Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, May 25, 2022

Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln

Jung, modern, mit Potenzial

Jugend und Deutsche Minderheit – kann man das vereinen? Auf jeden Fall! In der zweiten Ausgabe der YouTube-Serie „DMi-TV“ der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien (SKGD) wird genau das Leben junger Personen in der Minderheit gezeigt. Alle acht Folgen sind schon online.

Read More …

Volljährig (+Audio)

Konzerte, Workshops, Ausstellungen und Begegnungen – das sind die Veranstaltungen, die im Rahmen der „18. Deutschen Kulturtage“ für die Einwohner der Woiwodschaft Oppeln vorbereitet werden. Die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien lädt gemeinsam mit Partnern zu einem Kulturfest im Oktober ein.

Read More …

Wir warten auf einen guten Ausgang

Nicht Rafał Bartek, der Chef der Deutschen Minderheit in der Oppelner Region und zugleich Vorsitzender des Regionalparlaments (Sejmik), sondern aller Wahrscheinlichkeit nach Zuzanna Donath-Kasiura übernimmt den von Dr. Roman Kolek frei gemachten Posten des Vizemarschalls der Oppelner Woiwodschaft. Vorher hieß es, das Amt übernehme eben Rafał Bartek, doch die Juristen des Marschallamtes haben diese Möglichkeit ausgeschlossen.

Read More …

15 Jahre Minderheitengesetz

Quelle: HDPZ

Es ist nicht perfekt, Hauptsache aber es existiert überhaupt. Das war im Grunde die Botschaft, auf die sich alle Teilnehmer der Debatte zum 15. Jahrestag der Verabschiedung des Minderheitengesetzes geeinigt haben. Die Debatte wurde vom Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit und dem Oppelner Marschallamt online veranstaltet.

Read More …

Wirtschaftskontakte herstellen

 

Firmenvertreter aus der Woiwodschaft Oppeln und der Partnerregion von Oppeln Reinland-Pfalz in Deutschland wurden zu einer Kooperationsbörse eingeladen. Zuerst lernten die Partner aus Deutschland die Vorteile für Unternehmer in der Region Oppeln kennen. Der nächste Schritt waren die individuellen Gespräche zwischen den Firmenvertretern.

Read More …