer singt, betet doppelt“ nachzuhören ist. CD und Begleitheft können für 5,-Euro im Schlesischen Museum zu Görlitz bezogen werden. Foto: K. Kandzia

Wer singt, betet doppelt

Noch bis zum 31. August ist in der Liebfrauenkirche zu Liegnitz (Legnica) die Ausstellung „Kirchfahrer, Buschprediger, betende Kinder – 500 Jahre evangelisches Leben in Schlesien“ zu sehen. Begleitend zu dieser Ausstellung sind ein Liedheft und eine CD mit geistlicher Musik aus Schlesien unter dem Titel „Wer singt, betet doppelt“ herausgekommen.
mehr...
Ein Schlesier und Europäer

Alfons Nossol (dritter von links)

Ein Schlesier und Europäer

Mit Erzbischof Prof. Dr. Alfons Nossol, dem Altbischof des Bistums Oppeln, sprach zu seinem 40. Priester-, 60. Bischofsjubiläum und zugleich 85. Geburtstag Rudolf Urban.
mehr...
Ku pamięci Wolnej Prałatury Pilskiej

Foto: Andrzej Niśkiewicz

Ku pamięci Wolnej Prałatury Pilskiej

Wolna (zwana też Niezależną) Prałatura Pilska. Czym był ten dziwny twór Kościoła katolickiego, odpowiednik diecezji? Jego utworzenie związane było z powstaniem niepodległego państwa polskiego po I wojnie światowej i brakiem pokrycia się granicy państwowej z granicami administracji kościelnej.
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Alfons Nossol

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Alfons Nossol – Wywiad z arcybiskupem z okazji jego 85 urodzin.
mehr...
Mit Fliegenklatsche lernen

Die Schulung wurde vom Goethe-Institut in Krakau veranstaltet. Foto: M. Leibig

Mit Fliegenklatsche lernen

  Die Trainer der Miro Deutsche Fußballschule wurden zu einer weiteren Sprachschulung eingeladen. Dank dem Goethe-Institut Krakau, dem Projektpartner der Miro Deutsche Fußballschule, lernten die Trainer wie man mit einem Ball, Bildkarten oder einer Fliegenklatsche Deutschlernen kann.  
mehr...
Rund um den deutschen Fußball

Leon Goretzka

Rund um den deutschen Fußball

Bayern und BVB spielen weiter Im Topspiel des zweiten DFB-Pokal-Spieltages setzte sich der FC Bayern München beim RB Leipzig beim Penalty-Schießen 5:4 durch (nur Timo Werner patzte bei seinem Elfmeter). Die reguläre Spielzeit und die Verlängerung hatten ein 1:1-Unentschieden nach den Toren Forsbergs für die Sachsen (68.) und Thiago für die Bayern (72.) ergeben.
mehr...
Turniej Skata o Puchar Posła na Sejm Ryszarda Galli

Turniej Skata o Puchar Posła na Sejm Ryszarda Galli

Wyniki VI GRAND PRIX SKATA o Puchar Posła MN Ryszarda Galli.     Turniej rozegrano w dniu 01.10.2017 r. w Pawilonie Sportowym LZS GAZOWNIK w Wawelnie (Gmina Komprachcice).  Rozegrano 3 serie po 36 rozdań. Turniej trwał 7 godzin w tym prawie 5 godzin czystej gry. Udział brało 40 zawodników z 7 Klubów Skata Opolszczyzny w...
mehr...
Kleine Spiele braucht das Training

Foto: M. Leibig

Kleine Spiele braucht das Training

Um die neue Saison gut vorbereitet zu beginnen, wurde für die Trainer der Miro Deutschen Fußballschule eine Schulung organisiert.
mehr...
Der Ironman aus Sprottau

Horst Lachmann schlug im Rückenschwimmen hinter einem Japaner zwei Russen und einen Amerikaner Foto: privat

Der Ironman aus Sprottau

15.000 Teilnehmer aus aller Welt reisten Mitte August nach Budapest zur Seniorenweltmeisterschaft im Schwimmen. Unter ihnen auch der 85-jährige Horst Lachmann, ein Niederschlesier aus Sprottau (Sprotawa). Zurück kam er als Vizeweltmeister.
mehr...
Auf Erfolgskurs

Gleich zwei neue Miro Deutsche Fußballschulen wurden im September eröffnet.

Auf Erfolgskurs

Die neue Fußballsaison begann bei den Miro Deutschen Fußballschulen mit gleich zwei Eröffnungen neuer Fußballschulen in Walzen und Groß Stanisch – und das Woche für Woche.
mehr...
Ostoja skata

Ostoja skata

W niedzielę o godzinie 13:00 mężczyźni z różnych stron Opolszczyzny: Krapkowic, okolic Białej, Czarnowąs czy Chrzowic przybywają do biblioteki w Przechodzie. Tu 18 miłośników gry w skata grało podczas trzech turniejów „O puchar burmistrza z okazji dni Korfantowa”.
mehr...
Das Interesse ist sehr groß

Die Miro Deutsche Fußballschule in Walzen soll die bisher größte in der Woiwodschaft werden.

Das Interesse ist sehr groß

Sie wird die erste deutschsprachige Fußballschule im Landkreis Krappitz sein. In Walzen werden ab September vier Trainingsgruppen eröffnet. Insgesamt wurden mehr als 60 Kinder bis jetzt angemeldet.
mehr...
Nieznany w Opolu, legenda w Niemczech

W Niemczech Kempa nosił przydomek Monsieur Handball. Foto: Armin Kübelbeck

Nieznany w Opolu, legenda w Niemczech

Mimo że był jednym z najwybitniejszych sportowców w swojej dziedzinie, to w regionie, z którego pochodził, nie mówi się o nim prawie wcale. Bernhard Kempa, szczypiornista urodzony w Opolu, z końcem lipca zmarł w wieku 96 lat.
mehr...
Das Runde ins Eckige

Die Kinder der Miro Deutsche Fußballschule waren die einzigen, die aus dem Ausland am Camp teilnahmen.

Das Runde ins Eckige

Am 50. Zeltlager Klippeneck nahmen 74 Mannschaften teil, darunter auch 29 Kinder aus der Miro Deutschen Fußballschule Chronstau und Malapane. 960 Kilometer sind die Fußballer bis nach Baden-Württemberg gereist, um dort zu trainieren, Fußball zu spielen und neue Bekanntschaften zu schließen.
mehr...
Schlesien Journal: Wahlen in Deutschland/ "Hallo DFK" - Chronstau

Schlesien Journal: Wahlen in Deutschland/ „Hallo DFK” – Chronstau

  Heute bei uns: Wahlen in Deutschland, wie sich die Ergebnisse der Wahl auf Polen und Europa auswirken. Und: In unserer Sendereihe „Hallo DFK” besuchen wir Chronstau.
mehr...
Schlesien Journal: Schlesienseminar in Groß Stein/ Tanzgruppe Silesia aus Rosmierka

Bei der Verleihung des Ordens für die Verdienste um die Wowiodschaft Oppeln an Hartmut Koschyk (mi.). Der Ordensträger mit SKGD-Chef Rafał Bartek (li.) und Oppelns Vizemarschall Roman Kolek. Foto: Krzysztof Swiderski

Schlesien Journal: Schlesienseminar in Groß Stein/ Tanzgruppe Silesia aus Rosmierka

  In Groß Stein trafen sich Wissenschaftler, Politiker, Geistliche und alle Interessierte am Thema kulturelle Vielfalt Europas zusammen. Die Tanzgruppe Silesia aus Rosmierka feiert ihren 25. Geburtstag.
mehr...
Schlesien Journal 31-10-2017  - Über die oberschlesische Herkunft des Oscarpreisträgers Franz Waxmann/ Deutschsprachige Theaterbegegnungen in Tarnau

Franz Waxmann - der Oberschlesier, der Hollywood erobert hat. Seit Oktober gibt es in Oppeln eine Gedenktafel. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 31-10-2017 – Über die oberschlesische Herkunft des Oscarpreisträgers Franz Waxmann/ Deutschsprachige Theaterbegegnungen in Tarnau

  Heute bei uns: Franz Waxmann, ein Oberschlesier der es bis nach Hollywood schaffte. Und: Zum 6. Mal hat der Verein Pro Liberis Silesiae deutschsprachige Theaterbegegnungen in Tarnau veranstaltet – wir waren dabei.
mehr...
Schlesien Journal 24-10-2017 - Kommunaler Friedhof in Oppeln seine Geschichte und Gegenwart/ Schlagergala

Toby z Monachium

Schlesien Journal 24-10-2017 – Kommunaler Friedhof in Oppeln seine Geschichte und Gegenwart/ Schlagergala

  Heute bei uns: Der alte Friedhof in der ulica Wrocławska in Oppeln, seine Geschichte und Gegenwart.  Und: „Lieder ohne Grenzen” – die größte Schlegergala in Schlesien fand in Kandrzin-Cosel statt.
mehr...
Schlesien Journal 17-10-2017 - Frauen in der Poltik/ Blasius Hanczuch und die Bienen

Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 17-10-2017 – Frauen in der Poltik/ Blasius Hanczuch und die Bienen

  Heute bei uns:  Wir wollten wissen, wie steht es um die Frauen der Deutschen Minderheit in der Politik . Und: Blasius Hanczuch, ein Mann der ersten Stunde über die Deutsche Minderheit und sein Leben.
mehr...
Schlesien Journal - 800 Jahre Leschnitz/ Oktoberfest in Oppeln Malino

Auch das Oktoberfest fand im Rahmen der Kulturtage statt

Schlesien Journal – 800 Jahre Leschnitz/ Oktoberfest in Oppeln Malino

  Heute bei uns: Leschnitz hat einen Grund zum Feiern – die Stadt feiert dieses Jahr ihren 800. Geburtstag. Und wir waren bei dem Oktoberfest in Oppeln-Malino dabei.  
mehr...
Schlesien Journal: Deutschunterricht im neuen Schulsystem in Polen / JugendFestivalMłodych

Schlesien Journal: Deutschunterricht im neuen Schulsystem in Polen / JugendFestivalMłodych

  Heute bei uns: Das neue Schulsystem in Polen im Hinblick auf den Deutschunterricht. Und: Wir waren bei dem ersten JugendFestivalMłodych in Oppeln dabei.
mehr...
Schlesien Journal:  Hüttenbetrieb in Malapane/ Deutsch-polnisches Schülerprojekt

Die Vernisage rund um Heimat und Dialog fand am 15. September in Groß Strehlitz statt. Vl. oben Jens Baumann vom Freistaat Sachsen, Organisatorin Beata Czech, vl unten Künstlerin Mauga Houba-Hausherr und Roland Schmidt vom Goethe-Institut Krakau. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal: Hüttenbetrieb in Malapane/ Deutsch-polnisches Schülerprojekt

  Heute bei uns: Eine internationale Konferenz zum Hüttenbetrieb wurde Mitte September in Malapane veranstaltet. Und: Ein deutsch-polnisches Schülerprojekt an der Berufsschule in Groß Strehlitz.
mehr...
Schlesien Journal - 22 08 2017

Gäste der Eröffnung vor den Tafeln der Ausstellung

Schlesien Journal – 22 08 2017

  Heute berichten wir über den schlesischen Musiksommer. Und: Wir haben eine Ausstellung über den Fotografen Max Glauer besucht.
mehr...
Schlesien Journal 18-07-2017

Schlesien Journal 18-07-2017

  Heute bei uns: „Mini miasto-Klein Raschau” Kinderspielstadt veranstaltet von Verein Pro Liberis SIlesiae. Und: Die internationale Sommerakademie für Deutschlehrer in Tempelhof (Niwki).
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

01.06.2017 ++ Längste Deutschstunde der Welt in Krakau ++ Deutschland ist wohl das einzige Land mit zwei Kindertagen ++   02.06.2017 ++ Ämter in Westpommern sammeln Informationen über polnische Bürger anderer Nationalität ++ Die SKGD sucht Deutschlehrer für einen Deutschklub ++ Bundestagspräsident Norbert Lammert wird mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet ++   03.06.2017 ++ Einladung zur Minderheitenwallfahrt auf den...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

