banner wochenblatt
Muzyka nie zna granic / „Musik kennt keine Grenzen”

Muzyka nie zna granic / „Musik kennt keine Grenzen”

Z Sabiną Olbrich-Szafraniec, śpiewaczką operową, współpracującą jako solistka z Operą Śląską w Bytomiu, rozmawia Łukasz Biły.
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Pro Liberis – Stowarzyszenie prowadzące szkoły dwujęzyczne otrzymuje Nagrodę Kulturową Śląska.
Nicht bummeln, tun!

Nicht bummeln, tun!

Angefangen hat alles mit dem Modellbau. Es ist ein Hobby von Adrian Schultz aus Rosenberg (Olesno), der gerne exakte Repliken von alten Wagen, Tanks und Schiffen zusammensetzt und bemalt. Es stellte sich heraus, dass diese Leidenschaft auch andere teilen. „Wir haben angefangen, uns in einer Gruppe vor zwei Jahren zu treffen”, sagt er. Daraus ist jetzt eine BJDM-Ortsgruppe entstanden.
„Spełnia się marzenie” / „Ein Traum geht in Erfüllung“

„Spełnia się marzenie” / „Ein Traum geht in Erfüllung“

Każdy, kto jeszcze w tym roku pojedzie na urlop do Niemiec, powinien koniecznie włączyć do swojego programu wizytę w tzw. Witrynie Śląskiej (Schlesisches Schaufenster), której otwarcie miało miejsce pod koniec lipca w bawarskim mieście Straubing. Fakt powstania tego muzeum zarządzanego przez Ziomkostwo Ślązaków władze stowarzyszenia określają mianem „spełnienia się pewnego marzenia”.
Mniejszość w programie wyborczym? / Minderheit im Wahlprogramm?

Mniejszość w programie wyborczym? / Minderheit im Wahlprogramm?

Zbliżają się wybory do Bundestagu, w których zagłosować mogą również Niemcy żyjący w Polsce. Związek Niemieckich Stowarzyszeń Społeczno-Kulturalnych postanowił dowiedzieć się od poszczególnych partii, jakie miejsce zajmuje mniejszość niemiecka w ich programach wyborczych.
Nachrichten
„Hier sind eure Wurzeln“

Eine Gruppe beim Sachsentreffen.

„Hier sind eure Wurzeln“

Auch die deutsche Minderheit in Rumänien hat ihr eigenes Kulturfestival. Vom 4. bis 6. August fand in Hermannstadt nämlich das traditionelle Sachsentreffen statt, das von mehreren Vereinen der deutschen Minderheit in Rumänien veranstaltet wird. Im Hinblick auf die Teilnahme des rumänischen Staatspräsidenten musste man sich um prominente Schirmherrschaft keine Sorgen machen.
mehr...
Schlesien Journal 18-07-2017

Schlesien Journal 18-07-2017

  Heute bei uns: „Mini miasto-Klein Raschau“ Kinderspielstadt veranstaltet von Verein Pro Liberis SIlesiae. Und: Die internationale Sommerakademie für Deutschlehrer in Tempelhof (Niwki).
mehr...
Nie tylko Mała Panew

burmistrz Kolonowskiego Norbert Koston Foto: UM Kolonowskie

Nie tylko Mała Panew

Z Norbertem Kostonem, burmistrzem Kolonowskiego, rozmawia Rudolf Urban.  
mehr...
Eine Familienangelegenheit

Die Winzer aus Balzarowitz. Hier ist die Weinherstellung eine Familienangelegenheit.

Eine Familienangelegenheit

Der Weißwein Muscatto  wurde von einer internationaler Jury im Wettbewerb „Galicja Vitis“ anerkannt. Im Geschmack ist er halbtrocken, aber für die Hersteller schmeckt er erfolgreich süß. Der preisgekrönte Weißwein kommt aus Balzarowitz (Balcarzowice) aus dem Weinberg der Familien Cwelong und Olszewski.
mehr...
Bad Karlsbrunn: Vom Bergmanns- zum Kurort

Eine mehrheit der Gebäude sind wunderschöne Holzbauten aus dem 19. Jahrhundert. Foto: Łukasz Malkusz

Bad Karlsbrunn: Vom Bergmanns- zum Kurort

                          Die meisten unserer Ausflugsvorschläge führen auf nicht zu hohe Berge, wir empfehlen dabei einfache Strecken, die fast für jederman geeignet sind. Nun laden wir auf eine relativ schwierige Strecke ein. Die Mühe ist es aber wert – denn es geht in eine...
mehr...
Kreatywność warta przyszłości

wójt gminy Dobrzeń Wielki Henryk Wróbel Foto: UG Dobrzeń Wielki

Kreatywność warta przyszłości

Z Henrykiem Wróblem, wójtem gminy Dobrzeń Wielki, rozmawia Krzysztof Świerc.  
mehr...
Wer singt, betet doppelt

Ulrike Scheytt und Dr. Stephan Aderhold freuen sich über die gelungene Uraufführung der Nocturne in cis-Moll von Fritz Drohla, die auf der CD „Wer singt, betet doppelt“ nachzuhören ist. CD und Begleitheft können für 5,-Euro im Schlesischen Museum zu Görlitz bezogen werden. Foto: K. Kandzia

Wer singt, betet doppelt

Noch bis zum 31. August ist in der Liebfrauenkirche zu Liegnitz (Legnica) die Ausstellung „Kirchfahrer, Buschprediger, betende Kinder – 500 Jahre evangelisches Leben in Schlesien“ zu sehen. Begleitend zu dieser Ausstellung sind ein Liedheft und eine CD mit geistlicher Musik aus Schlesien unter dem Titel „Wer singt, betet doppelt“ herausgekommen.
mehr...
Pro Liberis Silesiae erhält Kulturpreis Schlesien

Die Preisverleihung der Kulturpreises Schlesien 2017. V.l.: Barbara Loch und Dr. Margarete Wysdak vom Verein pro Liberis Silesiae, die Regisseurin Karin Kasper, Nidersachsens Innenminsiter Boris Pistorius und Prof. Stanisław Nicieja. Foto: Boris Pistorius/facebook.com

Pro Liberis Silesiae erhält Kulturpreis Schlesien

Wer heute über Bildungsprojekte der Deutschen Minderheit spricht, kommt am Verein Pro Liberis Silesiae nicht vorbei. Dieser erst knapp 10 Jahre alter Verein ist Träger von drei Schulen und Kindergärten in der Oppelner Region. Als „Leuchtturm“ im Bereich Bildung wurde Pro Liberis Silesiae am Samstag mit dem diesjährigen Kulturpreis Schlesien ausgezeichnet.  
mehr...
Po pierwsze trzeba mieć plan

burmistrz Gogolina Joachim Wojtala Foto: Anna Durecka

Po pierwsze trzeba mieć plan

Z Joachimem Wojtalą, burmistrzem miasta i gminy Gogolin, rozmawia Anna Durecka.  
mehr...
Die Bischoffskoppe (Teil II)

Auf 18 Metern Höhe befindet ssich eine Aussichtsplattform, von der man eine Atemberaubende Panorama bewundern kann. Foto: Łukasz Malkusz

Die Bischoffskoppe (Teil II)

                            Wer die Bischoffskoppe mit der grünen Wanderroute besteigt, gelangt nach etwa zwei Stunden an die Berghütte. Zum Gipfel ist es jetzt nur noch ein kurzer Weg, dafür einer, der nicht nur durch den steilen Anstieg, sondern auch durch die Aussichten den...
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Małgorzata Wysdak i Barbara Loch

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Pro Liberis – Stowarzyszenie prowadzące szkoły dwujęzyczne otrzymuje Nagrodę Kulturową Śląska.
mehr...
Nie tylko Mała Panew

burmistrz Kolonowskiego Norbert Koston Foto: UM Kolonowskie

Nie tylko Mała Panew

Z Norbertem Kostonem, burmistrzem Kolonowskiego, rozmawia Rudolf Urban.  
mehr...
Mniejszość w programie wyborczym? / Minderheit im Wahlprogramm?

Przedstawiciele mniejszości z Angelą Merkel.

Mniejszość w programie wyborczym? / Minderheit im Wahlprogramm?

Zbliżają się wybory do Bundestagu, w których zagłosować mogą również Niemcy żyjący w Polsce. Związek Niemieckich Stowarzyszeń Społeczno-Kulturalnych postanowił dowiedzieć się od poszczególnych partii, jakie miejsce zajmuje mniejszość niemiecka w ich programach wyborczych.
mehr...
Kreatywność warta przyszłości

wójt gminy Dobrzeń Wielki Henryk Wróbel Foto: UG Dobrzeń Wielki

Kreatywność warta przyszłości

Z Henrykiem Wróblem, wójtem gminy Dobrzeń Wielki, rozmawia Krzysztof Świerc.  
mehr...
Po pierwsze trzeba mieć plan

burmistrz Gogolina Joachim Wojtala Foto: Anna Durecka

Po pierwsze trzeba mieć plan

Z Joachimem Wojtalą, burmistrzem miasta i gminy Gogolin, rozmawia Anna Durecka.  
mehr...
Gmina bez kompleksów

Wójt gminy Renska Wieś Marian Wojciechowski Foto: UG Reńska Wieś

Gmina bez kompleksów

Z Marianem Wojciechowskim, wójtem gminy Reńska Wieś, rozmawia Krzysztof Świerc.  
mehr...
Von der Moldau nach Niederschlesien

Breslaus Stadtpräsident Rafał Dutkiewicz verabschiedet Generalkonsulin Wolbers

Von der Moldau nach Niederschlesien

Die Amtszeit der deutschen Generalkosnulin in Breslau Elisabeth Wolbers ist Anfang August zu Ende gegangen. Ende des Monats übernimmt ihre Nachfolgerin Ulrike Knotz das Amt.
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Alfons Nossol

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Alfons Nossol – Wywiad z arcybiskupem z okazji jego 85 urodzin.
mehr...
Język ojczysty zamiast języka dyplomacji

Foto: Lech Kryszałowicz

Język ojczysty zamiast języka dyplomacji

Co to jest język dyplomacji – każdy wie. Z członkami zarządu Związku Stowarzyszeń Niemieckich Warmii i Mazur najważniejszy niemiecki dyplomata tym językiem jednak nie rozmawiał. Interesował go inny język. Jaki? Ojczysty.
mehr...
Kupczenia nie będzie! / Kein Kuhhandel möglich!

Siedziba KRS

Kupczenia nie będzie! / Kein Kuhhandel möglich!

Prezydent RP Andrzej Duda zaproponował, by wybór sędziów na nowych członków Krajowej Rady Sądownictwa (KRS) wybierała sejmowa większość, czyli 3/5. Oznacza to 276 posłów, ale… Tylko wtedy, jeżeli prezydent miał na myśli stuprocentową frekwencję, czyli 460 posłów, a nie z obecnych na sali, czego nie uściślił. Szkoda, bo wówczas wyliczenia byłyby już inne. Zakładając jednak...
mehr...
Muzyka nie zna granic / „Musik kennt keine Grenzen”

Sabina Olbrich-Szafraniec Foto: prywatne

Muzyka nie zna granic / „Musik kennt keine Grenzen”

Z Sabiną Olbrich-Szafraniec, śpiewaczką operową, współpracującą jako solistka z Operą Śląską w Bytomiu, rozmawia Łukasz Biły.
mehr...
„Hier sind eure Wurzeln“

Eine Gruppe beim Sachsentreffen.

„Hier sind eure Wurzeln“

Auch die deutsche Minderheit in Rumänien hat ihr eigenes Kulturfestival. Vom 4. bis 6. August fand in Hermannstadt nämlich das traditionelle Sachsentreffen statt, das von mehreren Vereinen der deutschen Minderheit in Rumänien veranstaltet wird. Im Hinblick auf die Teilnahme des rumänischen Staatspräsidenten musste man sich um prominente Schirmherrschaft keine Sorgen machen.
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Małgorzata Wysdak i Barbara Loch

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Pro Liberis – Stowarzyszenie prowadzące szkoły dwujęzyczne otrzymuje Nagrodę Kulturową Śląska.
mehr...
Nicht bummeln, tun!

Am 1. August haben die BJDM-Vorsitzenden aus Oppeln die Jugendlichen in Rosenberg besucht. Foto: Joanna Hassa

Nicht bummeln, tun!

Angefangen hat alles mit dem Modellbau. Es ist ein Hobby von Adrian Schultz aus Rosenberg (Olesno), der gerne exakte Repliken von alten Wagen, Tanks und Schiffen zusammensetzt und bemalt. Es stellte sich heraus, dass diese Leidenschaft auch andere teilen. „Wir haben angefangen, uns in einer Gruppe vor zwei Jahren zu treffen”, sagt er. Daraus ist...
mehr...
„Spełnia się marzenie” / „Ein Traum geht in Erfüllung“

Otwarcia ekspozycji dokonał sekretarz stanu Bawarii ds. socjalnych, Johannes Hintersberger, który zaprosił wszystkich do jej odwiedzenia. Foto: Ministerstwo Spraw Wewnętrznych Bawarii

„Spełnia się marzenie” / „Ein Traum geht in Erfüllung“

Każdy, kto jeszcze w tym roku pojedzie na urlop do Niemiec, powinien koniecznie włączyć do swojego programu wizytę w tzw. Witrynie Śląskiej (Schlesisches Schaufenster), której otwarcie miało miejsce pod koniec lipca w bawarskim mieście Straubing. Fakt powstania tego muzeum zarządzanego przez Ziomkostwo Ślązaków władze stowarzyszenia określają mianem „spełnienia się pewnego marzenia”.
mehr...
Eine Familienangelegenheit

Die Winzer aus Balzarowitz. Hier ist die Weinherstellung eine Familienangelegenheit.

Eine Familienangelegenheit

Der Weißwein Muscatto  wurde von einer internationaler Jury im Wettbewerb „Galicja Vitis“ anerkannt. Im Geschmack ist er halbtrocken, aber für die Hersteller schmeckt er erfolgreich süß. Der preisgekrönte Weißwein kommt aus Balzarowitz (Balcarzowice) aus dem Weinberg der Familien Cwelong und Olszewski.
mehr...
Bad Karlsbrunn: Vom Bergmanns- zum Kurort

Eine mehrheit der Gebäude sind wunderschöne Holzbauten aus dem 19. Jahrhundert. Foto: Łukasz Malkusz

Bad Karlsbrunn: Vom Bergmanns- zum Kurort

                          Die meisten unserer Ausflugsvorschläge führen auf nicht zu hohe Berge, wir empfehlen dabei einfache Strecken, die fast für jederman geeignet sind. Nun laden wir auf eine relativ schwierige Strecke ein. Die Mühe ist es aber wert – denn es geht in eine...
mehr...
Pro Liberis Silesiae erhält Kulturpreis Schlesien

Die Preisverleihung der Kulturpreises Schlesien 2017. V.l.: Barbara Loch und Dr. Margarete Wysdak vom Verein pro Liberis Silesiae, die Regisseurin Karin Kasper, Nidersachsens Innenminsiter Boris Pistorius und Prof. Stanisław Nicieja. Foto: Boris Pistorius/facebook.com

Pro Liberis Silesiae erhält Kulturpreis Schlesien

Wer heute über Bildungsprojekte der Deutschen Minderheit spricht, kommt am Verein Pro Liberis Silesiae nicht vorbei. Dieser erst knapp 10 Jahre alter Verein ist Träger von drei Schulen und Kindergärten in der Oppelner Region. Als „Leuchtturm“ im Bereich Bildung wurde Pro Liberis Silesiae am Samstag mit dem diesjährigen Kulturpreis Schlesien ausgezeichnet.  
mehr...
Die Bischoffskoppe (Teil II)

Auf 18 Metern Höhe befindet ssich eine Aussichtsplattform, von der man eine Atemberaubende Panorama bewundern kann. Foto: Łukasz Malkusz

Die Bischoffskoppe (Teil II)

                            Wer die Bischoffskoppe mit der grünen Wanderroute besteigt, gelangt nach etwa zwei Stunden an die Berghütte. Zum Gipfel ist es jetzt nur noch ein kurzer Weg, dafür einer, der nicht nur durch den steilen Anstieg, sondern auch durch die Aussichten den...
mehr...
Do domu z mandatem

Foto: Lech Kryszałowicz

Do domu z mandatem

Tego dłużej już się nie da ukryć: z tegorocznych warsztatów letnich Związku Stowarzyszeń Niemieckich Warmii i Mazur wszystkie dzieci wróciły do domów z mandatami karnymi. Co takiego zrobiły? Nic. Były niewinne.
mehr...
Messlatte immer höher setzen

In einer kleinen Runde konnten Erfahrungen ausgetauscht werden. V.l.: Ulrike Brüderle, die 1992 die Stiftung von deutscher Seite begleitet hat; Arnold Czech, Vorstandsvorsitzender der Stiftung; Ryszard Galla, Sejmabrgeodneter und Stiftungsratsvorsitzender; Helmut Pazdzior, ehemaliges Mitglied des Stiftungsrates; Andrzej Buła, Oppelner Marschall. Foto: Rudolf Urban

Messlatte immer höher setzen

Am vergangenen Montag kamen Vertreter aus Politik, Wirtschaft, kommunaler Selbstverwaltung und der Deutschen Minderheit in Schlesien im Businesszentrum in Oppeln zusammen, um gemeinsam an 25 Jahre der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens zu erinnern. Die Zukunft und die damit einhergehenden Herausforderungen waren ein Thema der Ansprachen, es ging aber auch um die schwierigen Anfängen.
mehr...
Profesjonalizm w DNA / Professionalität in den Genen

Das Businesszentrum der Stiftung für Entwicklung Schlesiens Foto: Rudolf Urban

Profesjonalizm w DNA / Professionalität in den Genen

W najbliższy poniedziałek, 3 lipca, Fundacja Rozwoju Śląska obchodzić będzie jubileusz – 25-lecie istnienia! Inicjatorami jej stworzenia były stowarzyszenia mniejszości niemieckiej, a cel, jaki im przyświecał, to m.in. zahamowanie masowych wyjazdów Niemców z Polski do Niemiec poprzez stworzenie im warunków podobnych do tych, jakie mieliby, wyjeżdżając do RFN, oraz stworzenie instytucji, która poprzez swoją działalność...
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Centrum Biznesu FRŚ

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Fundacja Rozwoju Śląska – Popularna instytucja świętuje 25 lat.
mehr...
Deutsch ist Weltsprache / Niemiecki jest językiem światowym

Prof. Ulrich Ammon Foto: M. Leibig

Deutsch ist Weltsprache / Niemiecki jest językiem światowym

Mit dem deutschen Lingusten Prof. Ulrich Ammon von der Universität Duisburg-Essen sprach Manuela Leibig über die Bedeutung der deutschen Sprache.
mehr...
Głos samorządu: Sukces = Swaczyna

Starosta strzelecki Józef Swaczyna. Foto: Jerzy Stemplewski

Głos samorządu: Sukces = Swaczyna

20 bieżącego miesiąca w Strzelcach Opolskich odbędą się Strzeleckie Targi Pracy i Edukacji. Swoje oferty zaprezentuje na nich m.in. mnóstwo pracodawców, w tym najpoważniejsi z powiatu strzeleckiego, w różnych branżach i zawodach. Zainteresowani będą mieli również okazję zobaczenia prezentacji nowych firm oraz szereg innych ofert i atrakcji związanych z pracą i edukacją.
mehr...
Głos samorządu: Cysterska gmina

Wójt gminy Jemielnica Marcin Wycisło na tle pocysterskiego kościoła. Foto: Rudolf Urban

Głos samorządu: Cysterska gmina

  Z Marcinem Wycisło, wójtem gminy Jemielnica, rozmawia Rudolf Urban.   Pierwszy dzień maja to już od kilku lat wielki festyn w Jemielnicy, bo wtedy goście z całego regionu, także spoza województwa opolskiego zjadą się na Jarmark Cysterski. Ale także generalnie widać, że gmina stawia na turystykę. Był to świadomy krok czy po prostu tak...
mehr...
AIDe = jakość i uczciwość! / AIDe = Qualität und Ehrlichkeit!

Rafał Wodniok Foto: AIDe

AIDe = jakość i uczciwość! / AIDe = Qualität und Ehrlichkeit!

  Z Rafałem Wodniokiem menedżerem firmy AIDe, jednej z największych i najprężniej rozwijających się agencji pracy w Niemczech, rozmawia Krzysztof Świerc.   Kiedy powstała firma AIDe, w jakiej branży działa i czy zamierza rozszerzyć paletę swoich usług?   Nasza firma powstała w 1988 roku pod nazwą imn-Industriemontagen Nothaft GmbH. Jednak od 2001 roku funkcjonuje jako...
mehr...
Do wsparcia zespołu w firmach w Polsce i w Niemczech Flaig + Hommel Polska poszukuje pracownika na stanowisko:  TOKARZ / FREZER CNC

Do wsparcia zespołu w firmach w Polsce i w Niemczech Flaig + Hommel Polska poszukuje pracownika na stanowisko: TOKARZ / FREZER CNC

mehr...
Macht Hochtief bei der Ausschreibung mit?

Das Hochtiefhaus

Macht Hochtief bei der Ausschreibung mit?

Der bekannte deutsche Baukonzern Hochtief zieht ernsthaft in Erwägung, sich um den Auftrag zur Errichtung einer Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko zu bewerben. Es ist eine der meistdiskutierten Ideen des neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump.
mehr...
Bój o miejsca pracy

Fabryka Opla w Gliwicach

Bój o miejsca pracy

W minionym tygodniu światowe media obiegła informacja o możliwości przejęcia Opla przez francuski koncern PSA. Faktem tym oburzeni są związkowcy z Sierpnia 80, którzy uważają, że załoga zakładów tego koncernu, które mieszczą się w Gliwicach i Tychach, nie może dowiadywać się o tym z mediów i domagają się spotkania załogi z przedstawicielem rządu.
mehr...
Wer singt, betet doppelt

Ulrike Scheytt und Dr. Stephan Aderhold freuen sich über die gelungene Uraufführung der Nocturne in cis-Moll von Fritz Drohla, die auf der CD „Wer singt, betet doppelt“ nachzuhören ist. CD und Begleitheft können für 5,-Euro im Schlesischen Museum zu Görlitz bezogen werden. Foto: K. Kandzia

Wer singt, betet doppelt

Noch bis zum 31. August ist in der Liebfrauenkirche zu Liegnitz (Legnica) die Ausstellung „Kirchfahrer, Buschprediger, betende Kinder – 500 Jahre evangelisches Leben in Schlesien“ zu sehen. Begleitend zu dieser Ausstellung sind ein Liedheft und eine CD mit geistlicher Musik aus Schlesien unter dem Titel „Wer singt, betet doppelt“ herausgekommen.
mehr...
Ein Schlesier und Europäer

Alfons Nossol (dritter von links)

Ein Schlesier und Europäer

Mit Erzbischof Prof. Dr. Alfons Nossol, dem Altbischof des Bistums Oppeln, sprach zu seinem 40. Priester-, 60. Bischofsjubiläum und zugleich 85. Geburtstag Rudolf Urban.
mehr...
Ku pamięci Wolnej Prałatury Pilskiej

Foto: Andrzej Niśkiewicz

Ku pamięci Wolnej Prałatury Pilskiej

Wolna (zwana też Niezależną) Prałatura Pilska. Czym był ten dziwny twór Kościoła katolickiego, odpowiednik diecezji? Jego utworzenie związane było z powstaniem niepodległego państwa polskiego po I wojnie światowej i brakiem pokrycia się granicy państwowej z granicami administracji kościelnej.
mehr...
W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Alfons Nossol

W najnowszym numerze Wochenblatt.pl

Od piątku w kioskach. W najnowszym numerze Wochenblatt.pl takie tematy jak: – Alfons Nossol – Wywiad z arcybiskupem z okazji jego 85 urodzin.
mehr...
Heilige der Vielfalt

Edith Stein. Foto: Ökumenisches Heiligenlexikon/Wikimedia Commons.

Heilige der Vielfalt

Sie war Schlesierin und eine der berühmtesten Gestalten der deutschen Kirche und der Versöhnung zwischen den Völkern. Vor 75 Jahren, am 9. August 1942, starb Edith Stein, die Heilige aus Breslau, in Auschwitz.
mehr...
Der streitbare Schlesier in der katholischen Kirche

Empfang für Joachim Kardinal Meisner - Abschied aus dem Amt nach 25 Jahren Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Der streitbare Schlesier in der katholischen Kirche

Am 5. Juli 2017 verstarb der frühere Erzbischof von Köln Joachim Kardinal Meisner. Zeitlebens hat er nie seine schlesische Heimat vergessen und galt als Mitgestalter der deutsch-polnischen Versöhnung. In der katholischen Kirche wurde er aber für seine konservative Haltung immer wieder von Gläubigen und Teilen der Kirche kritisiert. Am 15. Juli findet er in der...
mehr...
To już tradycja

Kolejna pielgrzymka mniejszości już 13 sierpnia. Pielgrzymi pojadą do Wambierzyc. Foto: Łukasz Malkusz

To już tradycja

Już od siedmiu lat Związek Niemieckich Stowarzyszeń Społeczno-Kulturalnych organizuje wyjazdy pielgrzymkowe do Barda Śląskiego i Wambierzyc. Również w tym roku w dolnośląskim sanktuarium nie zabrakło pielgrzymów z mniejszości niemieckiej.
mehr...
Ein Franke wird Vater der schlesischen Reformation

Nun erstrahlt das sanierte Johann-Heß-Relief an der Magdalenenkirche im alten Glanz.

Ein Franke wird Vater der schlesischen Reformation

Nur wenige Jahre nach Luthers berühmten Thesenanschlag in Wittenberg setzte sich seine Lehre auch in Breslau  durch. Einen großen Verdienst hatte dabei Pfarrer Johann Heß (1490-1547), der bereits 1524 in seiner St. Maria-Magdalena-Kirche die neue Gottesdienstordnung nach Wittenberger Vorbild durchgesetzte.
mehr...
Abkehr vom Materialismus

Gruppenfoto nach dem Hauptgottesdienst

Abkehr vom Materialismus

Am vierten Juliwochenende fand die traditionelle Wallfahrt der Oberschlesier zu Ehren der Mutter Mariens nach Altötting (Oberbayern) statt. Bischof Andrzej Czaja (Oppeln) mahnte in seiner Predigt zur Demut an und warnte vor übertriebenen Materialismus. Die Organisatoren der Wallfahrt zogen eine überaus positive Bilanz.
mehr...
„Es sollten nur einige Jahre werden”

Domherr André Schmeier. Foto: Roksana Churrem.

„Es sollten nur einige Jahre werden”

Auch Deutsche im ehemaligen Ostpreußen haben eine Person zur geistlichen Unterstützung. Mit Domherr André Schmeier (Allenstein) sprach Łukasz Biły.
mehr...
Ostoja skata

Ostoja skata

W niedzielę o godzinie 13:00 mężczyźni z różnych stron Opolszczyzny: Krapkowic, okolic Białej, Czarnowąs czy Chrzowic przybywają do biblioteki w Przechodzie. Tu 18 miłośników gry w skata grało podczas trzech turniejów „O puchar burmistrza z okazji dni Korfantowa”.
mehr...
Das Interesse ist sehr groß

Die Miro Deutsche Fußballschule in Walzen soll die bisher größte in der Woiwodschaft werden.

Das Interesse ist sehr groß

Sie wird die erste deutschsprachige Fußballschule im Landkreis Krappitz sein. In Walzen werden ab September vier Trainingsgruppen eröffnet. Insgesamt wurden mehr als 60 Kinder bis jetzt angemeldet.
mehr...
Nieznany w Opolu, legenda w Niemczech

W Niemczech Kempa nosił przydomek Monsieur Handball. Foto: Armin Kübelbeck

Nieznany w Opolu, legenda w Niemczech

Mimo że był jednym z najwybitniejszych sportowców w swojej dziedzinie, to w regionie, z którego pochodził, nie mówi się o nim prawie wcale. Bernhard Kempa, szczypiornista urodzony w Opolu, z końcem lipca zmarł w wieku 96 lat.
mehr...
Das Runde ins Eckige

Die Kinder der Miro Deutsche Fußballschule waren die einzigen, die aus dem Ausland am Camp teilnahmen.

Das Runde ins Eckige

Am 50. Zeltlager Klippeneck nahmen 74 Mannschaften teil, darunter auch 29 Kinder aus der Miro Deutschen Fußballschule Chronstau und Malapane. 960 Kilometer sind die Fußballer bis nach Baden-Württemberg gereist, um dort zu trainieren, Fußball zu spielen und neue Bekanntschaften zu schließen.
mehr...
Tour de France: super sprinter po upadku bez tytułu

Marcel Kittel. Foto: Brian Townsley, Wikipedia

Tour de France: super sprinter po upadku bez tytułu

  Najbardziej prestiżowy wieloetapowy wyścig kolarski – Tour de France zakończył w miniona niedzielę swoją 104. edycję. Największym wygranym imprezy jest oczywiście ostateczny triumfator Brytyjczyk Chris Froome, który po raz czwarty (wcześniej 2013, 2015, 2016) wygrał „Wielką Pętlę”.
mehr...
Minderheiten verbinden

Minderheiten verbinden

Nicht nur Sport verbindet, sondern auch Minderheiten. Davon konnten sich am Wochenende Kinder aus verschiedenen Ländern Europas überzeugen, die einer Minderheit angehören. Sie trafen sich zur ersten Ernst-Willimowski-Fußballiada in Gogolin.
mehr...
Erstes Ernst-Willimowski-Turnier

Die Spieler von der Miro Deutschen Fußballschule trainieren eifrig für das Turnier. Foto: Rudolf Urban

Erstes Ernst-Willimowski-Turnier

Offiziell heißt das Turnier, das am 22. und 23. Juli in Gogolin ausgetragen wird „Fußbaliada“ und ist gerichtet an zehn bis zwölfjährige Kinder, die ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen möchten. Eine wichtige Bedingung dabei ist, dass die Teilnehmer einer nationalen oder ethnischen Minderheit angehören müssen.
mehr...
In deutschem Stil / W niemieckim stylu

Die jungen Fußballer aus Oberschlesien Foto: Manuela Leibig

In deutschem Stil / W niemieckim stylu

Die Miro Deutschen Fußballschulen gehören zu den erfolgreichsten aktuellen Projekten der Deutschen Minderheit. Die Idee entstand in Chronstau, wo am 7. Februar 2015 auch die erste Fußballschule gegründet wurde. Der entscheidende Impuls waren aber die sehr gut gelungenen Fanmeilen bei der EM 2012 und ganz besonders bei der WM 2014 in Brasilien, wo die Deutschen...
mehr...
Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Die Preisträger des Bundesligawettbewerbs trafen sich nun persönlich. V.l.: Rafał Wodniok (Menager der Firma AIDe, des Sponsors des Wettbewerbs), Andrzej Kern (2. Platz), Janusz Kut (1. Platz), Rudolf Kulig (3. Platz) und Rafał Bartek (Vorsitzender der SKGD im Oppelner Schlesien). Foto: Jerzy Stemplewski

Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Am 1. Juli wurden am Sitz der Oppelner SKGD die Preise des 15. Bundesliga-Wettbewerbs feierlich übergeben. Sponsor war nun schon zum dritten Mal die bekannte deutsche Firma Aide und sie stiftete drei sehr attraktive Preise: einen hochklassigen Laptop, einen Fernseher und ein Mobiltelefon! Der Sieger ist – zum zweiten Mal in Folge und zum fünften...
mehr...

Gogoliner Gemeindeliga im Skatspiel macht Sommerpause

Das 9 Turnier der Gogoliner Gemeindeliga im Skatspiel fand in Groß Stein statt.
mehr...
Schlesien Journal 18-07-2017

Schlesien Journal 18-07-2017

  Heute bei uns: „Mini miasto-Klein Raschau“ Kinderspielstadt veranstaltet von Verein Pro Liberis SIlesiae. Und: Die internationale Sommerakademie für Deutschlehrer in Tempelhof (Niwki).
mehr...
Schlesien Journal 04-07-2017

Schlesien Journal 04-07-2017

  Die Frühlingsedition der Samstagskurse ging zu Ende, wir waren in Proskau dabei. Das deutsche Konsulat in Oppeln feiert sein 25-jähriges Bestehen, wir tauchen in die Geschichte ein.
mehr...
Schlesien Journal 20-06-2017

Konsulin Sabine Haake hat den Antrag für die Bundestagswahl schon ausgefüllt. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 20-06-2017

  Heute bei uns: Die Schützengilde in Ratibor früher und jetzt. Und: Deutsche in Polen dürfen an den Bundestagswahlen teilnehmen.
mehr...
Schlesien Journal 30-05-2017

Schlesien Journal 30-05-2017

  Heute bei uns: Kommunalpolitiker der Deutschen Minderheit wurden in Gogolin geschult. In Groß Nimsdorf wurde die Jahresversammlung der SKGD im Oppelner Schlesien veranstaltet.
mehr...
Schlesien Journal 09-05-2017

Die Debatte zur deutschen Minderheit war besonders gut besucht Foto: Büro Hartmut Koschyk

Schlesien Journal 09-05-2017

  Heute bei uns: „Glaube – Stütze der Identität“ war das Thema einer internationalen Konferenz in Groß Stein. Und: Die Universität Oppeln wird ab dem kommenden Studienjahr Kulturmanager für nationale Minderheiten ausbilden.
mehr...
Schlesien Journal 11-04-2017

Schlesien Journal 11-04-2017

  Heute begleiten wir zwei Jugendliche zum Vorentscheid von Jugend debattiert international. Und wir stellen Ihnen den Bildhauer Paul Gottscholl vor.
mehr...
Schlesien Journal 04-04-2017

W powiększonym Opolu ma nie być dwujęzycznych tablic

Schlesien Journal 04-04-2017

Heute bei Schlesien Journal: In der Oppelner Woiwodschaft sind seit Januar etliche zweisprachige Ortstafeln verschwunden. Nun beginnt das Ringe um neue Tafeln. Und: Wir besuchen den DFK Kupp.
mehr...
Schlesien Journal 28-03-2017

Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 28-03-2017

  Heute bei uns: Werden deutsche Denkmäler in Polen abgebaut? Und in der Sendereihe „Hallo DFK“ besuchen DFK-Kupp in der Gemeinde Groß Döbern.
mehr...
Schlesien Journal 28-02-2017

Foto: Wikipedia CC BY-SA 3.0

Schlesien Journal 28-02-2017

  Das Bassbergraben ist eine oberschlesische Tradition, die in Oberwitz zum Karnevalsabschied gefeiert wird. Und wir haben eine Einladung nach Gleiwitz zu einer Ausstellung über die Militär-Kultur in Preußen und der Provinz Schlesien.
mehr...
Schlesien Journal 21-02-2017

Schlesien Journal 21-02-2017

  Miro Deutsche Fußballschule in Chronstau feiert ihren zweiten Geburtstag. Immer mehr Deutsche wandern nach Polen aus, wir haben zwei von ihnen besucht.
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

01.06.2017 ++ Längste Deutschstunde der Welt in Krakau ++ Deutschland ist wohl das einzige Land mit zwei Kindertagen ++   02.06.2017 ++ Ämter in Westpommern sammeln Informationen über polnische Bürger anderer Nationalität ++ Die SKGD sucht Deutschlehrer für einen Deutschklub ++ Bundestagspräsident Norbert Lammert wird mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet ++   03.06.2017 ++ Einladung zur Minderheitenwallfahrt auf den...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

01.05.2017 ++ Trinationale Gruppe hat Interesse an Minderheiten in Europa ++ Jugendliche nehmen an einer Schulung für das Projekt „Archiv der erzählten Geschichte“ teil ++ Programmtipp ++   02.05.2017 ++ Start des Socialmedia-Projekts der Medien der deutschen Minderheit ++ Eröffnung einer Wanderausstellung am Bahnhof in Gleiwitz ++   03.05.2017 ++ Die Staatssekräterin aus Rheinland-Pfalz in...
mehr...
„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Bei der Jubiläumsgala trafen sich die ehemaligen und heutigen Moderatoren der Sendung. Dabei durften die „Väter“ Blasius Hanczuch und Dr. Josef Gonschior nicht fehlen. Foto:

„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Seit Beginn der offiziellen Tätigkeit der Organisationen der deutschen Minderheit in Polen waren ihnen die Medien ein besonderes Anliegen. Zeitungen wurden fast von Anfang an, also seit 1990, herausgegeben, die erste eigenständige Radiosendung der Deutschen Minderheit konnte man aber erst 1997 in Ratibor hören. Und dort wurde am vergangenen Wochenende das Jubiläum gefeiert. 
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

01.04.2017   02.04.2017   03.04.2017   04.04.2017   05.04.2017   06.04.2017   07.04.2017   08.04.2017   09.04.2017   10.04.2017   11.04.2017   12.04.2017   13.04.2017   14.04.2017   15.04.2017   16.04.2017   17.04.2017   18.04.2017   19.04.2017   20.04.2017   21.04.2017   22.04.2017   23.04.2017   24.04.2017   25.04.2017   26.04.2017   27.04.2017   28.04.2017...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

01.03.2017 ++ Deutsche Denkmäler in Oberschlesien gefährdet ++ Gogoliner veranstalten Hygieneartikel-sammelaktion für Großes Schlittern an Schulen ++   02.03.2017 ++ Sprachcafee in DSKG Breslau ++ Blasorchesterfest in Walzen ++   03.03.2017 ++ Tausende Schlittschuhläufer werden morgen zur caritativen Aktion dem „Großen Schlittern“ zusammenkommen ++ NRW-Europa-Staatssekretär Eumann besucht Kattowitz und Breslau ++ Es ist nicht leicht,...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

01.02.2017 ++ Interaktives deutsches Theaterstück „Rosi und der Hühnerdieb“ in Tarnau ++ Jugendliche des BJDM in Gogolin sammelten 10.000 Euro für Taran aus der Ukraine ++   02.02.2017 ++ Ausstellung über Husarenuniformen in Gleiwitz ++ Neuer Ehrenkonsula in Posen ++   03.02.2017 ++ Kanzlerin Angela Merkel trifft die deutsche Minderheit ++ Jahrbuch der Deutschen erschienen ++...
mehr...
100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

Stuttgart, 10.01.2017 Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen, das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), hat mit einem Festakt im Stuttgarter Neuen Schloss an seine Gründung vor 100 Jahren erinnert. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier dankte in seiner Festrede dem ifa für seine Leistungen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: „Angesichts der aktuellen weltpolitischen Situation brauchen wir Kulturaustausch mehr denn...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

01.01.2017 ++ Ende des Jubiläumsjahres der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages ++ Polnische Schauspieler von Marlene Dietrichs Liedern fasziniert ++   02.01.2017 ++ Neujahrsbrief des Vorsitzenden des VdG ++ Morgen wird in Lohnau eine Fußballschule eröffnet ++ Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages in Ratiborhammer ++   03.01.2017 ++ Spendenaktion des DFK Stöblau ++ Deutsch-polnische...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell - Dezember 2016

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell – Dezember 2016

01.12.2016 ++ Antrittsbesuch des neuen AGDM-Sprechers Bernard Gaida bei Bundesbeauftragtem Koschyk ++ Die Oppelner Woiwodschaft möchte enger mit Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten ++ Die Vergrößerung der Stadt Oppeln war heute eines der Themen im Sejm ++   02.12.2016 ++ Einladung zum Finale des Projektes Jugendbox ++ Dr. Bünger ist verstorben ++ DFK Reinschdorf lädt morgen zum Weihnachtsmarkt ein ++  ...
mehr...
Schlesien Aktuell 01. - 30.11.2016

Schlesien Aktuell 01. – 30.11.2016

01.11.2016 ++ Oberglogau lädt zur Messe für Verstorbene ein ++ Studenten aus Polen, Tschechien und Deutschland setzten sich mit der Geschichte des Jahres 1968 auseinander ++   02.11.2016 ++ Ausstellung „Oppelner Gesichter“ in Ratingen  zu sehen ++ Musik ist überall – die deutsche Minderheit lud zum Musikworkshop ein ++   03.11.2016 ++ Schetynas Kritik zur...
mehr...
Bad Karlsbrunn: Vom Bergmanns- zum Kurort

Eine mehrheit der Gebäude sind wunderschöne Holzbauten aus dem 19. Jahrhundert. Foto: Łukasz Malkusz

Bad Karlsbrunn: Vom Bergmanns- zum Kurort

                          Die meisten unserer Ausflugsvorschläge führen auf nicht zu hohe Berge, wir empfehlen dabei einfache Strecken, die fast für jederman geeignet sind. Nun laden wir auf eine relativ schwierige Strecke ein. Die Mühe ist es aber wert – denn es geht in eine...
mehr...
Die Bischoffskoppe (Teil II)

Auf 18 Metern Höhe befindet ssich eine Aussichtsplattform, von der man eine Atemberaubende Panorama bewundern kann. Foto: Łukasz Malkusz

Die Bischoffskoppe (Teil II)

                            Wer die Bischoffskoppe mit der grünen Wanderroute besteigt, gelangt nach etwa zwei Stunden an die Berghütte. Zum Gipfel ist es jetzt nur noch ein kurzer Weg, dafür einer, der nicht nur durch den steilen Anstieg, sondern auch durch die Aussichten den...
mehr...
Die Bischoffskoppe (Teil I)

Heute steht hier ein Feldaltar und eine Kapelle, wo regelmäβig Gottesdienste abgehalten werden. Foto: Łukasz Malkusz

Die Bischoffskoppe (Teil I)

                              Der höchste Berg der Woiwodschaft Oppeln ist zugleich wohl der bekannteste Gipfel des Oppagebirges (Zuckmanteler Bergland). Mit Sicherheit ist es auch der erste in unserer Serie, der von vielen Mitgliedern der deutschen Minderheit in Polen bereits bestiegen wurde. Trotzdem verbirgt...
mehr...
Kleinpolen: Der Josefsberg

Sehenswert ist vor allem die Berghütte, die 1913 von der Bielitzer Abteilung des deutschen Beskidenvereins erbaut wurde. Foto: Łukasz Malkusz

Kleinpolen: Der Josefsberg

                    Wenn man über die Geschichte der Deutschen in Polen spricht, hat man vor allem die Gebiete im Sinne, die früher Teil von Preußen waren. Bergwanderungen sind eine Gelegenheit, um diese Geschichte auch woanders zu finden, zum Beispiel in Kleinpolen. Bis heute sieht man dort, in...
mehr...
Niemieckie skarby Śląska / Deutsche Schätze Schlesiens

Znalezione dokumenty są w doskonałym stanie. Foto: Łukasz Kazek

Niemieckie skarby Śląska / Deutsche Schätze Schlesiens

Wakacje to okres, w którym wielu niemieckich Ślązaków zastanawia się, co zrobić z wolnym czasem. Zabrzmi to dziwnie, lecz być może warto wziąć pod uwagę poszukiwania skarbów. Te bowiem zdają się w naszym regionie opłacać i często mogą przynieść mniejszą lub większą fortunę. Przykładem może być dolnośląska miejscowość Rzeczka, gdzie w jednym z domów znaleziono...
mehr...
Nieznany w Opolu, legenda w Niemczech

W Niemczech Kempa nosił przydomek Monsieur Handball. Foto: Armin Kübelbeck

Nieznany w Opolu, legenda w Niemczech

Mimo że był jednym z najwybitniejszych sportowców w swojej dziedzinie, to w regionie, z którego pochodził, nie mówi się o nim prawie wcale. Bernhard Kempa, szczypiornista urodzony w Opolu, z końcem lipca zmarł w wieku 96 lat.
mehr...
Deutsche Inschriften in Breslau

Im Innenhof (des ehemaligen Kaufmannsheims) finden sich noch wunderschöne deutsche Jugendstilinschriften. Foto: Ruben Gallé

Deutsche Inschriften in Breslau

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft (DSKG) in Breslau ein weiteres Fotoprojekt zu deutschen Spuren in der Odermetropole. Etwa 20 Personen kamen Samstags zum Vortrag des Fotografen Michał Jakubowicz und konnten ihr neu erworbenes Wissen dann Sonntags auf drei Spaziergängen auf Praxistauglichkeit prüfen.
mehr...
Die Teufelsfelsen

Auf dem schmalen Gipfel ist gerade mal Platz für drei bis vier Personen. Foto: Łukasz Malkusz

Die Teufelsfelsen

Vor zwei Wochen wanderten wir von Reihwiesen auf die Goldkoppe. Nun geht es zurück. Von der Spitze führen mindestens drei Wege zurück nach Reihwiesen (Rejviz). Der interessanteste davon zeigt uns die wohl schönsten Naturflecken des Oppagebirges.
mehr...
Elblążanin Mazurem z wyboru

Andrzej Sakson Fot. archiwum autora

Elblążanin Mazurem z wyboru

                      Ukazała się książka „Dziedzictwo Prus Wschodnich”, poświęcona problematyce losów historycznych i przemian społecznych na byłych ziemiach wschodniopruskich, stosunków narodowościowych na Warmii i Mazurach po 1945 roku, a także wybitnym twórcom mazurskim. Z prof. Andrzejem Saksonem, autorem książki, rozmawia dr Alfred Czesla.
mehr...
Wróci niemiecki blask

Wśród raciborskich budynków były i przyszły sąd z pewnością pozytywnie się wyróżnia. Foto: Hons084/Wikimedia Commons

Wróci niemiecki blask

To będzie jedna z najbardziej ambitnych renowacji we współczesnej historii Śląska. Budynek dawnego niemieckiego Sądu Krajowego w Raciborzu zostanie gruntownie odnowiony, przez co ma odzyskać swój dawny blask. Koszt całego przedsięwzięcia – niespełna 20 milionów złotych.
mehr...
Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Die Preisträger des Bundesligawettbewerbs trafen sich nun persönlich. V.l.: Rafał Wodniok (Menager der Firma AIDe, des Sponsors des Wettbewerbs), Andrzej Kern (2. Platz), Janusz Kut (1. Platz), Rudolf Kulig (3. Platz) und Rafał Bartek (Vorsitzender der SKGD im Oppelner Schlesien). Foto: Jerzy Stemplewski

Finale des Bundesliga-Wettbewerbs

Am 1. Juli wurden am Sitz der Oppelner SKGD die Preise des 15. Bundesliga-Wettbewerbs feierlich übergeben. Sponsor war nun schon zum dritten Mal die bekannte deutsche Firma Aide und sie stiftete drei sehr attraktive Preise: einen hochklassigen Laptop, einen Fernseher und ein Mobiltelefon! Der Sieger ist – zum zweiten Mal in Folge und zum fünften...
mehr...
Plebiscyt: Samorządowiec Roku

Plebiscyt: Samorządowiec Roku

  Zależy Ci na swojej małej ojczyźnie, na tym, aby jej sternikiem była osoba dbająca o dobrobyt Twój, Twojej rodziny i sąsiadów, a przy tym lubisz rywalizację? Jeśli tak – wystartuj w plebiscycie „Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej” i wygraj atrakcyjne nagrody, ufundowane przez sponsora plebiscytu – niemiecka firmę AIDe z München!  
mehr...

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

  Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjne nagrody ufundowane przez sponsora konkursu – niemiecką firmę AIDe z München!
mehr...
Wissenswettbewerb zum Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrag / Konkurs wiedzy o traktacie polsko-niemieckim

Wissenswettbewerb zum Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrag / Konkurs wiedzy o traktacie polsko-niemieckim

  Wissen Sie, was der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag ist, wollen Sie sich und Ihre Kenntnisse mit anderen messen? Dann nehmen Sie teil an unserem Wissenswettbewerb über den deutsch-polnischen Vertrag und gewinnen attraktive Preise, die vom deutschen Konsulat in Oppeln gesponsert wurden. Es geht los am 18. November!
mehr...
Gewinnen Sie 2 Doppeleinladungen für SCHLESIENS GRÖSSTE SCHLAGERGALA

Gewinnen Sie 2 Doppeleinladungen für SCHLESIENS GRÖSSTE SCHLAGERGALA

Um sie zu gewinnen, nennen Sie einen Star, der bei der diesjährigen Gala in Kandrzin-Kosel auftreten wird.  In der aktuellen Ausgabe des Wochenblattes finden Sie einen Coupon mit der Frage. Füllen Sie diesen aus und senden Sie ihn an die Redaktion. Redakcja Wochenblatt.pl Konopnickiej 6 45-004 Opole
mehr...
Zamów prenumeratę Wochenblatt i otrzymaj wyjątkowy prezent!

Zamów prenumeratę Wochenblatt i otrzymaj wyjątkowy prezent!

mehr...
Wyniki konkursu: Pozdrowienia z wakacji

Wyniki konkursu: Pozdrowienia z wakacji

Tablet w konkursie „Pozdrowienia z wakacji“ wygrała pani Stefania Kępkowska z Ozimka       Jak spędzam lato z Wochenblatt Mamy bardzo mało sposobności mówienia po niemiecku w naszym regionie. Wochenblatt jest naszą pomocą i utrwala nam język niemiecki, którego nie uczyliśmy się w szkołach, tylko wynieśliśmy z domu. Niemieckiego brakuje nam w rozmowach, dlatego na...
mehr...
Gewinnen Sie eine CD „Przeboje Opolskiego Koncertu Życzeń“

Gewinnen Sie eine CD „Przeboje Opolskiego Koncertu Życzeń“

Sehr geehrte Leser / innen!   Wir haben für Sie 10 CDs von Radio Opole mit dem Titel „Przeboje Opolskiego Koncertu Życzeń“.   Die ersten 10 Personen, die die Redaktion des Wochenblattes am Montag, den 29. August, unter die Telefonnummer 77 454 65 56 anrufen, bekommen eine CD. Auf wiederhören!
mehr...
Wettbewerbsentscheidung: Gewinnen Sie ein original DFB-Trikot!

Wettbewerbsentscheidung: Gewinnen Sie ein original DFB-Trikot!

Leider hat es diesmal die Deutsche Fußballnationalmannschafft nicht geschafft im EM-Finale 2016 zu spielen und somit konnte sie auch den Titel der besten Mannschaft Europas nicht gewinnen. Doch die Niederlage unseres Teams hat Sie nicht entmutigt bei unserem Gewinnspiel mitzumachen. Unter den vielen Teilnehmern haben wir zwei Gewinner verlost, die die Daten und den Gegner...
mehr...
Pozdrowienia z wakacji

Pozdrowienia z wakacji

Prześlij nam pozdrowienia z wakacji i wygraj tablet.       Jeśli wakacje, to tylko z Wochenblatt.pl! Pokażcie nam jak spędzacie wakacje z naszym tygodnikiem     ̶  w Niemczech, w Polsce lub innych krajach niemieckojęzycznych. W górach, nad morzem, w trakcie wędrówki, w pociągu lub samolocie, z wersją papierową lub w formie elektronicznej jako...
mehr...

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia