Posts tagged "Ausstellung"
In zwei Welten. 25 deutsche Geschichten

In zwei Welten. 25 deutsche Geschichten

Noch nie zuvor sind deutsche Minderheiten gemeinsam an die Öffentlichkeit getreten, um ihre Geschichte, Kultur und Tradition zu präsentieren. Die Ausstellung der Arbeitsgruppe Deutscher Minderheiten „In zwei Welten. 25 deutsche Geschichten. Deutsche Minderheiten stellen sich vor” zeigt die Vorgeschichte und aktuelle Tätigkeit von 25 deutschen Minderheiten aus Mittel- und Osteuropa sowie Ländern der ehemaligen UdSSR....
Von den ersten Schienen bis heute

Von den ersten Schienen bis heute

Im Museum der Moderne des Städtischen Kulturzentrums in Allenstein wurde Rafał Bętkowskis Ausstellung „Allenstein Hauptbahnhof. Metamorphosen“ eröffnet. Sie bietet mit viel Kartenmaterial einen Einblick in die Entwicklung der Eisenbahn in Ostpreußen und die Änderungen, die der Hauptbahnhof in Allenstein durchgemacht hat.
2500 Opfer nazi-deutscher Vernichtungspolitik

2500 Opfer nazi-deutscher Vernichtungspolitik

  Unmittelbar nach der Machtübergabe an Adolf Hitler 1933 begann in Deutschland ein bis dahin beispielloses Programm zur „Rassenhygiene“. NS-Ideologen verfolgten die Idee, geistig Behinderte und psychisch Kranke propagandistisch zu kriminalisieren und zu entrechten. Spätestens mit Kriegsbeginn 1939 radikalisierte man das Vorhaben, um betreffende Patienten systematisch zu töten. Dem fielen auch 2500 Menschen in Schlesien...
Interessant, wenn auch einseitig

Interessant, wenn auch einseitig

Woher kamen Polen in die ehemaligen deutschen Ostgebiete, mit welchen Problemen wurden sie dort konfrontiert und wie wuchsen sie in diese Gebiete hinein? Diese Fragen soll die Ausstellung „Das Hineinwachsen“ beantworten, die seit vergangener Woche am Oppelner Ring zu sehen ist. Obwohl interessant vorbereitet, lässt sie dennoch wichtige Aspekte nahezu unbeachtet, insbesondere aus Sicht der...
Neue Räume für deutsch-polnische Ausstellungen

Neue Räume für deutsch-polnische Ausstellungen

Raus aus den sterilen Galerien, rein ins heimische Wohnzimmer. Nachwuchskünstler aus Polen und Deutschland erobern neue Ausstellungsräume. Besucher müssen sich aber beeilen, denn die gemeinsame Ausstellung dauert nur 24 Stunden.
Evangelisches Schlesien

Evangelisches Schlesien

Am Sonntag wurde in den Räumlichkeiten der evangelisch-augsburgischen Kirchengemeinde in Oppeln die Ausstellung  “Evangelisches Schlesien” eröffnet. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer mehrmonatigen Zusammenarbeit deutscher und polnischer Schüler und wurde realisiert von der Kirchlichen Stiftung Evangelisches Schlesien.
Reise in eine versunkene Welt

Reise in eine versunkene Welt

Königsberg am frühen Morgen: „Gähnende Leere, rote, zerschlagene Ziegel und Gassen, die einst Straßen waren.“ So erinnerte sich der polnische Diplomat Jerzy Bahr (✝ ) an die ostreussische Metropole nach seinem ersten Besuch in den 1970er Jahren. Über Bahrs Faszination für Königsberg zeigt die westpreussische Stadt Krockow jetzt eine Ausstellung.
Von Bier und Ostpreußens Geschichte

Von Bier und Ostpreußens Geschichte

Nicht nur Bierliebhaber, sondern auch viele, die sich für die Geschichte Ostpreußens interessieren, kamen am Ende August zur Eröffnung der Ausstellung „Bier und Brauereien in Ostpreußen damals und heute”. Die Ausstellung ist noch bis Mitte Oktober zu sehen.
Kulturelles Erbe der letzten 160-Jahre

Kulturelles Erbe der letzten 160-Jahre

„Oppelner weißes Gold. Zur Geschichte der Zementwerke in Oppeln“ lautet der Titel der am Montag, 4. September, eröffneter Ausstellung. Veranstalter der Ausstellung ist das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit.
Netz der Partnerschaft

Netz der Partnerschaft

Im Planetarium in Allenstein (Olsztyn) wurde die Ausstellung „Erster Weltkrieg – Großer Krieg? Châteauroux-Gütersloh in den Jahren 1914-1818“ eröffnet. Sie erinnert aus Sicht der beiden Städte an den Beginn des Ersten Weltkriegs.

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia