Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, May 12, 2021

Ryszard Galla

Beifall für den Abgeordneten der Deutschen Minderheit

In diesem Jahr feiern wir den 100. Jahrestag des Dritten Schlesischen Aufstandes, der ein Drama und ein Trauma für die gesamte Gemeinschaft Oberschlesiens war und bis heute ist und sie tief spaltet. Das hat Ryszard Galla  mit starken Worten vom parlamentarischen Rednerpult aus gesagt.

Read More …

Schlesien Journal 20.04.2021

Diesmal im Schlesien Journal:

Warum ist die Volkszählung, die gerade stattfindet, eigentlich wichtig?

Was ist der Unterschied zwischen Staatsbürgerschaft und Nationalität?

Wie kompliziert ist der Fragebogen zur Volkszählung wirklich?

Wir haben uns getroffen mit Bernard Gaida, dem Vorsitzenden des Verbandes deutscher Gesellschaften, und ihm diese und andere Fragen zur Volkszählung gestellt.

Außerdem: Für Schüler der Klassen 4 bis 8 organisiert die deutsche Minderheit wieder einen Wissenswettbewerb. Der Wettbewerb findet diesmal online statt.

Read More …

Wir warten auf einen guten Ausgang

Nicht Rafał Bartek, der Chef der Deutschen Minderheit in der Oppelner Region und zugleich Vorsitzender des Regionalparlaments (Sejmik), sondern aller Wahrscheinlichkeit nach Zuzanna Donath-Kasiura übernimmt den von Dr. Roman Kolek frei gemachten Posten des Vizemarschalls der Oppelner Woiwodschaft. Vorher hieß es, das Amt übernehme eben Rafał Bartek, doch die Juristen des Marschallamtes haben diese Möglichkeit ausgeschlossen.

Read More …

Eine Strategie, die niemand verfolgt / Strategia, której nikt nie realizuje

 

 

Seit zwei Jahren ringt die deutsche Minderheit mit dem Problem der reduzierten Stundenzahl des Deutschunterrichts in den letzten beiden Grundschulklassen, nachdem das Bildungsministerium die Auslegung des einschlägigen Gesetzes geändert hat. Dies ist jedoch nur ein Beispiel für den stiefmütterlichen Umgang mit der Minderheitenbildung. Ein anderes ist die veraltete Strategie zur Förderung des Bildungswesens, die u. a. Mitte November im Sejm-Ausschuss für nationale und ethnische Minderheiten diskutiert wurde.

 

Read More …

Warum haben Sie so abgestimmt? / Dlaczego tak zagłosowaliście?

 

Der Gesetzentwurf zum Tierschutz wurde vom Parteivorsitzenden der PiS, Jarosław Kaczyński, vorgestellt. Die so genannte „Fünf für die Tiere“ ging damals u.a. von einem Verbot der Zucht von Pelztieren, einem Verbot der Verwendung von Tieren für spektakuläre Zwecke (z.B. in einem Zirkus), der Begrenzung ritueller Schlachtungen in Polen ausschließlich für religiöse Zwecke, einem Verbot der dauerhaften Anbindehaltung von Tieren undeiner Stärkung der Kompetenz von Nichtregierungsorganisationen beim Schutz von Tieren und ihrem Entzug aus privatem Besitz bei Misshandlungen aus. Natürlich auf Kosten des Besitzers.

Read More …

Umbildung oder Mystifizierung? / Rekonstrukcja czy mistyfikacja?

 

Die lange angekündigte Umbildung der polnischen Regierung ist nun Tatsache geworden. Infolge der Veränderungen ist die Zahl der Ministerien geschrumpft. Den Koalitionspartnern von Recht und Gerechtigkeit (PiS) – Zbigniew Ziobros Solidarisches Polen und Jarosław Gowins Verständigung – werden nun weniger Ministerien zufallen. Jarosław Kaczyński, Vorsitzender der Partei Recht und Gerechtigkeit, ist stellvertretender Premierminister geworden.

Read More …

Będą pieniądze dla represjonowanych

Przed miesiącem informowaliśmy, że Sejm przyjął ustawę o świadczeniu pieniężnym przysługującym osobom, które były zesłane lub deportowane do ZSRR w latach 1939–1956. Informowaliśmy również, że ustawa ta będzie jeszcze procedowana w Senacie, a następnie ma być podpisana przez prezydenta. Teraz  już wiemy, że została podpisana przez głowę państwa i wejdzie w życie 21 września 2020 roku.

Read More …

Im Visier / Na celowniku

 

 

 

Der Sitz der Stiftung für Entwicklung Schlesiens in Oppeln an der ul. Wrocławska.
Foto: R.Urban

 

Die Abgeordneten der Vereinigten Rechten, Katarzyna Czochara (PiS) und Janusz Kowalski (Solidarisches Polen), haben mit einer parlamentarischen Kontrolle im Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln begonnen. Es ist jedoch nicht die Behörde selbst, die dabei zuallererst unter die Lupe genommen wurde, sondern die Stiftung für die Entwicklung Schlesiens, ein Finanzinstitut der deutschen Minderheit. Für die Minderheit ist die Angelegenheit eindeutig politischer Natur.

Read More …