01.05.2017 ++ Trinationale Gruppe hat Interesse an Minderheiten in Europa ++ Jugendliche nehmen an einer Schulung für das Projekt „Archiv der erzählten Geschichte” teil ++ Programmtipp ++   02.05.2017 ++ Start des Socialmedia-Projekts der Medien der deutschen Minderheit ++ Eröffnung einer Wanderausstellung am Bahnhof in Gleiwitz ++   03.05.2017 ++ Die Staatssekräterin aus Rheinland-Pfalz in...
mehr...
„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Bei der Jubiläumsgala trafen sich die ehemaligen und heutigen Moderatoren der Sendung. Dabei durften die „Väter“ Blasius Hanczuch und Dr. Josef Gonschior nicht fehlen. Foto:

„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Seit Beginn der offiziellen Tätigkeit der Organisationen der deutschen Minderheit in Polen waren ihnen die Medien ein besonderes Anliegen. Zeitungen wurden fast von Anfang an, also seit 1990, herausgegeben, die erste eigenständige Radiosendung der Deutschen Minderheit konnte man aber erst 1997 in Ratibor hören. Und dort wurde am vergangenen Wochenende das Jubiläum gefeiert. 
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

01.04.2017   02.04.2017   03.04.2017   04.04.2017   05.04.2017   06.04.2017   07.04.2017   08.04.2017   09.04.2017   10.04.2017   11.04.2017   12.04.2017   13.04.2017   14.04.2017   15.04.2017   16.04.2017   17.04.2017   18.04.2017   19.04.2017   20.04.2017   21.04.2017   22.04.2017   23.04.2017   24.04.2017   25.04.2017   26.04.2017   27.04.2017   28.04.2017...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

01.03.2017 ++ Deutsche Denkmäler in Oberschlesien gefährdet ++ Gogoliner veranstalten Hygieneartikel-sammelaktion für Großes Schlittern an Schulen ++   02.03.2017 ++ Sprachcafee in DSKG Breslau ++ Blasorchesterfest in Walzen ++   03.03.2017 ++ Tausende Schlittschuhläufer werden morgen zur caritativen Aktion dem „Großen Schlittern“ zusammenkommen ++ NRW-Europa-Staatssekretär Eumann besucht Kattowitz und Breslau ++ Es ist nicht leicht,...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

01.02.2017 ++ Interaktives deutsches Theaterstück „Rosi und der Hühnerdieb“ in Tarnau ++ Jugendliche des BJDM in Gogolin sammelten 10.000 Euro für Taran aus der Ukraine ++   02.02.2017 ++ Ausstellung über Husarenuniformen in Gleiwitz ++ Neuer Ehrenkonsula in Posen ++   03.02.2017 ++ Kanzlerin Angela Merkel trifft die deutsche Minderheit ++ Jahrbuch der Deutschen erschienen ++...
mehr...
100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

Stuttgart, 10.01.2017 Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen, das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), hat mit einem Festakt im Stuttgarter Neuen Schloss an seine Gründung vor 100 Jahren erinnert. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier dankte in seiner Festrede dem ifa für seine Leistungen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: „Angesichts der aktuellen weltpolitischen Situation brauchen wir Kulturaustausch mehr denn...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

01.01.2017 ++ Ende des Jubiläumsjahres der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages ++ Polnische Schauspieler von Marlene Dietrichs Liedern fasziniert ++   02.01.2017 ++ Neujahrsbrief des Vorsitzenden des VdG ++ Morgen wird in Lohnau eine Fußballschule eröffnet ++ Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages in Ratiborhammer ++   03.01.2017 ++ Spendenaktion des DFK Stöblau ++ Deutsch-polnische...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell - Dezember 2016

