Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, November 30, 2021

Ermland-Masuren

Handarbeit und Instagram

„Das Zusammenbringen der Generationen ist mir ein sehr wichtiges Anliegen“, sagt Julia Herzog – und organisierte deshalb einen Kennenlern- und Bastelnachmittag mit den Handarbeitsfrauen der Allensteiner Gesellschaft Deutscher Minderheit (AGDM) und den Jugendlichen des dortigen Deutschklubs. Während der gemeinsam verbrachten Zeit wurde deutlich, wie viel Jung und Alt voneinander lernen können.

Read More …

Ein Nürnberger in Ermland-Masuren (Teil I)

 

 

Uwe Hahnkamp, unser wichtigster Redakteur in Allenstein, feiert in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum. Seit 20 Jahren lebt er – er selbst ist gebürtiger Nürnberger – in Ermland-Masuren. In dieser Ausgabe und den zwei folgenden wird er für uns einen Blick zurückwerfen und uns von den größten Abenteuern der vergangenen 20 Jahre erzählen.

Read More …

Zweisprachig in Ermland und Masuren

 

 

Die Zweisprachigkeit soll als große Chance wahrgenommen werden, vor allem für diejenigen Kinder und Jugendlichen, die in zwei Kulturkreisen aufwachsen. Mit der Kampagne „Bilingua – einfach mit Deutsch“ will das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit nun auch die Zweisprachigkeit in Ermland und Masuren fördern.

Read More …

Minderheitenarbeit in Zeiten von Corona

 

 

Das Coronavirus hält die Welt in Atem und beeinträchtigt seit einiger Zeit auch das wirtschaftliche und soziale Leben in der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Betroffen davon sind die dortigen Gesellschaften der deutschen Minderheit, ihre Veranstaltungen, der Unterricht in deutscher Sprache, ihre Medien und ihre Seelsorge.

Read More …

Arno Surminski ausgezeichnet

 

 

Arno Surminskis literarische Karriere begann im Jahr 1974. „Jokehnen oder wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?“ hieß sein erster Erfolgsroman. Von seinen über 30 Werken spielt ein großer Teil in ostpreußischen Landschaften, überwiegend im Kreis Rastenburg (powiat Kętrzyński), in dem er geboren wurde. Landrat Michał Kochanowski Ehrte ihn mit der Auszeichnung „Verdient um den Kreis Rastenburg“.

Read More …