Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, June 19, 2021

Niederschlesien

Schlesien Journal vom 08.06.2021

Marek Pyzowski lebt in der niederschlesischen Metropole Breslau und studiert dort Geschichte. Doch eigentlich stammt er aus dem 20 Kilometer entfernten Brieg. Der 23-Jährige gehört einer Generation junger Polen an, die ohne historischen Balast das deutsche Erbe ihres Landes neu Entdecken.

Read More …

Schlesien Journal 27.04.2021

Diesmal im Schlesien Journal:

Es ist der größte Bau, den Preußens Chefarchitekt Karl Friedrich Schinkel je realisieren konnte.

33 Jahre lang wurde an dem mächtigen Gebäude gearbeitet. 1873 konnte der pompöse Bau dann endlich fertig gestellt werden:

Die Rede ist vom wunderschönen Schloss Kamenz im niederschlesischen Kamenz. Wir waren vor Ort und haben uns das prächtige Bauwerk und seine tragisch-schöne Geschichte genauer angeschaut.

Read More …

Radiosendungen am Sonntag! (+Audio)

 

Die „Deutsch AG“ ist ein Projekt des Verbandes deutscher Gesellschaften, von dem vor allem Schüler der letzten beiden Grundschulklassen profitieren. Was genau das ist und wie es um die Deutsch AG in der Pandemie bestellt ist, erfahren wir bei Schlesien Aktuell das Magazin von der Projektkoordinatorin Sybilla Dzumla.

Read More …

Schlesien Journal 01.12.2020

Diesmal im Schlesien Journal:

 

Maciej Wlazło ist Breslauer in zweiter Generation. Nach dem zweiten Weltkrieg waren seine Großeltern neu in die Stadt gezogen. Seine Eltern sind dann hier geboren, er auch.
Jetzt sagt er: Es ist an der Zeit, die deutsche Geschichte der Stadt wieder zu entdecken. Als Fotograph durchstreift er Breslau und sucht nach ihren deutschen Spuren. Wir haben den „Beard of Breslau“ auf seinen Streifzügen begleitet.

 

Außerdem gibt es die Wanderausstellung „30 Jahre deutsche Minderheit im Oppelner Schlesien“ jetzt auch in Zülz, im Kreis Neustadt, zu besichtigen.

 

Und: Die Finalisten des Wettbewerbs „Superstar“ standen in diesem Jahr ganz ohne Publikum auf der Bühne.