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell – Dezember 2016

01.12.2016 ++ Antrittsbesuch des neuen AGDM-Sprechers Bernard Gaida bei Bundesbeauftragtem Koschyk ++ Die Oppelner Woiwodschaft möchte enger mit Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten ++ Die Vergrößerung der Stadt Oppeln war heute eines der Themen im Sejm ++   02.12.2016 ++ Einladung zum Finale des Projektes Jugendbox ++ Dr. Bünger ist verstorben ++ DFK Reinschdorf lädt morgen zum Weihnachtsmarkt ein ++  ...
mehr...
Schlesien Aktuell 01. - 30.11.2016

Schlesien Aktuell 01. – 30.11.2016

01.11.2016 ++ Oberglogau lädt zur Messe für Verstorbene ein ++ Studenten aus Polen, Tschechien und Deutschland setzten sich mit der Geschichte des Jahres 1968 auseinander ++   02.11.2016 ++ Ausstellung „Oppelner Gesichter” in Ratingen  zu sehen ++ Musik ist überall – die deutsche Minderheit lud zum Musikworkshop ein ++   03.11.2016 ++ Schetynas Kritik zur...
mehr...
Opolskie bez tajemnic

Sabina Gawlik Foto: Fotoenigma

Opolskie bez tajemnic

Już wkrótce mieszkańcy powiatów strzeleckiego i kędzierzyńsko-kozielskiego będą mieli okazję do głębszego zapoznania się z historią lokalną swojej okolicy. Dzięki głosom oddanym na projekt Towarzystwa Społeczno-Kulturalnego Niemców na Śląsku Opolskim w ramach marszałkowskiego budżetu obywatelskiego w obu powiatach odbędzie się cykl wydarzeń przybliżających historię regionu pt. „Opolskie bez tajemnic”.  
mehr...
Zum Tod von Georg Brylka

Georg Brylka Foto: privat

Zum Tod von Georg Brylka

Georg Brylka wurde am 24. Juli 1929 in Guttentag geboren und galt in der Anfangszeit der Deutschen Minderheit in Oberschlesien nach 1989 als einer ihrer einflussreichen Vertreter. Am vergangenen Freitag ist er nun verstorben.  
mehr...
Gegen den Bürgerwillen

Vom Denkmal ist nur eine Löwenstatue geblieben

Gegen den Bürgerwillen

Wie vor einiger Zeit von unserer Zeitung berichtet wurde, waren in der ostpreußischen Ortschaft Hohenstein (Olsztynek) archäologische Arbeiten am ehemaligen Hindenburgdenkmal geplant. Nun hat der Bürgermeister diese abgesagt und das gegen den Willen der Bürger.
mehr...
Silesius Alter

Podczas prezentacji książki „Mały dom w czasach wielkiej burzy dziejowej” (od lewej): proboszcz parafii ewangelicko-augsburskiej ks. Edwin Pech, Heike i Michael Schuster (Köthen). Foto: Johannes Rasim

Silesius Alter

  4 listopada odbyła się w Karpaczu 3. Konferencja Stowarzyszenia Bezpieczna Przystań, w ramach której przedstawiona została książka z mowami i esejami Gerharta Pohla. Wygłoszone prelekcje potwierdziły mniemanie, że im głębiej się bada życie i twórczość Pohla, tym ciekawsza staje się postać tego pisarza i jego powiązania z ruchem oporu oraz w pierwszych latach powojennych....
mehr...
Geschichte, die lebendig bleibt

Foto: D. Bassek

Geschichte, die lebendig bleibt

Schwierige Themen begleiteten die Oppelner bei dem Autorentreffen, das am Samstag, den 28 Oktober, in der der Städtischen Bibliothek in Oppeln stattgefunden hat. Gast des Treffens war der Reporter Marek Łuszczyna, Autor der Publikation „Kleines Verbrechen. Polnische Konzentrationslager”. Die Oppelner SKGD lud zu einer Diskussion rund um das Buch ein.
mehr...
Termin się zbliża

Temat sierot bądź dzieci oddzielonych od rodziców wykorzystał Rick Ostermann do zrealizowania filmu pt. „Wolfskinder”. Po raz pierwszy „Wilczęta” mogą składać wnioski o odszkodowanie za doznane cierpienia. Foto: hraff.org.au

Termin się zbliża

Po II wojnie światowej wiele niemieckich osób cywilnych zostało wywiezionych za granicę do prac przymusowych. Tylko w samym Związku Radzieckim ponad milion takich osób musiało latami wykonywać pańszczyźnianą pracę. Setki tysięcy z nich zmarło z głodu, zimna i wyczerpania. Ostatni powrócili do domów dopiero w 1955 roku.
mehr...
Noch immer viel zu machen

Überreste von 125 Soldaten wurden in Suckowitz gefunden Foto: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Noch immer viel zu machen

Am Erscheinungstermin dieser Ausgabe feiert man in Polen Allerheiligen – den gesellschaftlich wichtigsten Feiertag, an dem man an die Verstorbenen erinnert. Besonders an diesem Tag stellt man sich die Frage zum Stand der deutschen Erinnerungspolitik in Polen, zum Stand der Soldatengräber und der deutschen Denkmäler. Während man sich aber bei einigen Aspekten über die Entwicklung...
mehr...
22. Schlesienseminar: Regionale und europäische Perspektive

Das Thema "Kulturelle Vielfalt" wurde aus verschiedenen Blickpunkten beleuchtet. Foto: Anna Durecka

22. Schlesienseminar: Regionale und europäische Perspektive

Zum 22. Mal wurde vom 25. bis 27. Oktober auf Schloss Groß Stein das Schlesienseminar veranstaltet. In diesem Jahr diskutierten Wissenschaftler, Politiker, Geistliche und Laien über die kulturelle Vielfalt in Europa. In den Referaten wurde aber auch die regionale Ebene angesprochen sowie persönliche Erfahrungen.  
mehr...
Warto słuchać babć i dziadków

Na piątkowe spotkanie przyjechali zarówno młodzi uczestnicy różnych edycji programu Archiwum Historii Mówionej, jak i świadkowie czasu, z którymi młodzież przeprowadzała wywiady. Foto: A. Durecka

Warto słuchać babć i dziadków

„Uczyć się, by pracować – pracować, by żyć” – pod takim hasłem odbyło się w miniony piątek spotkanie ze świadkami historii w Muzeum Śląska Opolskiego. Organizatorem spotkania był Dom Współpracy Polsko-Niemieckiej, który już od 2009 roku prowadzi projekt „Archiwum Historii Mówionej”, podczas którego młodzi dziennikarze nagrywają wspomnienia Górnoślązaków i publikują je na portalu www.e-historie.pl.
mehr...
Chcą uratować grobowiec

Na początku września społecznicy przystąpili do prac porządkowych wokół mauzoleum i w środku. Foto: Wikipedia

Chcą uratować grobowiec

Słynny pałac Schaffgotschów w Kopicach od kilkudziesięciu już lat popada w ruinę. Czy doczeka się w końcu renowacji, nie wiadomo. Mieszkańcy wsi i miejscowa parafia próbują znaleźć środki na uratowanie przynajmniej mauzoleum „Śląskiego Kopciuszka”. Z tego powodu 30 września w Kopicach odbędzie się spotkanie połączone z prezentacją filmu, wystawą i występami artystycznymi.
mehr...
Auf Tuchfühlung mit den DFKs

Michał Golenia

Auf Tuchfühlung mit den DFKs

Mit Michael Golenia, dem Koordinator des Projektes Rationalisierung der Begegnungsstätten, sprach Manuela Leibig.
mehr...
Gewinnen Sie das große „Lachen Weinen Tanzen“ Paket von Matthias Schweighöfer

Gewinnen Sie das große „Lachen Weinen Tanzen“ Paket von Matthias Schweighöfer

Dieses Jahr können wir Matthias Schweighöfer nicht nur auf der großen Leinwand sehen, aber ihn auch auf der Bühne als Sänger hören. „Lachen Weinen Tanzen“-  heißt sein erstes Debütalbum. „Es war mir wichtig, dass mein erstes Album ehrlich und nicht erfunden ist. Die Sehnsucht, die in dem Album steckt, die Wünsche und Träume, die Kraft, das...
mehr...
Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Die Preisträger des Bundesligawettbewerbs trafen sich nun persönlich. V.l.: Rafał Wodniok (Menager der Firma AIDe, des Sponsors des Wettbewerbs), Andrzej Kern (2. Platz), Janusz Kut (1. Platz), Rudolf Kulig (3. Platz) und Rafał Bartek (Vorsitzender der SKGD im Oppelner Schlesien). Foto: Jerzy Stemplewski

Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Am 1. Juli wurden am Sitz der Oppelner SKGD die Preise des 15. Bundesliga-Wettbewerbs feierlich übergeben. Sponsor war nun schon zum dritten Mal die bekannte deutsche Firma Aide und sie stiftete drei sehr attraktive Preise: einen hochklassigen Laptop, einen Fernseher und ein Mobiltelefon! Der Sieger ist – zum zweiten Mal in Folge und zum fünften...
mehr...
Plebiscyt: Samorządowiec Roku

Plebiscyt: Samorządowiec Roku

  Zależy Ci na swojej małej ojczyźnie, na tym, aby jej sternikiem była osoba dbająca o dobrobyt Twój, Twojej rodziny i sąsiadów, a przy tym lubisz rywalizację? Jeśli tak – wystartuj w plebiscycie „Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej” i wygraj atrakcyjne nagrody, ufundowane przez sponsora plebiscytu – niemiecka firmę AIDe z München!  
mehr...

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

  Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjne nagrody ufundowane przez sponsora konkursu – niemiecką firmę AIDe z München!
mehr...
Wissenswettbewerb zum Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrag / Konkurs wiedzy o traktacie polsko-niemieckim

Wissenswettbewerb zum Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrag / Konkurs wiedzy o traktacie polsko-niemieckim

  Wissen Sie, was der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag ist, wollen Sie sich und Ihre Kenntnisse mit anderen messen? Dann nehmen Sie teil an unserem Wissenswettbewerb über den deutsch-polnischen Vertrag und gewinnen attraktive Preise, die vom deutschen Konsulat in Oppeln gesponsert wurden. Es geht los am 18. November!
mehr...
Gewinnen Sie 2 Doppeleinladungen für SCHLESIENS GRÖSSTE SCHLAGERGALA

Gewinnen Sie 2 Doppeleinladungen für SCHLESIENS GRÖSSTE SCHLAGERGALA

Um sie zu gewinnen, nennen Sie einen Star, der bei der diesjährigen Gala in Kandrzin-Kosel auftreten wird.  In der aktuellen Ausgabe des Wochenblattes finden Sie einen Coupon mit der Frage. Füllen Sie diesen aus und senden Sie ihn an die Redaktion. Redakcja Wochenblatt.pl Konopnickiej 6 45-004 Opole
mehr...
Zamów prenumeratę Wochenblatt i otrzymaj wyjątkowy prezent!

Zamów prenumeratę Wochenblatt i otrzymaj wyjątkowy prezent!

mehr...
Wyniki konkursu: Pozdrowienia z wakacji

Wyniki konkursu: Pozdrowienia z wakacji

Tablet w konkursie „Pozdrowienia z wakacji” wygrała pani Stefania Kępkowska z Ozimka       Jak spędzam lato z Wochenblatt Mamy bardzo mało sposobności mówienia po niemiecku w naszym regionie. Wochenblatt jest naszą pomocą i utrwala nam język niemiecki, którego nie uczyliśmy się w szkołach, tylko wynieśliśmy z domu. Niemieckiego brakuje nam w rozmowach, dlatego na...
mehr...
Gewinnen Sie eine CD „Przeboje Opolskiego Koncertu Życzeń“

Gewinnen Sie eine CD „Przeboje Opolskiego Koncertu Życzeń“

Sehr geehrte Leser / innen!   Wir haben für Sie 10 CDs von Radio Opole mit dem Titel „Przeboje Opolskiego Koncertu Życzeń“.   Die ersten 10 Personen, die die Redaktion des Wochenblattes am Montag, den 29. August, unter die Telefonnummer 77 454 65 56 anrufen, bekommen eine CD. Auf wiederhören!
mehr...

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia